• Online: 5.292

VW Phaeton 3D 3.0 TDI Test

24.09.2011 19:03    |   Bericht erstellt von tauro2000

Testfahrzeug VW Phaeton 3D 3.0 V6 TDI 4Motion
Leistung 224 PS / 165 Kw
Hubraum 2967
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 153028 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 9/2005
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von tauro2000 4.0 von 5
weitere Tests zu VW Phaeton 3D anzeigen Gesamtwertung VW Phaeton 3D 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
67% von 3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Wir haben den VW Phaeton mit 11300 km bei VW als das WELTAUTO gekauft und sind mit ihn anch ca 9 Monaten und 40000km mehr auf dem Tacho restlos begeistert.

 

Der Reiskomfort ist durch die genaile Geräuschdämmung bei hoher Geschwindungkeit >220 km/h perfekt. Durch das er so gut gedämmt ist, merkt man als Beifahrer oder hinterer Passagier garnicht die hohe Geschwindigkeit.

 

Der Verbraucht liegt zwischen 7,5 - 11 l/100km je nach Fahrweise.

In punkto Zuverlässigkeit ist er ebenso unschlagbar. In den 40tkm haben mir ausser mit der Standheizung und Xenon keine Probleme verbuchen können. *Holzklopf*

 

Das Fahrverhalten ist durch das Luftfahrwerk und für das hoher Gewicht super, auch bei hohen Geschwindigkeiten > 220km/h.

 

 

Zwei kleine Mankos hat der Phaeton aber, dass es zuwenig Ablagemöglichkeiten gibt und der Skisack ist winzig, wenn mehr als Drei Personen in den Skiurlaub fahren müssen die Skistöcke in den Innenraum. Im Vergleich zu unserem Vorgänger den BMW E38, bei dem 4 Skier und Skistöcke ohne Probleme durch den Skisack gepasst haben.

 

Ansonsten kann ich den Phaeton nur empfehlen für die Leute die nicht grossen Wert auf Staussymbol legen. (Understatement pur :-) )

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Unterstatement, Verarbeitung (Bentleynivau), Fahrverhalten
  • - zu kleiner Skisack, zu wenig Ablagemöglichkeiten

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + geringer Verbrauch (4 Motion, >2,2 T)
  • - perfekt wäre ein 100l Tank für die Langstrecken fahrer wie mich :D

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + agiles Fahrverhalten für ein Fahrzeug über 2,2 T
  • - normale Standardreifen kommen schnell an ihre Grenzen. (235/55 R17)

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Die Klimaanlage ist einfach genial, kühlt und wärmt schnell
  • - die Bedinung ist etwas umständlich

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + der Innenraum ist super verarbeitet

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 400-500 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,0-9,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 700-1.000 Euro
Gebrauchtwagengarantie 24 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 53500
Haftpflicht 200-300 Euro (30%)
Vollkasko 800-1.000 Euro 30%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Innenraum/Lüftung/Klimatisierung - Standheizung (0 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ein traumhafter Wagen in allem Lagen sei es im Winter bei Eis und Schnee oder im Sommer bei über 30 Crad.

 

Im Phaeton sind die bequemsten Sitz seiner Klasse. Man steigt aus egal ob 100 oder nach 1200km ohne Rückemschmerzen aus und ist noch fit.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Für Leute die gerne zeigen was sie haben ist der Phaeton nicht die erste Wahl (Unterstatement).

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
67% von 3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests