VW Passat 3C (B6) Variant 1.6 TDI BlueMotionTechnology Test #137705
  • Online: 3.458

VW Passat 3C (B6) Variant 1.6 TDI BlueMotionTechnology Test

10.08.2014 13:53    |   Bericht erstellt von maha_baja

Testfahrzeug VW Passat B6/3C 1.6 TDI Variant
Leistung 105 PS / 77 Kw
Hubraum 1598
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 160600 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2010
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von maha_baja 3.5 von 5
weitere Tests zu VW Passat B6/3C anzeigen Gesamtwertung VW Passat B6/3C 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Es handelt sich um einen Erfahrungsbericht für einen Firmenwagen, bei mir als Vielfahrer dabei um ca. 80.000 km / Jahr mit diesem Fahrzeug.

VW Passat Variant 1.6 TDI Trendline

 

Ich habe den Wagen von 2010 bis 2012 gefahren.

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • - Rücksitzbank nicht direkt vom Kofferraum aus zu entriegeln.

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Guter Durchzug für diesen kleinen Motor / bei diesem schweren Fahrzeug
  • - 5-Gang Getriebe nicht mehr zeitgemäß, zäh und unausgewogen

Fahrdynamik

3.5 von 5

Die Beschleunigung ist überraschend gut, bis ca. 120 kmh, dann wiederum spürt man die Mühe des 105 PS Dieselmotors mit dem schweren Fahrzeug. (gerade auch in Verbindung mit dem 5-Gang Getriebe)

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Relativ kleiner Wendekreis bei der Fahrzeuggröße

Komfort

2.5 von 5

Nach ca. 120.000 km roch die Klimaanlage unangenehm.

Wurde im Rahmen der nächsten, fälligen Inspektion problemlos behoben.

 

Die Bedienung des BT-Telefons war nur über den Touch-Adapter möglich.

Dieser ist nicht weiterzuempfehlen: Kleines Bedienfeld, starker Druck aufs Display nötig

Galerie
Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + VW-typische, einfache Bedienung
  • - Sitze in der Trendline-Ausstattung: sehr weich und minimaler Seitenhalt

Emotion

2.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Ansprechendes Gesamt-Design
  • - VW-typische Front, wenig aufregend

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 5,0-5,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 1.000-1.500 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 85774

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Das Fahrzeug "VW Passat Variante 1,6 TDI Trendline" würde ich jederzeit aus folgenden Gründen weiterempfehlen:

 

  • Sehr gutes Platzangebot
  • Preis/Leistung attraktiv
  • Im Anzug überraschend durchzugsstarker Motor
Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Was ich beim Kauf definitiv nicht mehr bestellen würde:

 

  • Trendline Ausstattung: Speziell die Sitze sind sehr weich und bieten kaum Halt; gerade für Vielfahrer inakzeptabel
  • RNS310, Träge und Telefonfunktionen nur über Separaten Touch-Adapter nutzbar; dieser ist sehr klein und reagiert nur auf starken Druck
Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 1

13.08.2014 15:18    |    leon93

Das ist kein RNS 300 sondern ein RNS 310 (evt. 315)... Das ist ein großer Unterschied!

17.08.2014 13:52    |    maha_baja

Korrekt, Danke für den Hinweis @leon93

 

Es handelt sich um ein RNS310 (korrigiert) mit Farb-Touchscreen.

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests