VW Passat 3BG (B5) 2.8 V6 4-Motion Test #2214
  • Online: 2.195

VW Passat 3BG (B5) 2.8 V6 4-Motion Test

07.07.2011 13:39    |   Bericht erstellt von dausl

Testfahrzeug VW Passat B5/3BG 2.8 V6 4MOTION
Leistung 193 PS / 142 Kw
Hubraum 2771
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 177500 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2001
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von dausl 3.0 von 5
weitere Tests zu VW Passat B5/3BG anzeigen Gesamtwertung VW Passat B5/3BG 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Galerie

Karosserie

3.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sehr gute Rostvorsorge
  • - seitenspiegel rechts zu klein

Antrieb

2.0 von 5

Allrad macht Spass, besonders wenn es Regnet oder Schneit. Die 192 PS sind schon ganz gut aber Saugertypich fehlt es halt an Durchzug. Was das Totesurteil für den Passat war, ist der Verbrauch. Bei SParsamer fahrweise 13l in der Stadt, wo dir jeder 140 PS TDI Paroli bietet und dann 6l Diesel verbraucht.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + 4Motion macht viel Spass
  • - für 192 PS schon etwas Träge aber noch Ok
  • - hätte gerne einen 6. Gang
  • - Verbrauch ist nicht mehr Zeitmäßig.

Fahrdynamik

3.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sicher und Ausgeglichen, ehr zum Cruisen gedacht
  • - verschleisfreudige Vorderachse

Komfort

3.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + nix klappert oder knarzt (auch nach 10 Jahren nicht)
  • - Klimakompressoren gehen gerne kaputt

Emotion

3.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Zeitloses Design

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr bis 100 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 4329
Haftpflicht 200-300 Euro (45%)
Vollkasko 200-400 Euro 40%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Steuerkette (3500 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Trotz anfänglicher Probleme mit Nockenwellenversteller (700€) und defektem Klimakompressor (800€) würde ich ihn wieder Kaufen. Er ist ein Cruiser mit dem man auch mal ein wenig Spass haben kann. Am schönsten ist, das man ihn sehr schaltfaul fahren kann. Versicherung für die Leistung ist mit 450€ VK pa ok.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

192 hören sich mehr an als wie es dann wirklich sind. Kann man nicht mit 192 PS aus einem BMW E46 vergleichen. Es ist halt eine Limo mit knapp 1.7t Leergewicht.

Wer sich den Kaufpreis gerade so leisten kann sollte was anderes kaufen. Ich hatte innerhalb von 3 Monaten zwei ungeplante Reparaturen die gleich mal 1500€ gekostet haben. Er kann aber muß nicht zum Groschengrab werden.

Gesamtwertung: 3.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests