VW Caddy 3 (2K/2C) 2.0 CNG Life Test #213413
  • Online: 2.586

VW Caddy 3 (2K/2C) 2.0 CNG Life Test

28.12.2018 10:27    |   Bericht erstellt von Methan-axel

Testfahrzeug VW Caddy 3 (2K/2C) 2.0 CNG Life
Leistung 109 PS / 80 Kw
Hubraum 1984
Aufbauart Van
Kilometerstand 210000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 7/2008
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von Methan-axel 3.5 von 5
weitere Tests zu VW Caddy 3 (2K/2C) anzeigen Gesamtwertung VW Caddy 3 (2K/2C) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hallo

Ich mag meinen Caddy :-) mit keinem auto bisher bin ich so preiswert gefahren und so problemlos. Hab ihn mit 54.000km und 1 3/4 Jahren gekauft von einer Firma dann Garantieverlängerung noch gewählt, die dann aber zu teuer wurde. In der Zeit wurde das Expansionselement erneuert.

Steuer und Versicherung wie ein Benziner. In diesem Jahr im März und ende august Ultimate 102 getankt mehr Bezin hab ich im Sommer nicht gebraucht (ca 8l). Er verbraucht ca 6,3kg/100km was für etwa 350 bis 400km reicht. Im Gasbetrieb sehr leise und ruhig. Im Winter braucht er etwa für 1km Benzin wenn es sehr kalt ist auch mal für 2km. Also muss ich öfter tanken was das Benzin betrifft. Dafür erhöht sich die Reichweite auf mindestens 400km. Bei H-Gas sind es 500km. Man muss immer etwas planen bei Weiten Fahrten wo die passenden und preiswerten Tankstellen sind. Dank App geht das gut der mit vollem Benzintank kommen noch 100km dazu. Was aber bei ca 9,5l Verbrauch keinen Spass macht. Verbaut ist ein 2,0l Motor aus dem Golf IV der an Erdgas angepasst wurde.

 

Erdgasfahrzeuge verbrauchen oft etwas Öl, das ist bei meinem auch so. etwa 0,2 bis 0,3l /1000km.

 

Gute Geschwindigkeit sind 110 bis 120, da ist der Verbrauch recht gut. Bei Vollgas (das passt hier doppelt gut) steigt der Verbrauch aber radikal. Bei 140 sind es schon 7,5 bis 8kg/100km bei 170 schon mal mehr als 10kg/100km was bei 26kg Gas zu ca 200km reichweite führt. Die gesparte Zeit verbraucht man wieder beim Tanken.

 

Im Gasbetrieb ist der Derhmoment etwas höher und kommt etwas früher. Einmal kräftig gas gegeben und die Räder drehen durch und das mit nur 80kw/120PS. Im Gasbetrieb zieht er den Wagen im 5Gang mit 45 locker durch den Ort.

 

Nach 10 Jahren musste ich die Zündspule im September und die Zündleitungen im Dezember ersetzten.

 

Nach einem Rückruf sind neue Tanks reingekommen. somit hab ich wieder viele Jahre Ruhe.

 

Der Wagen ist nicht für leute die gern laute Motoren mögen, oder gern schnell fahren siehe oben. Aber hier auf der A2 ist man eh froh wenn man fährt. Er ist auch nicht geeignet für Auslandsfahren ausserhalb von DE/Österreich und Italien. Es gibt im ausland nur wenige Erdgastankstellen. Man muss halt alle 100km tanken dort oder einen großen Resevekanister mitnehmen.

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + niedriege Betriebskosten
  • + leise
  • - zu wenig Tankstellen für CNG
  • - CNG nur in DE Österreich und Italien erhältich (Adapter nötig)
  • - nur 13l Benzin als Alternative

Antrieb

3.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + sparsamer wagen
  • - zu strak steigender Verbrauch oberhalb von 130-140kmh

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + ingesamt passt alles gut zusammen
  • - na wer eine Schrankwand fährt kriegt keinen Rennwagen

Komfort

3.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + soweit alles gut und einfach in der etwas besseren ausstattung
  • - ist halt ein Nutzfahrzeug

Emotion

3.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + man kann sich gut verstecken trotz der Größe
  • - etwas langweilig aber zuverlässig

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,0-6,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 38444
Haftpflicht 200-300 Euro (35%)
Vollkasko bis 200 Euro 35%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Elektrik/Elektronik - (180 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

wer preiswert fahren will ist beim Caddy richtig.

Beim bestellen auf das zusatzfenster achten für hinten, nicht auf der Beifahrerseite bestellen.

Viel Platz für Kind und Kegel, Durch die Schiebetüren kommt man immer rein.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer viel ins ausland muss oder wer in der nähr keine Erdgastankstelle hat sollte besser einen anderen Motor nehmen.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests