• Online: 3.363

Suzuki Grand Vitara JT 1.9DDIS Test

18.09.2013 12:45    |   Bericht erstellt von 0815Mountain

Testfahrzeug Suzuki Grand Vitara II (JT) 1.9 DDIS
Leistung 129 PS / 95 Kw
Hubraum 1870
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 65000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 2/2009
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von 0815Mountain 3.5 von 5
weitere Tests zu Suzuki Grand Vitara II (JT) anzeigen Gesamtwertung Suzuki Grand Vitara II (JT) 3.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Wir haben den Suzuki Grand Vitara vor gut einem Jahr aus 2. Hand bei einem Händler erworben. Das Fahrzeug war als "Limited Edition" sehr gut ausgestattet und hatte als weiteres Zubehör alles was wir brauchten : Anhängerkupplung, Hundegitter, zusätzliche Gummifußmatten und Dachträger. Der Vorbesitzer war Jäger und das Fahrzeug hatte die eine oder andere kleine Delle, war ansonsten jedoch gepflegt. Ich wollte das Fahrzeug ebenfalls im Gelände als Jagdfahrzeug einsetzen und daher passte alles.

Karosserie

4.0 von 5

Ein Geländewagen für 5 Personen plus Hund. Kofferraum etwas klein (kurz) aber immer noch ausreichend. Die Karosserie ist übersichtlich und solide verarbeitet. Schwachpunkt sind die Spiegel, welche bei zügiger Regenfahrt total zunebeln und kaum noch Sicht nach hinten bieten.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sehr gutes Platzangebot vorne & hinten ; gute Ausstattung ab Werk ;
  • - Spiegel bei Regen fast unbrauchbar

Antrieb

2.5 von 5

Vielleicht mal einen BMW Motor verbauen ;o)....

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Schaltung sehr leichtgängig und fürs Gelände und Anhängerbetrieb gut abgestuft
  • - Motor könnte etwas mehr Hubraum und PS vertragen und ist durstig

Fahrdynamik

3.5 von 5

Bei schneller Fahrt auf der Autobahn über 120 Km/h wirkt das Fahrzeug etwas schwammig, aber dafür wurde er ja nicht gebaut.

Bei schnellen Lenkmanövern schaukelt er ziemlich, doch auch dies ist durch die Bauform und Abstimmung begründet. Im Gelände ist das Fahrverhalten souverän stabil. Bremsen sind gut, die Trommelbremsen hinten wirken jedoch antiquarisch (bei neueren Modellen jetzt auch Scheiben)

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Im Gelände stabiles Fahrverhalten auch bei zügiger Fahrt
  • - In Kurven neigt sich das Fahrzeug doch deutlich

Komfort

4.0 von 5

Die Federung ist komfortabel und dennoch bei Geländefahrt stabil. Bei höherer Geschwindigkeit >110 Km/h wird es im Innenraum durch Wind- und Motorgeräusche doch recht laut. Die Skalierung bzw. Steuerung der Klimaautomatik passt nicht 100%ig (bei 23 Grad sind es vielleicht knapp 20 Grad...). Die Sitzheizung hat leider nur eine Stufe ("Full Speed") und ist schwer zu dosieren. Hier ist auf Langstrecken ständiges An und Aus angesagt.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Schalter und Hebel ergonomisch und dort wo sie hingehören
  • - Klimaautomatik nicht ganz 100% justiert ; Sitzheizung schlecht zu dosieren

Emotion

4.5 von 5

Er sieht nach dem aus, was er ist : Ein Geländewagen fürs Gelände oder Revier. Eine ehrliche Haut mit etwas zu schwachbrüstigem durstigen Motor. Aber im Gelände steckt er alles weg und ich mag ihn einfach :o)).

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + ein ehrlicher Geselle mit rauem Motor aber Charakter
  • - es fehlen 800 cbm und ca. 30 PS

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 9,5-10,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der wesentliche Aspekt der Anschaffung : Ich wollte einen Geländewagen für 5 Personen plus Hund und keinen Autobahn-SUV. Hier punktet meines Erachtens der Grand Vitara voll und ich bin bei uns im Feldrevier trotz verschlammten Feldwegen noch nie hängen geblieben. Wer ein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis sucht und den wesentlichen Teil auf Landstraßen und Gelände unterwegs ist, hat mit dem Grand Vitara einen perfekten Partner. Würde den Grand Vitara jederzeit wieder kaufen.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Bei schnellerer Fahrt offenbahrt der Grand Vitara einige Schwächen. Wer also eher flott auf Bundesstraßen oder der Autobahn unterwegs ist, sollte ein anderes Fahrzeug wählen. Er ist auch sicher kein Prestige SUV für die Flaniermeile.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests