• Online: 3.813

Ducati Diavel 1200 xDiavel S Test

28.01.2018 21:38    |   Bericht erstellt von San Marthino

Testfahrzeug Ducati XDiavel S
Leistung 152 PS / 112 Kw
Hubraum 1262
Aufbauart Andere
Kilometerstand 1200 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 4/2016
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von San Marthino 4.5 von 5
Gesamtwertung Ducati Diavel 1200 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hallo lieber Leser, liebe Leserin

Ich habe mir das Moped im April 2016 gekauft , ohne eine Probefahrt gemacht zu haben. Ich hätte auch gar keine machen können, da ich die Kiste direkt nach der Vorstellung ( Januar 2016) bestellt habe. Bereut habe ich es definitiv nicht, nein, ich würde sie sofort wieder kaufen. Für mich ist das Design absolut gelungen ( gesehen und sofort verliebt). Eigentlich wollte ich gar kein Motorrad mehr haben, doch dann....

Na ja, nun bin ich einfach nur froh , dass ich es gemacht habe.

Einen Testbericht zu schreiben ist nach 1200 Km und fast 20 Jahren Abstinenz etwas schwierig. Zudem hab ich immer " Sportmotorräder" gefahren. Damit könnte man gleich zum Motor der Ducati kommen. Brachial ist wohl der richtige Ausdruck. Genutzt habe ich die volle Leistung noch nicht . Tat einfach nicht Not. Bis 2500 Touren fühlt sich der Motor nicht so sonderlich wohl. Da zuckelt er schon mal vor sich hin. Ab dieser Drehzahl aber fährt er sich dann bis in hohe Drehzahlen seidenweich. Die Leistungsentfaltung ist sehr gleichmäßig mit viel Druck. Die Bremsen überzeugen durch einen guten Druckpunkt und hervorragende Bremsleistung (sehr beeindruckend). Der sehr breite Hinterradreifen und der flache Lenkkopfwinkel sind für einen Sportmaschinenfahrer zuerst etwas gewöhnungsbedürftig , jedoch nicht unangenehm. Nur bitte vor engen Kurven etwas aufpassen ( kann aber auch daran liegen , dass ich schon sehr lange kein Moped mehr gefahren bin). Handling ist ansonsten sehr gut für ein 240 Kg Motorrad ( Cruiser) . Macht mir sehr viel Spaß. Sitzposition würde ich für mich ( 181cm Körpergröße) als

weitgehend optimal bezeichnen. Für einen Cruiser ist das Fahrwerk vielleicht ein bisschen hart , doch dafür ist das Motorrad sehr " sportlich" und sicher zu fahren. Die Einstellungen an ABS , Motor etc. sind für mich doch eher übertrieben. Muss nicht unbedingt sein. Die Bluetoothanbindung ist sehr einfach. Mitfahrer (in) fühlen sich nicht wirklich wohl auf dem Rücksitz ( wenn man es so bezeichnen möchte). Zu kurz und schmal. Ist für mich nicht relevant, da weder meine Frau noch Tochter Motorrad fahren ( wollen). Oder fahre ich so schlecht ??????????? Ich hoffe nicht !!!!

Der Verbrauch liegt bei 5 , 5 - 5, 8 L. auf 100 Km. Ob das gut ist oder schlecht , kann ich nicht sagen. Ich finde es ist okay für die Leistung und Gewicht. Nun habe ich angefangen einige Dinge, die mir nicht so gut gefallen zu ändern. Der Zubehörindustrie sei Dank, oder auch nicht. Ob der hohe Preis gerechtfertigt ist, muss ebenfalls jeder für sich entscheiden. Ich habe auch geschluckt , doch wollte ich das Fahrzeug unbedingt haben. Also , selber Schuld :-). Schlussendlich kann ich das Motorrad wirklich empfehlen, wenn man auch auf Stauraum verzichten kann.Davon gibt es unglaublich wenig. Das ist einfach dem Design geschuldet. Wie die Alarmanlage eingebaut worden ist , bleibt mir auf Ewig ein Rätsel.

 

Viele Grüße euer San Marthino

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

Dieses Kapitel ist schon schwierig zu beantworten. Insbesondere das Thema Kofferraum :-) . Alles andere sagt die Punktewertung.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Guter Sitz für den Fahrer
  • - Hinten möchte ich nicht sitzen

Antrieb

4.5 von 5

Der Antrieb ist einfach eine Wucht. Eigentlich gar kein richtiger Cruiser - Antrieb, sondern mehr ein " Rennmotor" mit ordentlich Durchzug.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Starker und drehfreudiger Motor toller Durchzug ab 2800 Umdrehungen
  • + angemessener Verbrauch, annehmbare Reichweite,
  • - Unruhiger Motorlauf unter 2800 Umdrehungen

Fahrdynamik

4.5 von 5

Tolle Fahrdynamik mit gewaltiger Beschleunigung und super Bremsen .

Gutmütiges Fahrverhalten. Nur die Kurvenfahrten waren für mich zuerst gewöhnungsbedürftig , aber nach kurzer Zeit richtig spaßig.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + toller Geradeauslauf , sicheres Fahrwerk , für einen Cruiser sehr wendig
  • - leicht gewöhnungsbedürftig in Kurven, aber nach Eingewöhnung sehr sicher

Komfort

4.0 von 5

Sehr gute Sitzposition und Bedienbarkeit auf kurzen bis mittleren Strecken.

Bei längeren Strecken habe ich keine Erfahrung, könnte aber durch die harte Federung etwas unbequem werden.

 

Also das mit der Heizung musste ich antippen, ist aber natürlich Blödsinn.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Gute Sitzposition incl. Schaltung und Bedienbarkeit
  • - Harte Federungsabstimmung

Emotion

5.0 von 5

Tja, viel bin ich ja noch nicht gefahren, aber die Strecken, die ich gefahren bin haben richtig Spaß gemacht. Da ich keine so langen Strecken fahre, ist das auch nicht relevant für mich.

Es war einfach das Design, was mich so gereizt hat. Da waren mir die Eckdaten auch nicht so wichtig. Das Motorrad ist ein Freizeitspaß für mich , was auch zu 100% erfüllt wird.

Mein Fazit : Ich würde die Kiste immer wieder kaufen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Tolles Fahrwerk, starker Motor, super Bremsen
  • - Fahrwerk etwas zu hart für einen

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 5,5-6,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Tolles Design, super Motor und Bremsen, Schaltung und Bedienung ohne

Probleme, sicheres und wendiges Fahrwerk. Ein sehr "sportlicher" Cruiser.

Definitiv nicht mit einer Harley zu vergleichen, ein völlig anderes Konzept.

Nettes Zubehör erhältlich .

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Ein etwas zu hartes Fahrwerk für lange Touren. Keine Staufächer .

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests