VW Golf 7 (AU/5G) 1.6 TDI Test #237726
  • Online: 1.544

VW Golf 7 (AU/5G) 1.6 TDI Test

14.07.2021 13:40    |   Bericht erstellt von Flog

Testfahrzeug VW Golf 7
Leistung 105 PS / 77 Kw
Hubraum 1598
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 110000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 11/2013
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von Flog 4.0 von 5
weitere Tests zu VW Golf 7 (AU/5G) anzeigen Gesamtwertung VW Golf 7 (AU/5G) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Das Fahrzeug: Golf 7 1.6 TDI/105PS wurde im Juni 2014 als Jahreswagen gekauft, war zu dem Zeitpunkt 7 Monate alt und hatte 4200 Km gelaufen.

Benötigte für einen Jobwechsel ein zuverlässiges Fahrzeug, mit hin und wieder weiteren Strecken. Zu dieser Zeit besaß ich einen Golf IV, Benziner und 13 Jahre alt.

Doch aus dem zuverlässig wurde schnell ein Problem Fahrzeug.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Es ist ein komfortables Fahrzeug, wo man auch nach 6 Stunden Autobahn keine Rückenschmerzen hat. Der Fahrersitz ist mit Massagefunktion ausgestattet, was es auch noch angenehmer macht.

Mit vier Personen und nicht allzu großem Gepäck, lässt es sich gut reisen.

Für fünf Personen ist das Fahrzeug eher ungeeignet. Vielleicht noch für kurze Distanzen okay, aber bei weiteren Strecken eher eine Zumutung.

 

Mängel:

Bei 11000 Km haben sich die Nähte des Sitzbezuges am Fahrersitz gelöst, was aber auf Garantie behoben wurde.

 

Bei 31500 Km hat sich ein Teil der Innenverkleidung gelöst, was auch auf

Garantie behoben wurde.

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Komfortables Fahrzeug auch bei längeren Strecken
  • - Fahrten mit 5 Personen und Gepäck nicht geeignet

Antrieb

4.0 von 5

Habe einen Durchschnittsverbrauch bei über 100000 Km von 4,8 Liter.

Es wurde auch öfters recht zügig gefahren mit hoher Geschwindigkeit, was den Spritverbrauch rasant nach oben schnellen lässt.

Es ist ein sparsames Fahrzeug bei normaler Fahrweise (130 Km/h).

Was fehlt, ist der 6. Gang, gerade bei Autobahnfahrten.

Das Fahrzeug wurde in dieser Zeit auch zwei mal für einen Umzug verwendet und musste einen zweiachser Anhänger ziehen.

Dafür ist der Motor mit seinen 105 PS untermotorisiert und der Spritverbrauch pendelt sich bei ca. 11 Liter/100 Km ein.

Dafür ist das Fahrzeug aber nicht konstruiert worden.

Aber auch das ist hin und wiedermal möglich.

 

Bereifung:

Es wurden nur Allwetterreifen gefahren.

Erster Satz Goodyear Vector 4Seasons wurden bei 90000 Km getauscht.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Sparsames Fahrzeug bei normalen Fahrten um die 130 Km/h
  • - Im hügeligen Gelände muss man öfters Schalten

Fahrdynamik

3.5 von 5

Der Motor beschleunigt recht zügig und das obwohl nur die kleine Maschine verbaut ist (1,6 TDI/105 PS).

Lenkung und Bremsen sind direkt.

 

Mängel:

Beim 1. Tüv nach nur drei Jahren wurden die hinteren Bremsen bemängelt und mussten gewechselt werden.

Es wurden ATE Bremsscheiben/Backen verbaut und nach 60000 Km das selbe Problem.

Da stimmt die Bremsverteilung auf jeden Fall nicht. Ist aber auch ein Bekanntes Problem.

Galerie
Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Direkte Lenkung und Bremsen

Komfort

4.5 von 5

Bei der 90000 Inspetion wurde ein Federbruch an der Hinterachse festgestellt.

Galerie
Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Komfortable Sitze und gut angeornete Bedientasten.

Emotion

3.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Ansprechendes Design
  • - Schlechter Service

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 4,5-5,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 35119
Vollkasko 400-600 Euro 70%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Sonstiges - Turbolader (0 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Es ist ein komfortables Fahrzeug, mit einer recht guten Innenausstattung.

Der Kraftstoffverbrauch ist meiner Meinung sehr gut.

Zwar oberhalb der Werksangabe, aber ich kaum ein Fahrzeug gesehen wo die Werksangaben passen und das bei normaler Fahrweise.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Es gab immer wieder irgendwelche Mängel und es musste jedes mal mit VW diskutiert werden, bzgl. Kostenübernahme, bevor etwas behoben wurde.

Es gibt Sachen da sehe ich es ein und bezahle es selbst, aber bei dem ein oder anderen Mangel bin ich der Meinung das da VW nachbessern muss.

 

Turboladerschaden nach nur 52000 Km:

Garantie war 4 Monate abgelaufen.

VW wollte nichts übernehmen, daraufhin wurde ein Anwalt eingeschaltet. Nach langen Telefonaten, vielem Schriftverkehr und vielen grauen Haaren hat VW doch nachgegeben und die Kosten übernommen.

Es wurden der Turbolader und der Dieselpartikelfilter getauscht.

 

Undichter Lautsprecher hinten Rechts:

Nach einem Umzug hatte ich keine Garage mehr und das Fahrzeug stand jetzt immer draußen.

Nach einem Starkregen hatte war im Füßraum Wasser.

Ab zur Vertargswerkstatt und der Mangel wurde auch behoben, aber die Kosten wurden nicht übernommen, obwohl das Problem auch bekannt war.

 

Mikrorisse im Scheinwerferglass:

Der Tüv hat die Scheinwerfer bemängelt, zwar noch nicht tragisch, aber könnte irgenwann zum Problem werden.

Das Hauptscheinwerferglass ist voll mit Mikrorissen im Material.

Meiner Meinung nach ein Materialfehler.

Vertragswerkstatt wollte das rauspolieren, aber vergeblich.

Man kann keine Mikrorisse rauspoliern, dass geht nur bei Steinschlägen oder oberflächlichen Beschädigungen.

Einen Tausch will VW nicht übernehmen.

Wurden bis jetzt auch noch nicht getauscht.

 

Ich bin mit dem Fahrzeug relativ sehr zufrieden, wenn man die Mängel weglässt.

Es können immer Mängel vorkommen, doch dann muss ich aber als Hersteller so kulant sein und dem Kunden entgegen kommen.

Das was ich in den Jahren erlebt habe, hat nichts mehr mit Kundenfreundlichkeit zutun.

Fahre nun seit 14 Jahren VW, aber der Golf 7 wird wohl der Letzte gewesen sein.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests