• Online: 3.962

VW Touareg 1 (7L) 5.0 V10 TDI Test

16.05.2015 00:31    |   Bericht erstellt von Doug250483

Testfahrzeug VW Touareg 1 (7L) 5.0 V10 TDI
Leistung 313 PS / 230 Kw
Hubraum 4921
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 256000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 2/2005
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Doug250483 4.0 von 5
weitere Tests zu VW Touareg 1 (7L) anzeigen Gesamtwertung VW Touareg 1 (7L) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich nutze den Wagen hauptsächlich geschäftlich für meinen Montagebetrieb. 80% der gewerblichen Nutzung laufen mit Anhängern.

Ansonsten ist der Wagen auch unser Familienfahrzeug, neben einem Kleinwagen.

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

Rost ist bei meinem Touareg kein Thema. Ich denke Karosserietechnisch gibt es nichts zu bemängeln bei den Ts. Saubere Verarbeitung.

 

Das einzige mir bekannte Manko, sind immer mal wieder ausfallende Türen die nicht mehr aufgehen wollen. Dies liegt zumeist an einem Plastiknippel, der für den Mechanismus mit verantwortlich zeigt, Mitte des Facelifts wurde dieser durch einen aus Metall getauscht.

 

Kleiner Tipp: Wenn eine der Türen anfängt zu spinnen, direkt tauschen, dann sind die Kosten ein Witz. Wenn die Tür erst mal blockiert, wirds oft teuer, da es nicht ohne ist, die Tür wieder auf zu bekommen, viele Werkstätten zerstören dabei die Innenverkleidung, da sie nicht anders an den Mechanismus kommen, um die Tür wieder zu entriegeln.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Viel Luxus gepaart mit der Qualität von Volkswagen
  • + Trotz hohen Alters kaum Verschleiss

Antrieb

4.5 von 5

Tja, der V10, was soll ich sagen. Viele Vorteile aber auch Nachteile.

 

Wer viel selber machen kann, der kann die Kosten in Grenzen halten. Fakt ist der Wagen kostet richtg Geld. Egal ob Öl (nur das 507.01!!!) - immerhin 11,5l; oder Bremsen (sehr hoher Verschleiss - teilweise nur 15.000Km).

 

Inspektionen bei VW überschreiten schnell und oft die 1.000,-€. Und für fast alle Arbeiten am Motor muss selbiger ausgebaut werden.

 

Ansonsten ist der Wagen in meinem Fall extrem zuverlässig. Und er reisst alles ohne zu zucken weg, was ich ihm vorsetze. Der Wagen strotzt nur so vor Kraft.

 

Sehr positiv ist aber auch das weiche Getriebe und die extreme Laufruhe zu erwähnen.

Ich erlebe es immer wieder, wie Mitfahrer erstaunt über die Ruhe im Innenraum sind, man hört den Motor kaum.

 

Der Verbrauch ist bei zurückhaltender Fahrweise nicht wesentlich höher als im V6TDi. Ich besaß diesen auch und hatte im Schnitt 12,5l. Nun sind es ohne Anhänger 13,8l.

Der große Vorteil kommt jedoch im Anhängebetrieb. Durch das enorme Drehmoment, liegt hier der Verbrauch kaum höher als im Solobetrieb.

 

Vor einer Woche habe ich insgesamt 3,6t Pflastersteine + 1,7t Anhänger von NRW nach Darmstadt transportiert. Wer die A3 kennt, weiss wie steil das Siebengebirge ist. Am Ende des Tages kam ich auf genau 15,5l Verbrauch, was ich angesichts des enormen Gewichts und der Topographie in Verbindung mit der Geschwindigkeit (Tempomat 110Km/h) erstaunlich finde.

 

Vorteil ist auch, dass der V10 in der Anschaffung um einiges günstiger ist, da viele vor den hohen Unterhaltskosten zurückschrecken. Die Versicherung finde ich erstaunlich günstig, die Steuer liegt bei 772,-€!

 

Dank des 100l Tanks ist die Reichweite ebenfalls positiv zu erwähnen.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Laufruhe
  • + Kraftprotz 750Nm
  • + niedriger Verbrauch bei Anhängerbetrieb
  • - sehr Hohe Unterhaltskosten
  • - Reparaturen werden schnell sehr teuer

Fahrdynamik

3.5 von 5

Fahrdynamisch gehört der T zu den besten seiner Klasse. Selbst mit so vielen Kilometern fährt der Wagen, dank der Luftfederung immer noch wie am ersten Tag.

 

Besonders hervorzuheben, ist der extrem kleine Wendekreis. Der Wagen kann trotz seiner Größe sehr gut auf engstem Raum rangiert werden.

 

Größter Kritikpunkt auch hier. Die Bremsanlage ist mir zu lasch und der Verschleiß ist jenseits von Gut und Böse.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Luftfahrwerk sucht seinesgleichen
  • + Wahnsinns Beschleunigung
  • + Für die Größe extrem kleiner Wendekreis
  • + Im Sportmodus fast schon BMW like
  • + Im Comfort Modus schwebt man dahin
  • - Bremsen sind eher schwach und verschleißen extrem schnell

Komfort

4.0 von 5

Zur Luftfederung kann ich nur nochmal wiederholen. Allererste Sahne. Im Modus Sport liegt der Wagen wie ein Brett und hat kaum noch Seitenneigung. Im Modus Komfort, gleitet man dahin.

 

Die Sitze vorne haben ein Manko, eine Möglichkeit die Sitzfläche zu verlängern, wie dies BMW anbietet, wird schmerzlich vermisst. Auf langen Strecken sehr bequem, auch wenn dies andere Hersteller ein wenig besser lönnen. ABER - dies ist meckern auf hohem Niveau.

 

Zu den Sitzen hinten, kann ich keine großen Angaben machen, außer dass der Wagen selbst hinter mir, noch viel Beinfreiheit bietet.

 

Ein weiterer Kritikpunkt sind die wie ich finde, sehr lauten Windgeräusche bei Fahrzeugen mit Schiebedach. Aber ich habe gehört, dass dies ein Problem vieler Hersteller ist.

 

Die Bedienung ist im großen und ganzen sehr ok. Alles da wo es sein soll, ohne große Überraschungen.

 

Sehr angenehm in kalten Wintermonaten, ist die unglaublich schnell vorhandene Wärme der Heizung, dank des riesigen Motors.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Luftfahrwerk ist ein Traum
  • + Sehr leiser Motor
  • + Heizung ist in 2 Minuten heiß, dank des 5,0l Motors
  • - Sitzverlängerung fehlt
  • - Sehr laute Windgeräusche bei meinem T mit Schiebedach bei hohen Geschwindigkeiten

Emotion

4.5 von 5

Hier gibt es glaube ich nicht viel zu sagen. Touaregs gibt es genug im Strassenbild. Wer auffallen will braucht glaube ich was anderes.

 

Ich glaube aber, dass der T mehr Arbeitstier für viele, als Lifestyle Auto ist.

 

Wer Lifestyle will soll sich einen Q5 oder Cayenne holen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Immer noch zeitgemäßes Design

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer viel AUto für wenig Geld sucht, ist heir genau richtig. Luxus im Überfluß . Ein Bärenstarker Motor und viel Platz.

Wer oft was ziehen muss, macht mit dem T V10 nichts falsch. Und wer Sachen wie Öl und Bremsen selber machen kann, kann sehr viel Geld sparen.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer auf seinen Geldbeutel achten muss, sollte zu einer sparsameren Motorisierung tendieren. Wobei hier sei angemerkt, SUVs sind alle teuer.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests