Aprilia Dorsoduro 1200 Test #104990
  • Online: 2.438

Aprilia Dorsoduro 1200 Test

22.04.2013 21:03    |   Bericht erstellt von (murcielago)

Testfahrzeug Aprilia Dorsoduro 1200
Leistung 130 PS / 96 Kw
Hubraum 1197
Aufbauart Andere
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 10/2012
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von (murcielago) 4.0 von 5
Gesamtwertung Aprilia Dorsoduro 1200 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Seit 10.2012 in meinem Besitz. Aufgrund meiner Größe (nicht ganz 2 m) war ich auf der Suche nach einem Motorrad auf dem ich entsprechend gut sitzen kann. Letztendlich hatte ich die Auswahl auf die KTM SMR 990 und meine Aprilia Dorsoduro 1200 beschränkt.

 

Zur Aprilia habe ich gegriffen, weil der Sound schon im original um Welten besser als bei der KTM ist, es viel weniger Dorsos als SMs gibt, der V2 der Dorso etwas mehr "Bums" hat und auch weil die SMR im Jahr 2012 (als ABS verfügbar war) all ihrer tollen Teile (Schmiederäder, Carbon hier und da sowie die Brembo Monobloc) beraubt wurde.

Einziger Vorteil der Käthe war das sie, obwohl die 2012 Dorsos leichtere Felgen (minus 2,3 kg) trotzdem noch etwas leichtfüssiger ist. Liegt wohl an den montierten Reifen und den fast 20 kg weniger Gewicht.

Karosserie

3.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sitzposition ist fast perfekt!
  • - Sozia jammert, dass sie bei meiner alten (Bandit Bj. 06) viel mehr Komfort hatte.

Antrieb

3.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Der Motor ist ein Traum, Druck in allen Lebenslagen und ein atemberaubender Klang.
  • - Spritverbrauch (Durchschnitt 8 l/100 km) in Kombination mit dem 15 l Tank zwingt zu Tankpausen in 180 km Intervallen.

Fahrdynamik

5.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Ich bin hellauf begeistert von meiner Dorso!
  • - Im Punkt Agilität sind leichtere Motorräder etwas überlegen (Hypermotard, KTM SMR 990 und SMC-R 690)

Komfort

2.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Voll einstellbares Sach Fahrwerk vorne und hinten.
  • - Sozia ist mit ihrem Platz nicht wirklich zufrieden.

Emotion

5.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Wer sie fährt und auf zwei Zylinder steht will nicht mehr absteigen.
  • - Das "Supermoto"mäßige Design gefällt wohl nicht jedem.

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Toller Sound, bärenstarker Motor, geeignet für "Große" und eine gewisse Exklusivität (wenn die Zulassungszahlen betrachtet).

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer viel Wert auf ein für Sozia-Betrieb geeignetes Motorrad, auf geringen Spritverbrauch und ein dezentes Auftreten (Sound und Optik), sowie nur "Gebückte" fahren will sucht sich lieber etwas anderes!

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests