• Online: 6.595

VW Golf 6 (1KA/B/C) 1.4 TSI Test

11.06.2018 12:04    |   Bericht erstellt von yambaaa

Testfahrzeug VW Golf 6 (1KA/B/C) 1.4 TSI
Leistung 122 PS / 90 Kw
Hubraum 1390
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 113000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 5/2009
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von yambaaa 4.0 von 5
weitere Tests zu VW Golf 6 (1KA/B/C) anzeigen Gesamtwertung VW Golf 6 (1KA/B/C) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Fahre den Wagen seit 2016. Davor bin ich einen Golf 6 jedoch als 160PS TSI mit Handschalter gefahren. In der Familie gibts auch noch einen Golf 6 als 2.0 TDI DSG.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + hochwertige Materialien, selbst nach vielen km schaut er unverbraucht aus
  • + gut regelnde 2-Zonen-Klimaautomatik
  • + sehr ergonomisches Auto, alles sitzt wo es sein muss
  • + genügend Ablagen (1L Flaschen passen in die Türverkleidungen)
  • + Sportsitze auch auf langen Fahrten sehr bequem
  • + sehr, sehr guter Sound für ein Standard-Audio-System
  • + es passt mehr Gepäck hinein als man glaubt
  • - langsam reagierendes Navi (RNS-510)
  • - Media-In-Interface lädt nicht auf

Antrieb

3.0 von 5

Das Auto mit dieser Motorisierung kann ich ohne Bedenken all jenen empfehlen, die nicht in der Stadt leben, sondern etwas außerhalb oder am Land. Weshalb? Auf Kurzstrecken und im Stop & Go Stadtverkehr gönnt sich der Motor einfach viel zu viel Sprit.

 

Wohingegen man auf der Landstraße zwischen 80 und 100km/h mit einem Verbrauch zwischen 3,8 und 4,5 Litern dahingleiten kann. Kann weil: sobald man nur ein bisschen aufs Gas steigt, muss der kleine 1.4er aufgeladen werden, damit er Leistung bringt und dann heißt es: Turbo läuft, Turbo säuft.

 

Also: spritsparend fahren geht (besonders gut auf Überlandfahrten), aber sobald man "normal" fahren oder nicht unbedingt wie ein Schleicher alle nachfahrenden aufhalten will gönnt sich der Motor schon einen ganz ordentlichen Schluck.

 

Durchschnittverbrauch nach 30.000km: 8,7 Liter/100km

 

Fahrprofil:

70% der Zeit Stadt 30% der Zeit Autobahn Langstrecke

40% der km Stadt und 60% der km Autobahn Langstrecke

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motor läuft seidenweich
  • + sportlich fahren möglich
  • + sparsam fahren möglich (bedingt)
  • - extrem hoher Verbrauch im Stadtverkehr (12 Liter+ auch möglich)
  • - im Winter langes Aufheizen des Innenraums
  • - KAT-Vorheizung sorgt für komische Geräusche beim Kaltstart

Fahrdynamik

3.5 von 5

Das Standardfahrwerk ist mir persönlich etwas zu schwammig, besonders bei höheren Geschwindigkeiten.

 

Hatte auch schon das Sportfahrwerk ab Werk, es ist nur geringfügig fester und um 15mm tiefer, dafür ist das Fahrverhalten wesentlich verbessert!

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + für diese Fahrzeugklasse sind alle Werte TOP
  • - alleine das Standardfahrwerk ist etwas zu schwammig

Komfort

4.5 von 5

Guter Federungskomfort, wenn auch für meinen Geschmack etwas zu schwammig. Sportsitze mit Sitzheizung ein Muss. Sehr sehr bequem - unter den Besten in dieser Fahrzeugklasse.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + top klimatisierung
  • + sehr ergonomische Bedienung
  • + sehr gute Sportsitze mit Seitenhalt und Lendenwirbel-Stütze
  • - Fahrkomfort hinten auf Langstrecke

Emotion

4.0 von 5

Der Golf ist kein Exot, hier sprechen wir über rein subjektiven Geschmack bei Autos. Ich fionde man kann das Auto sehr schön konfigurieren und bekommt ein qualitativ hochwertiges und langlebiges Produkt das einem viel Fahrfreude bringen kann.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + attraktiv (aus meiner Sicht)
  • + sportliche Optik
  • - für den ein oder anderen zu langweilig

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 8,5-9,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr bis 100 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der Golf an sich ist ein qualitativ hochwertiges Auto. Ich kann ihn allen wärmstens weiterempfehlen - unter einer Voraussetzung: gute Pflege und Wartung. So kann das Auto sehr lange Freude bereiten. Turbo immer schön warmfahren, kaltfahren. Ölwechselintervall verkürzen von 30.000km auf 15.000km. Das wars auch schon.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Zu hoher Verbrauch in der Stadt. Am Land ein optimales Fahrzeug.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests