Toyota Avensis 3 (T27) 1.8 Valvetronic Combi Test #159825
  • Online: 2.909

Toyota Avensis 3 (T27) 1.8 Valvetronic Combi Test

22.07.2015 21:59    |   Bericht erstellt von Borg43

Testfahrzeug Toyota Avensis 3 (T27) 1.8 Valvetronic Combi
Leistung 147 PS / 108 Kw
Hubraum 1798
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 149000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 2/2012
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von Borg43 4.0 von 5
weitere Tests zu Toyota Avensis 3 (T27) anzeigen Gesamtwertung Toyota Avensis 3 (T27) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Knapp über 7 Jahre in meinem Besitz.

Nachtrag: Mittlerweile 149000 km in meinem Besitz ohne außerplanmäßige Werkstattaufenthalte.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Gute Verarbeitung
  • - Nach hinten unübersichtlich

Antrieb

4.0 von 5

Bei einem Leergewicht von 1,6 Tonnen(ohne Fahrer) können 147 PS auch keine Wunder bewirken. Trotzdem geht der Verbrauch von 7,5 - 8,0 Liter bei überwiegend Stadtverkehr völlig in Ordnung.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + CVT-Getriebe schaltet ruckfrei
  • + Verbrauch ist für Größe und Gewicht in Ordnung
  • - Beschleunigung mittelmäßig
  • - Motor klingt bei starker Beschleunigung angestrengt

Fahrdynamik

4.0 von 5

Der Avensis ist kein Sportler, man kann es aber durchaus auch mal etwas flotter angehen lassen, ohne Probleme zu bekommen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Dynamisches fahren ist schon möglich, wenn man es nicht übertreibt
  • - Lenkung könnte einen Hauch direkter sein.

Komfort

4.5 von 5

Im Vergleich zum Vor-Facelift (bis Baujahr 2011) hat der Avensis der Baureihe T27 sehr gewonnen! Innenverkleidung sieht endlich hochwertiger aus, nichts knarzt oder klappert mehr im Innenraum. Vordersitze sind bequem, gut, wer mehr als 110 kilo auf die Waage bringt, sollte sich evtl. nach einer anderen Marke umsehen.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Kühlung/Heizung arbeitet perfekt.
  • + Sehr niedriges Innengeräusch.
  • - Federung könnte eine Nummer bequemer sein.

Emotion

4.5 von 5

Hohe Zuverlässigkeit. Dynamische Optik vorne(beim Facelift). Günstiges Navi ab Werk, jedoch sehr teures Update in der Werkstatt(300.-), letzteres ist einfach unverschämt.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Optik vorne sehr gelungen(Facelift ab 2012)
  • + Großer Kofferraum(Combi)
  • - Kratzempfindliche Kunststoffe (Mittelkonsole)
  • - Stoffpolster wirkt billig

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 7,5-8,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Im großen und ganzen immer noch ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. Sehr leise im Innenraum, USB-Schnittstelle für Bluetoothnutzung. Günstiges Navi ab Werk. CVT-Automatik schaltet ruckfrei. Viel Platz im Laderaum der Kombiversion. Einparken dank Rückfahrkamera kein Problem.

Werde den Avensis Combi so lange behalten, bis Toyota wieder ein adäquates Fahrzeug in D auf den Markt bringt. Der Auris Touring Sports ist für meine Zwecke zu klein. Auch der Nachfolger "Corolla". Der Subaru Levorg zu durstig.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Das günstige Navi ab Werk entpuppt sich spätestens beim Update für 300 Euro als Reinfall! Hiermit vergrätzt man auch den treuesten Stammkunden!

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 3

26.07.2015 11:24    |    Batterietester472

Hi,

 

ein Bild von deinem Avensis wäre nett... interessehalber

Und das CVT-Getriebe schaltet nicht ruckfrei - es schaltet - zumindest im Autmatikmodus - garnicht, weil es keine Schaltstufen hat :D

CVT = continuously variable transmission - kein Schalten, kein Rucken ;)

 

Ansonsten geh ich mit deinen Bewertungen (gerade den negativen) völlig konform.

 

Gruß cocker

15.09.2015 11:48    |    Borg43

Ja Cocker, da hast du völlig Recht. Es gibt ja beim CVT-Getriebe keine Gänge. Im manuellen Modus handelt es sich um simulierte Schaltpunkte. Wie dem auch sei, ich werde mir auf jeden Fall im Oktober mal den neuen Subaru Levorg anschauen und auch ausgiebig probefahren. Der dortige 1,6 Liter Turbomotor mit 170 PS(auch mit CVT) reizt mich. Schade, dass Toyota beim neuen Avensis nicht solch einen Benziner im Angebot hat.

 

Gruß Borg43

04.01.2016 18:18    |    Batterietester472

wie ... jetzt schon wieder umsteigen? Nicht zufrieden...?

29.01.2016 11:47    |    Borg43

Ich bleibe beim Avensis. Der Laderaum des Subaru Levorg kommt nicht an den Avensis-Combi ran. Die Angebote der diversen Subaruhändler für meinen jetzigen war ein Witz! :rolleyes:

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests