• Online: 1.307

VW Golf 7 Sportsvan (AUV/5G) 2.0 TDI Test

19.06.2018 08:01    |   Bericht erstellt von tines

Testfahrzeug VW Golf 7 Sportsvan (AUV/5G) 2.0 TDI
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 1968
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 11000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 10/2017
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von tines 3.5 von 5
weitere Tests zu VW Golf 7 Sportsvan (AUV/5G) anzeigen Gesamtwertung VW Golf 7 Sportsvan (AUV/5G) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich besitze das Fahrzeug seit Ende Oktober 2017 und bin bisher ca. 11.000 km damit gefahren.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Fährt sich wie ein normaler G7
  • - Qualität noch gut aber etwas geringer als mein G5

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Super wenig Verbrauch. 6,12L/100 km
  • - Sehr niedrige Gangwahl nervt manchmal.

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Progressivlenkung ist gut
  • - Spricht nicht so schnell an wie mein vorh. Pump-Düse Golf

Komfort

3.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Wenn er warm ist, sehr leise, aber auch kalt o.k.
  • - Für Komfortsitze zu wenig Seitenhalt

Emotion

2.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Fortschritt im Image zu Golf+
  • - Es gibt schönere Autos. Uns gefällt er. Wir haben ihn gekauft hps. wegen der inneren Werten

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Den meisten Platz bei möglichst kleinen Abmessungen wollten wir und das erfüllt er. Wir wollten keine SUV. Wir legen mehr Wert auf die inneren Werte als auf das Äußere. Wer die gleichen Kriterien wählt, ist mit dem Auto sehr gut aufgestellt. Das DSG schaltet einwandfrei wie auch die 193.000 km im vorherigen Golf 5. (Er wurde teuer weiter verkauft)

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Es gibt chicere Autos. Auffallen tut man damit sicher nicht. Das Interieur ist nicht außergewöhlich, aber uns gefällt es. Schlicht und dezent, alles an seinem Platz. Wer es also moderner haben möchte, wählt eine andere Marke.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!