• Online: 2.082

Volvo V70 II 2.5 R 4WD Test

28.01.2013 18:22    |   Bericht erstellt von simba69

Testfahrzeug Volvo V70 2 (S) 2.5 R
Leistung 300 PS / 221 Kw
Hubraum 2521
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 135000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 3/2006
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von simba69 4.0 von 5
weitere Tests zu Volvo V70 2 (S) anzeigen Gesamtwertung Volvo V70 2 (S) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe meinen zweiten Elch Anfang Januar in Berlin gekauft.Ein sehr gepflegtes Auto. Aber nur auf den ersten Blick.

Er hatte Unterhaltstau ohne Ende.Der preis war sehr günstig,11500€ mit 2Jahren Tüf.

Wir den Elch nach hause gebracht und ab zum freundlichen .

Dort war dann eine Große Inspektion mit Zahnriemen fällig. Macht 1200€!

Am nächsten Tag ein Anruf vom freundlichen: die Bremsen sind im A.... ,

Auto kommt so nicht aus der Werkstatt raus ! Dann werden die Bremsen eben auch neu gemacht,wenn schon dann richtig.

Am Ende da der Schock, alles zusammen , 2400€.

Der Wagen riecht auch nach Gas!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ist heute beim Gas Service , abwarten was da noch kommt.

 

Rundherum bin ich aber sehr zufrieden mit dem Auto. Einzig eine Standheizung fehlt noch zu meinem Glück.

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + wenn ich den Elch Fahre ,kann hinter mir nurnoch ein kleines kind sitzen.

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + mit Automatick , ein ruhiges dahingleiten

Fahrdynamik

3.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + der Wendekreis erinnert mich ständig an das Fahren mit einem 30t.LKW

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + wenn ich den Elch Fahre ,kann hinter mir nurnoch ein kleines kind sitzen.

Emotion

5.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + da fehlt nur noch eine Standheitzung und der Elch ist perfekt.

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich kann dieses Fahrzeug jedem empfehlen der Platz braucht , so wie ich.

Meine Mutter ist halb seitig Gelähmt und Rollstuhl abhängig.

Oder mit den Kindern in Urlaub Fahren.

Er gleitet auf der Autobahn ruhig im Verkehr mit .

Selbst bei 160Km/h keine Windgeräusche. Ist halt ein gutes Auto für den etwas reiferen Fahrer/rin.

Der Elch ist schon was besonderes.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

27.12.2016 11:45    |    michi97freeride

schätze mal der hohe Preis für das Wechseln der Bremsen liegt an der großen R-Bremsanlage. Beim normalen wird das dann doch um einiges günstiger sein


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests