• Online: 16.792

VW Golf V (1K) 1.4 GT Test

17.07.2011 18:31    |    Bericht erstellt von RaphaelWerner via AutoBild.de

Testfahrzeug VW Golf 5 (1K1/2/3) 1.4 GT
Leistung 170 PS / 125 Kw
Hubraum 1390
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 88500 km
Erstzulassung 3/2006
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von RaphaelWerner 4.0 von 5
weitere Tests zu VW Golf 5 (1K1/2/3) anzeigen Gesamtwertung VW Golf 5 (1K1/2/3) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Galerie

Karosserie

3.0 von 5

Die Form besonders vom Golf GT ist einfach, zeitlos, harmonisch und alle Ecken und Kanten sind gut zu reinigen.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Umfangreiche und durchdachte Serien/Zusatzausstattung
  • + Verbrauch bei normaler Fahrt in Ordnung
  • + Verarbeitung=GUT, Lack=SEHR GUT, Licht=XENON/SEHR GUT, Geräuschkulisse=Sehr GUT, Zusammenspiel von Turbo und Kompressor=GUT,
  • - Türgummis knarksen je nach Temperatur und Straßenzustand, Im Winter droht GEFAHR=gefrorenes Wasser an beiden Vordertüren können Blech deformieren!
  • - Heckschürze aus Plastik (Sehr reinigungsintensiv), Motorhaubenabdeckung (innen liegend) hält nicht! Selbst gebastelt ist ok, ansonsten kostet der Neukauf ca. 120-160
  • - Vollgasfahrten werden vom Twincharger an der Tankstelle bestraft

Antrieb

3.5 von 5

Der Motor läuft seidenweich, leiser als ein GTI und trotzdem fast genauso schnell.

Begeisterung bei den Mitfahrern durch Wastegatepumpen des Twinchargers (Geschmackssache natürlich)

Testkriterien
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Wenig Abroll und Windgeräusche
  • - Knistern von der Mittelkonsole an den Lüftungsdüsen bei Temperaturschwankungen

Fahrdynamik

4.0 von 5

Die Fahrleistungen sind sehr gut, auch Zwischenspurts sind gar kein Problem wenn man schnell überholen will.

Bei Volllast leicht Wellenförmige Leistungsentfaltung durch Zusammenspiel von Kompressor und Turbo

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Schaltet sich sehr leicht
  • - Im Winter unter 0 Grad geht der 2. Gang schwer rein

Komfort

4.5 von 5

Die Sportlichkeit mit Komfort zu Verbinden ist gut gelungen, jedoch baut sich der Golf etwas auf, wenn man schnell fährt und die Straßen einen schlechten Zustand haben. Auf Querfugen versetzt der Golf.

Testkriterien
Federung (0): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • - Bei ruppiger Fahrweise quicken vom Kompressor/Wasserpumpe je nach Temeratur

Emotion

4.5 von 5

Ob Normal, oder Schnellfahrt, das Auto macht richtig Spass, zieht in allen Lagen super durch.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament: ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Navigation bietet ordentliche Darstellung für 2006er Golf
  • - Navigation arbeitet ziemlich langsam. KEIN MP3
  • - I-Pod Anschluss fummelig in der Mittelarmlehne
  • - Elektronisches Gaspedal zu sensibel

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,5-8,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 35781

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Motor, Fahrwerk, Lenkung, Licht, Soundanlage...

Zusatzausstattung, wie z.B. Regensensor, Xenon, Beheizbare Außenspiegel und Waschdüsen, Sitzheizung 5 stellig einstellbar, Sportsitze mit Lendenwirbelunterstützung, Freisprechanlage sehr deutlich (auch bei hohen Geschwindigkeiten)

Der Golf GT ist trotz seines Alters immernoch ein hingucker.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wenn das Auto draußen steht unter 0 Grad, ist das Getriebe im Winter schwer zu schalten.

Das VW Logo ist als Öffner für die Heckklappe im Winter(bei feuchtigkeit und unter 0 Grad vereist und schlecht zu öffnen.

Turbo-Boost-Anzeige im Tacho, hätte VW sich sparen können, eine Kühlwasser/Öl-Anzeige wäre sinnvoller gewesen, besonders bei Twinchargern.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich
Hinweis: Dieser Beitrag wurde auf AutoBild.de veröffentlicht.

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests