• Online: 4.589

VW Phaeton 3D 4.2 V8 4Motion Test

22.07.2020 18:05    |   Bericht erstellt von Pilot52

Testfahrzeug VW Phaeton 3D 4.2 V8 4Motion
Leistung 334 PS / 246 Kw
Hubraum 4172
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 182000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 6/2010
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von Pilot52 2.5 von 5
weitere Tests zu VW Phaeton 3D anzeigen Gesamtwertung VW Phaeton 3D 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Karosserie

3.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Gemütliches Langstreckenauto
  • - Zuviel Technik und Elektronik Schwachstellen

Antrieb

3.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Reicht aus
  • - Elektronische Verzögerung beim Anfahren

Fahrdynamik

2.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Leises Innengeräusch
  • - Unübersichtlich trotz Kamera und Piepsen
  • - Holpert bei Unebenheit in der Fahrspur

Komfort

3.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Reichhaltige Bedienung
  • - Träge schwere Karosse

Emotion

1.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Unterbewertetes Fahrzeug in der Aussenwahrnehmung
  • - Keine echte Konkurrenz zu BMW und Mercedes

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Viel Auto für mässiges Geld

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Reparaturen oft schwer zu beheben und kostspielig

Fehlerdiagnose führt häufig zu mehreren Ursachen

Gesamtwertung: 2.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 2.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

24.07.2020 19:00    |    A346

In einer Werkstatt mit Ahnung vom Phaeton führt die Fehlerdiagnose in aller Regel nicht zu mehreren Diagnosen.

 

Gleiches gilt für Reparaturen. Schwer zu beheben und kostspielig sind diese nur, wenn das Fachwissen fehlt. Wer als Mechaniker weiß was er zu tun hat, verursacht er in aller Regel auch weniger an unnötigen Kosten.

 

Hattest Du denn in der kurzen Zeit bereits solche Erfahrungen gemacht?

 

Und dieses ist bezeichnend.

Zitat: "Keine echte Konkurrenz zu BMW und Mercedes".

Im Fazit dann,

Zitat: "Viel Auto für mässiges Geld".

 

Was denn nun, warum hast Du dann wieder einen Phaeton gekauft?

Direkt im Anschluss an den 3.2 V6, den Du fast 4 Jahre hattest...

 

Der Kaufpreis war wohl zu verlockend, dafür hättest Du keinen 7er BMW oder eine S-Klasse bekommen. Stimmts?


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests