• Online: 3.620

VW Sharan 2 (7N) 1.4 TSI Test

08.01.2020 21:50    |   Bericht erstellt von DNAragorn

Testfahrzeug VW Sharan 2 (7N) 1.4 TSI
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 1390
Aufbauart Van
Kilometerstand 84500 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 6/2012
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von DNAragorn 4.0 von 5
weitere Tests zu VW Sharan 2 (7N) anzeigen Gesamtwertung VW Sharan 2 (7N) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Als Nachfolger für meine C-Klasse suchte ich ein Fahrzeug, was zwei Hauptkriterien erfüllen musste:

 

1. Beinfreiheit auf der Rückbank

2. großer Kofferraum für eine Familie mit zwei Kindern

 

Beim Besuch eines freien Händlers für ein anderes Auto stand in einer Ecke ein VW "Touran", der sich bei genauerem Hinsehen als der größere Sharan entpuppte. Stehen beide Autos nicht direkt nebeneinander, so dass man den Größenunterschied sieht, sehen sich die beiden zum verwechseln ähnlich.

 

Besonders gefielen beim Anschauen die Schiebetüren und die zusätzlichen Sitze Nr. 6 und 7. Ansonsten ist folgende wesentliche Ausstattung vorhanden:

 

- Klimaautomatik

- Alufelgen mit 16 Zoll-Bereifung

- Nebelscheinwerfer mit integriertem Kurvenlicht

- Dachreling

- Elektrisch anklappbare, beheizbare Spiegel

- Metalliclackierung

- Parksensoren vorne/hinten

- Regensensor

- Tagfahrlicht

- Sitzheizung

- Navi

- Tempomat

- 6-Gang DSG

- 7-Sitzer

- Gepäckraumabdeckung

- Dunklere hintere Seitenscheiben sowie Heckscheibe

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

Das Platzangebot ist mit geräumig nur unzureichend beschrieben. Ich würde es mit überdurchschnittlich bezeichnen. Dazu eine Varibilität, die seinesgleichen sucht. Der Sharan ist mit seinen 7 Sitzen ein vollwertiger Siebensitzer und hebt sich dadurch von seinem kleineren Bruder Touran deutlich ab, wo die Plätz 6 und 7 lediglich als Notsitze dienen. Wer also öfter mal Oma, Opa oder weitere Erwachsene mitnehmen möchte, aber nicht unbedingt einen VW Bus fahren möchte, ist hier bestens bedient.

 

Als kleinen Nachteil finde ich, dass man kein original Trennnetz nachrüsten kann, wenn der Vorbesitzer nicht ein bestimmtes Packet geordert hat. Dabei ist der Sharan für große Transporte prädestiniert.

 

Die Laderaumabdeckung lässt sich sowohl hinter der zweiten als auch hinter der dritten Sitzreihe verwenden.

 

Bei der Verwendung als Siebensitzer entsteht eine Kofferraummulde, wo es leider keine Abdeckung gibt, so wie es die Ford S-Max und Galaxie in ihrer aktuellen Version haben. Wäre zum Verstauen von Kleinkram nützlich.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Extrem großer Kofferraum
  • + große Variabilität
  • - serienmäßig kein Trenngitter vorhanden

Antrieb

4.5 von 5

Günstiger Verbrauch auf Lanstrecke im Verhältnis zum Gewicht des Sharan! Der Sharan wiegt leer ca. 1.800 kg, da sind 7,0 bis 7,5 l Verbrauch an Super nicht viel. Natürlich moderat bewegt bei ca. 120 km/H. In der Stadt liege ich bei 9 bis 9,5 l.

 

Der Sharan erzieht zur Gelassenheit. Man merkt, dass man ein schweres Auto unterm Hintern hat. Das macht das Fahren entspannt. Eile mit Weile, was nicht heißt, der Sharan könnte nicht! Die Motorleistung ist völlig ausreichend für das Auto, es sind bis fast 200 km/H möglich. Aber hier ist eher Cruisen die Devise!

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Ausreichend kräftiger Motor
  • + günstiger Verbrauch
  • - -

Fahrdynamik

3.5 von 5

Der Sharan ist ein Auto mit 2,91 m Radstand, da ist es logischerweise mit der Wendigkeit nicht weit her. Aber das muss er auch nicht sein. Seine Qualitäten liegen wo anders. Für die Größe Auto ist das alles völlig ok!

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + guter Durchschnitt
  • - Großer Wendekreis

Komfort

4.5 von 5

Hier kommen wir zur Paradedisziplin des Sharan. Dieses Auto ist sehr komfortabel und eignet sich besonders für Langstrecken. Es will nicht sportlich sein, sondern seine Passagiere bequem von A nach B bringen.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Gute Sitzposition
  • + komfortabel
  • + Leise
  • + Sitzheizung

Emotion

4.0 von 5

Der Sharan wirkt gefällig, ist eben ein typischer Van. Das gute Image des Vorgängers hat das aktuelle Modell aufgegriffen und wurde in entscheidenden Details verbessert. Ein Beispiel ist hier das Sitzkonzept. Mussten die Sitze früher rausgenommen werden, so gibt es heute ein geniales Klappkonzept.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Komfort
  • - -

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer ein komfortables Langstreckenauto mit viel Platz für die Familie sucht, dem sei der Sharan wärmstens zu empfehlen. Für mich das ideale Familienauto!

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Menschen mit sportlichen Ansprüchen sollten besser Abstand nehmen. jegliche sportliche Ambition erstickt der Sharan im Keim.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests