• Online: 1.386

VW Lupo 6X / 6E 1.4 TDI Test

30.06.2012 07:48    |   Bericht erstellt von elixir23

Testfahrzeug VW Lupo 6X/6E 1.4 TDI
Leistung 75 PS / 55 Kw
Hubraum 1422
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 220000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 10/1999
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von elixir23 3.0 von 5
weitere Tests zu VW Lupo 6X/6E anzeigen Gesamtwertung VW Lupo 6X/6E 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Habe es vor 2 Monaten gekauft

Karosserie

2.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Passt in jede Parklücke und ist (im Gegensatz zum Smart) immerhin ein Auto
  • - So eng, das man mit 1,82 Körpergrösse sich das Knie am Armaturenbrett stößt

Antrieb

3.5 von 5

Kräftiger kleiner Dreizylinder mit entsprechendem Charme. Verbrauch und Fahrleistungen sind gut. Probleme: das schlecht schaltende Getriebe und hohe Unterhaltskosten durch Zahnriemenwechsel alle 60.000km!

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Durchzugsstark und flink - bei niedrigem Verbrauch
  • - Hakeliges Getriebe

Fahrdynamik

4.0 von 5

Alles in Allem gut abgestimmt. Trotz des kurzen Radstands bietet das Fahrwerk ausreichend Komfort ohne dabei zu schwammig zu werden.

Die Bremsen sind einwandfrei, auch bei Nässe ist das kleine Auto damit schnell und sicher zum Stehen zu bringen.

Einzig die etwas indirekte Lenkung durch die, für mein Empfinden, zu starke Servo ist nicht optimal.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sehr gute Bremsen
  • - Etwas schwammige Lenkung

Komfort

4.0 von 5

Die Sitze vorn sind super, hinten eher nur was für Kinder. Die Verarbeitung und die Materialien wirken hochwertig (alles Andere hätte mich auch bei einem Volkswagen schockiert - ist ja kein Auto aus Rumänien oder Korea) aber die Anordnung vieler Sachen ist schlichtweg unmöglich.

Die Heizung/Klima/Lüftung sitzt so tief, das man diese nicht bedienen kann, ohne sich vorzubeugen und den Blick vom Verkehr zu nehmen. Oben, unterm Radio, ist ein sinnlos leeres Fach (mit unnützen Getränkehaltern, welche eh nichts taugen um ein Getränk während der Fahrt sicher zu halten) - dort wäre die Bedienung der Lüftung optimal untergebracht.

Und an der Unterseite des Armaturenbrettes sitzt eine Schalterreihe so ungünstig, das man sich (als Mensch über 1,80) dort permanent das Knie stößt beim Gasgeben.

Überhaupt ist das Cockpit einfach nicht durchdacht - überall irgendwelche sinnlosen Fächer - aber alles SO klein (und vor Allem OFFEN!) das man dort in der Praxis nichts drin ablegen kann.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sitze vorne sind super (eben typisch VW Sitze aus der Zeit)
  • - Schlecht durchdachter Innenraum

Emotion

3.0 von 5

Schade das es den von Vorne deutlich hübscheren Seat Arosa (erste Generation) nicht mit diesem Motor gibt. Sonst hätte ich den gekauft.

Der Lupo ist von Vorne meiner Meinung nach völlig misslungen - diese runden Scheinwerfer sehen einfach nur aus wie "Glupschaugen", die kleinen, runden Blinker sind schlecht angebracht und für andere Verkehrsteilnehmer kaum zu sehen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Kleiner VW mit ensprechend gutem Image
  • - Hässliche Front - Seat Arosa kanns besser.

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Klein, flink, agil und sparsam - mehr gibt es nicht dazu zu sagen.

 

2 Erwachsene können vernünftig sitzen, die Motorleistung ist OK. Der Verbrauch mit 3 - 5 Litern ist super.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Achtung - für dieses Auto gibt es die DPF Nachrüstfilter nur von einem Anbieter - dort kosten die dann natürlich 800,- (für einen Golf IV TDI z.B. ist das durchaus schon für die Hälfte zu haben!)

Hohe Kosten durch Zahnriemenwechsel alle 60.000km.

Innenraum einfach nicht gut durchdacht - besonders das Armaturenbrett. Der Lupo hat nichtmal ein Handschuhfach!!!

Gesamtwertung: 3.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests