• Online: 5.577

Volvo XC90 2 (L) 2.0 D5 AWD Test

25.06.2016 08:15    |   Bericht erstellt von huckelbuck

Testfahrzeug Volvo XC90 2 (L) 2.0 D5 AWD
Leistung 225 PS / 165 Kw
Hubraum 1969
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 800 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 6/2016
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von huckelbuck 4.5 von 5
weitere Tests zu Volvo XC90 2 (L) anzeigen Gesamtwertung Volvo XC90 2 (L) 4.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
67% von 6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Der XC90 ist jetzt10 Tage in unserer Garage und hat rund 800 km mit mir am Lenkrad zurückgelegt.

Nach so kurzer Zeit ist das hier eine noch sehr frische Erfahrung und sagt nichts über mögliche Langzeitqualitäten oder -macken.

Karosserie

5.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sehr wertige Materialanmutung

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Sehr weich agierende Automatik
  • - Motor bei höherer Drehzahl recht laut und angestrengt wirkend

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Überraschend handlich
  • - Poltriges Fahrwerk auf schlechten Straßen

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sehr gut auf gutem Bodenbelag
  • - Hölzernes, stuckriges Fahrwerk und Poltergeräusche auf schlechtem Untergrund
  • - Motor bei höheren Drehzahlen laut und angestrengt klingend

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Sehr gelungenes Styling
  • + Neidfreies Image

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Sehr gelungenes Styling, hervorragende innenraumgestaltung und Materialauswahl. Ideal für Familie und sonstige Transportaufgaben.

Sehr sicher, souveränes Reisefahrzeug. Gut vernetzt.

Hochelastischer Turbomotor mit viel Kraft aus dem Drehzahlkeller, Angesichts von Masse und Gewicht recht sparsam.

Wer sich auf das Auto einlässt, bekommt eine insgesamt gelungene Alternative zu den ABMs auf unseren Straßen.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Abstimmung des Fahrwerkes etwas hölzern und gelegentlich poltrig. Nicht so geschmeidig wie die Nobelmitbewerber hierzulande.

Motor bei hoher Leistungsabforderung recht laut und angestrengt. Gelegentliche Ungereimtheiten im Elektronikbereich. Überladene Lenkstockhebel und etwas übertriebene Reduktion von Schaltern zugunsten von relativ versteckten und gewöhnungsbedürftigen Menüstrukturen.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
67% von 6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests