• Online: 2.379

Toyota C-HR I 1.2 T FrontantriebTest

20.02.2017 16:09    |   Bericht erstellt von AndreasAllrad

Testfahrzeug Toyota C-HR X10 1.2 T
Leistung 116 PS / 85 Kw
Hubraum 1197
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 3578 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 11/2016
Nutzungssituation Probefahrt
Testdauer ein Wochenende
Gesamtnote von AndreasAllrad 4.0 von 5
weitere Tests zu Toyota C-HR X10 anzeigen Gesamtwertung Toyota C-HR X10 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Mit dem C-HR präsentiert Toyota ein vollkommen neues Fahrzeugmodell. Der C-HR basiert wie bereits der Prius4 auf der neuen TNGA Plattform für das C-Segment.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

5-türig mit breiten Pausbacken im Bereich der Kotflügel und einer coupehaften Hecklinie besticht der C-HR durch eine Vielzahl von Ecken und Kanten. Er fällt dadurch auf.

Karosserie und Ausstattung fokussiert eindeutig auf die beiden Fondpassagiere.

Selbst der Griff für die Entriegelung der Hecktüren ist optisch versteckt in der Türflanke, die in die breite C-Säule mündet. Diese breite C-Säule ist es auch die die Übersicht nach schräg hinten, insbesondere aber das Blickfenster der hinten sitzenden Passagiere stark einschränkt.

(l,B,H in mm =4.360, 1.795, 1.555)

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • - Sichtverhältnisse für die Hinterbänkler

Antrieb

4.5 von 5

Neben einem Hybriden beschränkt sich Toyota beim C-HR mit einer Motorenalternative.

Hierbei handelt es sich um einen 1.2 ltr. Reihenvierzylinder mit einer Leistung von 85kW/116PS. Dank moderner Turboaufladung entwickelt das Triebwerk hohe 185Nm Drehmoment, welches bereits bei 1.500 Kurbelwellenumdrehungen abrufbar ist.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + moderner Turbo=Sehr hohes Drehmoment bei moderat erhöhtem Standgas

Fahrdynamik

4.0 von 5

Ich bin die frontgetriebene Version mit manuellem 6-Gang-Getriebe gefahren. Diese fährt sich harmonsch und leichtfüssig. Alternativ zum Schaltgetriebe wird die frontgetriebene Version auch mit einem stufenlosen CVT angeboten.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + absolut unproblematisches eher komfortorientiertes Fahrverhalten

Komfort

4.5 von 5

Haptik, Materialauswahl, Verarbeitung und Bedienung sind auf bekannt hohem Niveau.

2 Dinge ragen besonders positiv heraus. Zum einen bietet Toyota mit Toyota Safty Sense ein serienmäßiges Sicherheitssystem. Dieses umfasst einen autonomen Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung, einen Spurhalteassistenten mit aktiver Lenkunterstützung, einen Fernlichtassistenten und einen adaptiven Tempomaten.

Zum anderen bietet Toyota optional ein JBL Soundsystem an, welches bereits im frühen Entwicklungsstadium speziell auf die Karosse und den Innenraum des C-HR zugeschnitten wurde und entsprechend klangvoll zur verwöhnt.

Galerie
Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Haptik, Verarbeitung und Materialmix sind OK

Emotion

4.5 von 5

Das Äußere des Toyota C-HR polarisiert. Toyota geht designtechnisch neue Wege. Das ein wenig altbackene ehemalige Toyota Design wird mit dem C-HR abgelegt. Es gibt sogar eine Fülle von neuen Farbtrends sowie eine 2-Farblackierung.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + das kann was werden

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Athletische Optik mit kleinem Motorenangebot.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests