• Online: 4.202

VW Passat B8 2.0 TDI Test

06.02.2015 14:52    |   Bericht erstellt von toto07

Testfahrzeug VW Passat B8 2.0 TDI
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 1968
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 2000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 1/2015
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von toto07 4.5 von 5
weitere Tests zu VW Passat B8 anzeigen Gesamtwertung VW Passat B8 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
67% von 12 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Bislang sind mit dem Fahrzeug ca. 2000 km gefahren worden. Da sich mein Streckenprofil nicht besonders verändern wird, erlaube ich es mir schon mal nach so kurzer Zeit einen Bericht zu verfassen.

 

Stadt 15%; Landstraße 35%; BAB 50%

 

Im Vorfeld soll noch erwähnt sein, das alles Folgende mein ganz persönlicher Eindruck ist. Meinungsverschiedenheiten gibt es ja immer, vor allem wenn es um Volkswagen geht...

Karosserie

4.5 von 5

Mein Qualitätseindruck wird lediglich dadurch etwas geschmälert, dass das Fahrzeug noch zu den ersten Modellen gehört und direkt nach einem Anlauf noch nicht alle Komponenten 100%ig passen, sollte soweit aber auch bekannt sein. Aus eigener Erfahrung wird sich dieses aber noch im Laufe der Zeit bessern. Für diese Preis-/ Fahrzeugklasse dürfte etwas weniger Hartplastik Verwendung finden (trotzdem zum Vorgänger m.M.n. verbessert), wenn auch der Gesamtqualitätseindruck (mit Ausnahme des oben geschriebenen) positiv ausfällt.

Zur Übersichtlichkeit möchte ich noch die neuen A-Säulen loben - vielleicht etwas pingelig - aber ich finde das diese einen besseren "Ausblick" liefern als noch die breiteren im B7. Weiter bin ich auch ein Fan der Dreiecksscheiben vorne, es klingt zwar komisch, aber diese bescheren tatsächlich, wenn auch nur ein wenig, eine etwas bessere Übersichtlichkeit vorne. Das gleiche Empfinden hatte ich auch schon beim Golf. Wer in einer engen Siedlung wohnt wird dieses, so behaupte ich, auch merken.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + alltagstauglich
  • + geräumig
  • + übersichtlich
  • + Lichtausbeute LED-Scheinwerfer (High-Variante)
  • - etwas weniger Hartplastik wäre angebracht
  • - Fach unter der Mittelarmlehne ist deutlich kleiner geworden

Antrieb

3.5 von 5

Die Antriebsleistungen sind meiner Meinung nach sehr Subjektiv, ich persönlich bin aber sehr zufrieden mit dem was vom Fahrzeug geleistet wird.

Allerdings bin ich zum jetzigen Zeitpunkt noch vom Verbrauch enttäuscht:

Angegeben mit 4,5 Liter/100km

Nachgerechnet 7,2 Liter/100km

Scheint aber wohl nach dem was ich bisher gelesen habe "normal" zu sein.

Die Reichweite beurteile ich aufgrund des erhöhten Verbrauchs ebenfalls als nicht so gut.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + DSG-Getriebe
  • + Laufruhig
  • + kein Durchdringen von Motorvibrationen
  • - Verbrauch

Fahrdynamik

4.5 von 5

Ich persönlich bin von Lenkung und Fahrwerk begeistert. Fahrwerk ist tendenziell straffer abgestimmt als noch im B7. Meiner Meinung nach war das Fahrverhalten im B7 im Vergleich zum B8 leicht "schwammig" wenn man mit etwas mehr Wind zu kämpfen hatte, das kann ich nun nicht mehr feststellen. Das Fahrwerk ist vielleicht nur etwas zu straff abgestimmt. Als Ideallösung gibt es aber ja das wunderbare DCC (im Golf bereits besessen).

Das Standartfahrwerk ist für mich mit Ausnahme des DCC der beste fahrbare Untersatz den ich bisher hatte.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sehr gutes, allgemeines Fahrverhalten
  • + Lenkung
  • + Fahrwerk
  • - -

Komfort

4.5 von 5

Wie eben schon geschrieben, Fahrwerk/Federung super, nur einen Ticken zu straff.

Die Vordersitze könnte der eine oder andere kräftiger Gebaute vielleicht als etwas beengt empfinden. Für mich persönlich noch in Ordnung (etwas breitere Statur). Fahrersitz vielfältig einstellbar.

Sehr angetan bin ich von der Heizleistung der Klimaautomatik (hinten konnte ich bislang nicht beurteilen, auch nicht die Sitzheizung hinten). Das Auto wird für mein Empfinden sehr schnell warm, ebenso lobenswert sind die Sitzheizungen. Ich würde mich auch gerne schon zur Frontscheibenheizung äußern, allerdings sind Temperaturen von etwa -3°C noch kein Maßstab.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Klimaautomatik (vorne)
  • + Sitzheizung
  • + Einstellungsmöglichkeiten Fahrersitz
  • + sehr Leise
  • + automatisches Zuschalten der Frontscheibenheizung (Einstellung)
  • + angenehmes Schließen der elektr. Heckklappe
  • - Vordersitze unter Umständen etwas zu schmal

Emotion

5.0 von 5

Hier gibt es nicht viel zu sagen, ich bin vom Design sehr angetan.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Leuchtengrafik innen (Ambientebeleuchtung) und außen (SW/SBBR/Spiegel)
  • + Design Instrumententafel
  • + weiße Schalterbeleuchtung
  • + extra Bedieneinheit für Nebelscheinwerfer/Nebelschlussleuchte
  • - -

Gesamtfazit zum Test

  • + Platzverhältnisse
  • + Verarbeitung/Materialauswahl
  • + Ambiente
  • + LED-Technik (Interieur/Exterieur)
  • + jede Menge optionale Ausstattungen
  • + guter Serienausstattungsumfang
  • + hoher Geräuschkomfort
  • + Fahrverhalten
  • - Verbrauch
  • - teils noch etwas zu viel Hartplastik
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der neue VW Passat B8 ist ein absolut gelungenes Fahrzeug.

Ich habe mit dem Fahrzeug nun bereits zwei Wohnungsumzüge begleitet, es gibt nur positives Feedback hinsichtlich der Platzverhätnisse.

Ich denke das ansonsten genügend "Pros" aufgeführt worden sind.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Es gibt für mich keinen Grund dieses Fahrzeug nicht zu empfehlen.

Das einzige was mich wirklich stört ist, dass es im Gepäckraum nur eine Halogenlampe im Formhimmel gibt. Schöner und vor allem funktionaler wäre eine beidseitige LED-Beleuchtung (s. A3 8VA). Ich gehe einfach mal davon aus das dieses der Marke Audi vorbehalten ist.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
67% von 12 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 2

11.02.2015 12:05    |    Esi1984

Schöne Sachliches Feedback :).

Ich kann Dir da nur zustimmen.

Hab Ihn zwar bissher nur Probe gefahren bei meinem Händler aber ich bin auch begeistert.

Leider hatten die da kein Digitales KI.

Das und die möglichkeit es sich an sein Profiel anzupassen würd ich auch gern nochmal sehen bevor ich Ihn mir kaufe.

Allerdings würd ich mit dem Kauf lieber noch 1 bis 2 Jahre warten bis VW eventuell kommende Bugs in der Elektrik und dem Entertainment system behoben hat. Wäre ja nicht das erste Fahrzeug was erst nach dem 2. Modeljahr ausgereift ist ;).


15.05.2015 20:29    |    tomi60

Hallo,

mich hat die schlechte Beleuchtung im Kofferraum auch gestört.

Kleine Abhilfe, hab mir bei ''teile4u'' für 10,88 incl Versand eine LED Leuchte bestellt.

Ist in einer Minute ausgetauscht und jetzt geht dem Kofferraum wenigstens ''ein'' Licht auf. :-)


07.06.2015 18:16    |    toto07

Hallo,

ich musste mich selbst bezüglich der elektrischen Heckklappe korrigieren.

Man kann durchaus den Öffnungsvorgang unterbrechen.

Sorry für Fehlinformation!

 

Grüße


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests