Volvo XC60 D 2.0 D4 Test #186951
  • Online: 1.292

Volvo XC60 D 2.0 D4 Test

16.01.2017 13:52    |   Bericht erstellt von Eckhardt.CE

Testfahrzeug Volvo XC60 D 2.0 D4
Leistung 190 PS / 140 Kw
Hubraum 1969
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 11000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 7/2016
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Eckhardt.CE 4.5 von 5
weitere Tests zu Volvo XC60 D anzeigen Gesamtwertung Volvo XC60 D 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Der XC60 wird zu täglichen Fahrten zur Berufsstätte genutzt, 6km Stadtverkehr. Darüber hinaus zwei bis drei Mal im Monat zu längeren Überlandfahrten mit teils ordentlich Gepäck (und/oder) Anhänger, um unseren Hobbys, dem Tauchen und Motorradfahren, zu frönen. Des Weiteren haben wir mehrere, recht lange Autobahnfahrten (bis zu 800km eine Strecke) im Rahmen von Urlaubsfahrten unternommen. Der Wagen wird also im ganzen Einsatzspektrum privater Nutzung gefahren. Das trifft auch auf die geografischen Bedingungen zu. Als gebürtige Flachländer, wird der Wagen oft auf langen, geraden Alleen bewegt. Im Urlaub allerdings, musste er sich auch schon unter alpinen Verhältnissen bewähren (steile Anstiege mit Serpentinen usw.). Inzwischen wurde der VOLVO ebenfalls unter winterlichen Straßenbedingungen gefahren, welche er ausgezeichnet gemeistert hat.

Galerie

Karosserie

5.0 von 5

Unser XC60 macht in allen Bereichen des Innenraums einen extrem wertig verarbeiteten Eindruck. Die Spaltmaße, die Zierelemente, die Nähte am Leder - alles ist stimmig und qualitativ auf sehr hohem Niveau verarbeitet.

Das Platzangebot entspricht einem Fahrzeug dieser Größe. Der XC60 ist sehr geräumig und komfortabel. Vier normal gewachsene Personen kommen auch auf Langstrecken bequem ans Ziel. Bei herausgenommenem Laderaumrollo, stellt auch das Gepäck von vier Personen kein Hindernis dar.

Interessanterweise hält sich auch bei schnellen Fahrten die Entwicklung der Fahrgeräusch-Kulisse im Rahmen. Da hatte ich, aufgrund der erhöhten Bauweise, mit mehr Windgeräuschen gerechnet.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sehr wertige Verarbeitung im Innenraum
  • + recht leise Geräuschkulisse auch bei schnelleren Fahrten
  • + extrem entspanntes Fahren auch auf Langstrecken
  • - durch die lange, gerade Frontpartie etwas unübersichtlich nach vorn, beim Einparken

Antrieb

5.0 von 5

Der XC60 verfügt über drei Fahr-Modi; normal (Elegance), Sport und Eco. Außer der Farbgestaltung greifen die drei Modi unter anderem direkt in das Schaltverhalten des Getriebes und die Gasannahme des Motors ein. Das macht sich durchaus bemerkbar. Auf einer langen Autobahnfahrt bringt der ECO-Modus ein messbares Plus an Sprit-Ersparnis. Auf kurvigen Landstraßen im Schwarzwald dagegen, war dank des SPORT-Modus, ein durchaus agiles, zügiges Fahren möglich.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + für ein Fahrzeug dieser Größe/Gewicht sehr agiles Fahren möglich

Fahrdynamik

4.5 von 5

Der Wendekreis des XC60 gehört mit Sicherheit zu den Größten seiner Klasse. Das ist im Alltag nicht wirklich hinderlich aber erst einmal etwas gewöhnungsbedürftig.

Trotz der Maße des Fahrzeugs (Länge/Breite, Gewicht, erhöhter Schwerpunkt), vermittelt der XC60 ein sehr sicheres, komfortables und direktes Fahrgefühl. Gerade unter etwas schwierigeren Straßenverhältnissen (Schnee/Schneematsch und Nässe) bleibt der XC60 stets spurtreu und stabil.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - großer Wendekreis aufgrund des Radstandes

Komfort

4.5 von 5

Trotz des gewählten Sportfahrwerks, federt der XC60 nicht zu straff, was sicher auch an der 18-Zoll Bereifung liegt, welche durch die Flankenhöhe die Straßenverhältnisse nicht allzu hart ans Fahrwerk durchgibt. Dennoch liegt der XC60 auch bei schnellen Kurvenfahrten sehr gut auf dem Asphalt und neigte bisher nie zum Ausbrechen.

Die Sitze vorn (Sportsitze R-Design) sind eine Klasse für sich. Bequem mit gutem Seitenhalt und dennoch in sehr sportlichem Design. Hinten fehlt eine Armlehne zur Mitte hin, das würde gerade bei längeren Fahrten die Bequemlichkeit für Fondspassagiere steigern.

An einige Eigenheiten der Bedienelemente muss man sich gewöhnen, wie z.Bsp., dass der Scheibenwischer durch Drücken nach unten und nicht, wie in 95% aller Fahrzeuge üblich, nach oben gesteuert wird.

Die Heizleistung/Klimatisierung geht in Ordnung. Aufgrund des Dieselmotors in unserem XC60, heizt dieser elektrisch, was bedeutet, dass nach wenigen Sekunden bereits warme Luft in den Innenraum geblasen wird. Selbst bei -8C° (bisheriger Spitzenwert), beginnt der Innenraum nach kurzer Zeit deutlich an Temperatur zu zulegen.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Der Sitzkomfort für die vorderen Sitze (Sportsitze) ist phänömenal.
  • - Den hinteren Sitzen fehlt die Armlehne zur Mitte.

Emotion

4.5 von 5

Volvo hat es geschafft, dem recht brav daher kommendem XC60, mit dem optionalen R-Design eine sportlich-dynamische Note zu verpassen, die sich von den äußeren Design-Merkmalen, schön in den Innenraum fortsetzt. Dabei wirken alle Elemente sehr stilsicher und geschickt platziert und auf einander abgestimmt. Es entsteht nicht der Eindruck, als wäre versucht worden, den eigentlichen SUV-Charakter zu überlagern, sondern es wurde der Spagat geschafft, diesem Fahrzeug einen dynamischen Touch zu verleihen, der ihm extrem gut steht.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Das optionale R-Design gibt dem SUV eine dezente aber sehr attraktive, sportive Note.

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der XC60 ist allen Ansprüchen gerecht geworden, die ich an ihn gestellt habe. Zum einen ist es ein geräumiges, komfortables Fahrzeug, welches sowohl ein bequemes Fahren, als auch eine hohe Zuladung ohne Probleme gewährleistet. Das prädestiniert ihn für Familien oder (wie in meinem Fall) für Fahrer mit ausrüstungs-intensiven Hobbys (Tauchen, Skifahren, Motorrad fahren).

Qualität und Verarbeitung am Fahrzeug-äußeren aber vor allem auch im Innenraum, entsprechen den hohen Erwartungen an ein "Premium SUV".

Das optionale R-Design verleiht dem XC60 eine sportliche Note, welche durch die Durchzugskraft des Motors und die Fahreigenschaften des Fahrwerkes sehr schön ergänzt werden.

Ich persönlich bin sehr, sehr zufrieden mit meinem XC60 und kann dieses Modell bedenkenlos weiter empfehlen.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

19.01.2017 19:04    |    arndt1306

'Den hinteren Sitzen fehlt die Armlehne zur Mitte. '

 

Kann man für 150,-€ bestellen :D:D

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests