VW Polo 6 AW 95PS Comfortline Test #236779
  • Online: 3.388

VW Polo 6 AW 95PS Comfortline Test

16.05.2021 15:14    |   Bericht erstellt von RitterKrustenKaese

Testfahrzeug VW Polo 6 (AW) 1.0 TSI
Leistung 95 PS / 70 Kw
Hubraum 999
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 28700 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 10/2018
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von RitterKrustenKaese 4.5 von 5
weitere Tests zu VW Polo 6 (AW) anzeigen Gesamtwertung VW Polo 6 (AW) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe seit April 2020 das Vergnügen den flotten Polo mein Eigen zu nenen. Seitdem konnte ich ihn sowohl im Stadt- als auch Autobahn- und Landstraßenverkehr ausführlich fahren und seitdem einige Erfahrungen zu dem Fahrzeug sammeln können.

Die Zulassung war wegen Corona sehr schwierig. hat jedoch am Ende geklappt. Als Farbe kam für mich nur Reef Blue Metallic in Frage, da er so am sportlichsten aussieht.

 

 

Die Sonderausstattung:

  • Einparkhilfe (v/h)
  • Navi Discover Media (inkl. Freisprechanlage)
  • Winter Paket (Sitzheizung v)
  • Licht und Sicht Paket (Regensensor, CH/LH, Innenspiegel autom. abblendbar)
  • Ganzjahresreifen

 

Ich hoffe ich kann euch mit diesen kleinen ,,Test" helfen

 

PS. Den R-Line Diffusor habe ich im Nachhinein angebracht.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Motor im Innenraum kaum wahrnehmbar
  • + Cockpit mit viel weichen Oberflächen
  • - An den Türen (leider) nur Hartplastik

Antrieb

4.0 von 5

Für mich war von Anfang an Klar, dass mein Polo die 95PS Variante haben sollte. Im Vergleich zu der 80PS Version ist der 95er definitiv ,,spritziger" und für Überholvorgänge besser geeignet. In der Stadt kommt man gut vom Fleck und auch auf der Autobahn hat man gewisse Reserven, wobei hier zu bemängeln ist, dass ein sechster Gang fehlt. Die Geräuschkullisse bei Richtgeschwindigkeit ist angenehm.

Der Verbrauch ist einwandfrei und natürlich stark von der Fahrweise abhängig. So bin ich in der Stadt im Durchschnitt mit 5-5,5 l/100km und auf der Autobahn mit 4,2-4,7 l/100km (bei ca. 120km/h) unterwegs.

Die Reichweite ist für meine Verhältnisse vollkommen ausreichend sowie auch der 40l Tank. Da ich viel in der Stadt fahre ist bei mir oft Start/Stopp aus, da mich das ständige Motor an/aus nervt, sonst funktioniert sie aber reibungslos. Trotz der drei Zylinder ist er sehr laufruhig und leise.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Sehr guter Verbrauch (Stadt/Autobahn/Land)
  • + Wartuns/Störungsarm
  • + leise
  • + Start/Stopp Automatik (auch ausschaltbar)
  • - kein sechster Gang

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + perfekte Lenkung
  • + Bremsen quietschen manchmal
  • + Front Assist
  • + große Auswahl an Fahrassistenzsystemen
  • - hinten nur Trommelbremsen

Komfort

4.0 von 5

Die Federung ist für einen Kleinwagen gut. Für mich als denjenigen, der selten Langstrecke fährt sind die Sitze ausreichend. Jedoch fehlt mir dann auf der Langstrecke die Lendenwirbelstütze.

Das Navi (Discover Media) hat einen großen 8 Zoll Bildschirm und ist sehr gut bedienbar. Das optionale CarNet ist jedoch sehr teuer und bietet bis auf Online Verkehrsinfos (für mich) keinen großen Mehrwert.

Im Winter dauert es mit der manuellen Klimaanlage bei beschlagenen Scheiben etwas länger, jedoch ist sie sonst völlig ausreichend.

Für jemanden mit nur einem USB Port des Discover Medias gestaltet sich die Freischaltung von App-Connect schwierig, wenn man Apple CarPlay nutzen will.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Gutes Infotainment und Navi
  • + 2 USB Buchsen für den Fond
  • + Brillenfach im Dachhimmel
  • + genügend Staufläche in den Türen
  • + Standardlautsprecher super
  • - keine Schubladen unter den Sitzen
  • - Nachrüstung App-Connect kompliziert
  • - Manuelle Klima im Winter zäh
  • - CarNet teuer

Emotion

5.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Fast schon ein Golf ;)

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 4,5-5,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 99610
Haftpflicht 200-300 Euro ()
Vollkasko 200-400 Euro

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich würde den Polo empfehlen, weil er eine breite Motorenpalette hat, komfortabel ist und jetzt schon richtig erwachsen wirkt und seinem Bruder, dem Golf sehr nahe kommt.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests