• Online: 1.429

VW Passat 3B (B5) 1.8T Variant Test

23.02.2013 18:28    |   Bericht erstellt von ZifferM

Testfahrzeug VW Passat B5/3B 1.8T Variant
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 1781
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 189000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 7/2000
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von ZifferM 4.0 von 5
weitere Tests zu VW Passat B5/3B anzeigen Gesamtwertung VW Passat B5/3B 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
50% von 2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe den Wagen vor gut 4 Wochen gekauft und fahre ihn täglich.

Habe ihn erstmal 90% in der Stadt gefahren und habe jetzt meinen Testschwerpunkt auf Landstrasse und Autobahn gelegt.

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Tolle Rundumsicht. Ohne getönte Scheiben fast wie ein Schneewittchensarg.
  • + Sitze mit viel Seitenhalt und vielen Verstellmöglichkeiten.
  • + Innenraum sehr durchdacht und handlich.
  • + 12,5 Jahre und nix klappert
  • - Wenn man sehr groß ist und den Sitz nach gaaaanz hinten und gaaaanz unten macht, muss man sich selber sehr aus dem Auto pellen.
  • - Die Lüftung macht was sie will. Ob Klimaautomat oder manuell hat sich mir noch nicht erschlossen, wann das Gebläse wie arbeitet..

Antrieb

1.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Sehr sehr leise.
  • + Das, was man hört, klingt sehr sehr angenehm.
  • + Klingt paradox, aber macht in der Stadt am meisten Spass, weil er so ein Leisetreter ist.
  • - Für einen Turbogeladenen Motor sehr sehr mau
  • - Nix für Leute die sonst TDi´s fahren
  • - 2,0 oder 2,2 Ltr TDi mit 120 oder 140 PS machen deutlich mehr Spass
  • - Für das bisschen Hubraum viel zu durstig. Das fühlt sich an als ob man den Sprit mit einer Gießkanne aus den Fahrerfenster auf die Strasse laufen ließe.
  • - Bin mal aus jux 99,4 KM nur Stadt gefahren. Gemäßigte Fahrweise. Maximal 4 KM, immer kalt und Berufsverkehr. Außentemperatur nie über 5 Grad und 195er WinterpPneus = 17,5 Ltr !!
  • - Dreht bei zügiger Fahrweise recht hoch, um Schub zu erzeugen. (4.500 U/Min und mehr) Mit KickDown macht er bis 6500U/Min.

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Einparken ist sehr komfortabel. Bei den Maßen ist der Wagen wirklich nett einzuparken.
  • + Lenkung ist schön direkt und sehr leicht.
  • + Kurven sind kein Gräuel.
  • + Ich kann alles, immer, überall sehen...
  • - Man steht irgendwie immer auf dem Gaßpedal...
  • - Auch auf der Autobahn macht mich die Automatik mit ihrem Gängehochziehen verrückt.
  • - Ich komme immer wieder drauf zurück: Fxxx 4 Turbo, Hubraum statt Spoiler.

Komfort

5.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sehr leise, dadurch total unstressig...
  • + Klima ist zwar eigensinnig aber ! tendenziell ! ok
  • + Schiebedach ist immer gut.
  • + Alles da, wo man es vermutet.
  • - Wenn man keine Lust hat, dass man glaubt Bulli zu fahren -> mach das Laderaumrollo zu.
  • - Auf der Autobahn ab 150 km/h eher ungeschmeidig. Unglaublich, dass der Wagen 208 Km/h (ATM) Spitze fahren soll. Habe ich mich noch nicht getraut.

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Sehr zeitloses Design. Vor allem in schwarz.
  • + Innenraum-Design ebenfalls eher zeitlos.
  • + Unfassbar unkompliziertes Auto, reinsetzen und los geht´s. Als hätte ich nie was anderes Gefahren.
  • + Super Ladevolumen und Ladeflächenaufteilung.
  • + Überall vorführbar, immer gerne gesehen. Bodenständig.
  • - Ein ganz klein wenig zuuuu bodenständig.
  • - War kein A6, ist kein A6 und wird auch nie einer sein.
  • - Man sieht ihm seine Stärken nicht an und das ist echt schade.

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Es ist ein durch und durch hochwertiges Auto mit Traditon und das merkt man. Keine Experimente sondern das simple Bedienen von Zielgruppe und Verwendungsfeldern. Wer es einfach und intuitiv mag, mit ein wenig Drehfreude -> bitte sehr.

Hier wird man sicherlich nicht gleich hinterm Steuer einschlafen.

Knapp 5 Wochen und das Auto macht einfach freude...

 

Nachtrag vom 5.6.2013:

Macht noch immer eine riesen große Freude, das Auto.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Das VW im Jahre 2000 noch Autos mit solchen Motoren gebaut hat ist m. E. eine Frechheit.

Ende der 80´er ok. Anfang der 90´er, nicht ok aber tolerabel.

Im Jahr 2000 -> FAIL, liebe Wolfsburger, wirklich FAIL.

Ich arbeite noch an der Verbrauchsstatistik und melde mich dann wieder.

(Bisher auf der Autobahn zwischen 100 und 120 Km/h nicht unter 10,5 Ltr)

Nachtrag vom 3.3.2013:

Komme im Drittelmix auf etwa 12,5 Ltr. Autobahn mit Tempomat 110 Km/h 8,5Ltr im 5.Gang.

 

Nachtrag vom 5.6.2013:

Laut Bordcomputer bin ich jetzt 3700 km gefahren und habe dabei im Schnitt 11,2 Liter verbraucht.

 

Bin jetzt dazu übergegangen auf der Autobahn mit Tempomat 80-90km/h zu fahren. Habs heute bei 85 km/h auf genau 6,0 ltr

auf 100 km gebracht. Mein absolut bestes Ergebniss ever.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
50% von 2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

30.12.2016 23:52    |    Daemonarch

Der Motor ist schon geil, nur nicht in verbindung mit dem seuchigen Automatikgetriebe...


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests