• Online: 3.946

VW Phaeton 3D 3.0 TDI Test

01.08.2011 10:01    |   Bericht erstellt von schabalauke

Testfahrzeug VW Phaeton 3D 3.0 V6 TDI 4Motion
Leistung 224 PS / 165 Kw
Hubraum 2967
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 61537 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 10/2005
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von schabalauke 4.5 von 5
weitere Tests zu VW Phaeton 3D anzeigen Gesamtwertung VW Phaeton 3D 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
86% von 14 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich besitze dieses Auto seit März und es wird im Kurz- und Langstreckenbetrieb eingesetzt.

Galerie

Karosserie

5.0 von 5

Das Platzangebot des Fahrzeugs wird oft ausgereizt. 5 Erwachsene im Auto sind keine Seltenheit. Der Kofferraum ist leider gar nicht variabel, kann es mit seiner Größe aber gut kompensieren. Ich überlege den Skisack nachzurüsten.

Über Platzmangel hat sich keiner der Mitreisenden bisher beschwert.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sehr verwindungssteife Karrosserie
  • + Üppiges Platzangebot vorne + hinten (5-Sitzer)
  • + Sehr gutes PDC
  • - Wenig Ablagen für Kleinigkeiten
  • - Kofferraum nicht variabel

Antrieb

4.5 von 5

Der Diesel ist für jede Situation mehr als ausreichend und bietet ordentliche Fahrleitungen bei akzaptablen Verbrauch.

Bei moderaten Geschwindigkeiten (oder im Tempolimitierten Ausland..) sind Langstreckenverbräuche von unter 7l/100km möglich.

Im Stadtverkehr fordern Gewicht und Allradantrieb ihren Tribut, aber auch hier sind Werte von unter 11l/100km möglich.

Kleiner Tipp: Bei längeren Ampelrotphasen, das Automatikgetriebe auf "N" stellen. Das senkt den aktuellen Verbrauch von >1l/h auf ca. 0,5-0,6l/h.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Leise arbeitender Dieselmotor
  • + harmonisch abgestuftes weich schaltendes Getriebe

Fahrdynamik

4.5 von 5

In Verbindung mit der einstellbaren Dämpfung stellt sich das Auto auf jeden Fahrertyp ein. Dabei bewegt sich der 2,3Tonner ertaunlich flink und präzise auch durch engste Gassen.Seitenneigung und Bremsnicken werden auf ein erstaunlich geringes Maß reduziert.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sehr gutes Fahrverhalten
  • + sehr leichte Bedienbarkeit

Komfort

5.0 von 5

Wie bei vielen Autos wird der Komfort auch beim Phaeton durch die georderten Extras beeinflusst.

Ganz wichtig dabei ist der 18-Wege Sitz, dessen Vorzüge am Besten durch eine Sitzprobe 'erfühlt' werden.

Die Doppelverglasung reuziert das Fahrgeräusch erheblich und das Solarschiebedach arbeitet hervorragend.

Leider können nur wenige Telefone mit meinem Modell (GP0) gekoppelt werden, das Zusammenspiel mit diesem, der Freisprecheinrichtung und dem zusätzlichen BT-Hörer empfinde ich jedoch als gelungen.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + angehmes Klimatisierungskonzept
  • - Telefonkopplung veraltet

Emotion

5.0 von 5

Die Schlichtheit des Design prägen den unspektakulären Auftritt des Fahrzeugs. Keine Schweller, Spoiler, oder sonstige Designsünden trüben den Gesamteindruck. Der Phaeton fällt nicht auf, erzeugt in seinem Umfeld nur wenig Neid und verrichtet unauffällig seinen Dienst.

 

Phaeton - die introvertierte Intelligenz.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + unauffälliges Design einer gediegenen Limousine

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Kein anderes Auto hat mich jemals so beeinflusst. Der Phaeton erzieht seinen Fahrer und bringt Ihn in eine 'über den Dingen' stehende Position.

Ganz klare Kaufempfehlung!

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
86% von 14 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 1

16.10.2011 19:46    |    Dr.Kloebener

Ja, so kann man es sehen.

Die Schwierigkeit der Telefonabindung ist (beim GP 0 aus den Jahren 2002 - 200x) das es ja auch kein aktuelles Fahrzeug ist.

 

Dennoch laufen die Fahrzeughersteller immer den Handyherstellern hinterher die nicht wirklich bei der Technik kooperieren wollen.

Schade!

 

UG


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests