• Online: 5.761

smart Roadster-Coupé 452 0.7 Test

22.10.2012 12:38    |   Bericht erstellt von Smartie67

Testfahrzeug Smart Roadster-Coupé 452 0.7
Leistung 82 PS / 60 Kw
Hubraum 698
Aufbauart Cabrio/Roadster
Kilometerstand 141000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 3/2004
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Smartie67 4.0 von 5
weitere Tests zu Smart Roadster-Coupé 452 anzeigen Gesamtwertung Smart Roadster-Coupé 452 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
87% von 15 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Nachdem ich nun die ersten 20tkm hinter mir habe und mein Roadster nun 120000 auf dem Tacho hat, schreibe ich nun enlich den Testbericht fertig.

Warum habe ich das Auto gekauft? Ganz einfach: wegen des unschlagbaren Preis-/Spaß-Verhältnisses, weil es mir gefällt und weil ich schon fast 300'000 Smart-km (99er Smart) hinter mir habe.

 

Eigentlich Wahnsinn, denn ich habe nun schon 2 ATM bezahlt, zuerst für den 99er "Normalsmart" bei immerhin 190'0000 km (hat mittlerweile 335'000 und gerade einen frischen TÜV) und dann letztes Jahr für den 61PS-Roadster meiner Frau (100'000 - 3000Euro).

Mein 82-PS-Roadster steht bei 120'000 noch gut im Futter und scheint gesund zu sein. Dieser Motor ist trotz der höheren Leistung wohl auch robuster als die 61PS-Maschine - er hat zusätzlich einen Öl-Wasserkühler... (Verbrauch genau gleich wie 61PS, noch ein Argument pro 82PS).

 

Radlager und Traggelenke sind auch schon reihenweise durch meine Hände gegangen aber wass solls, beides schnell gemacht und vergleichsweise preiswert.

 

Tja, Radlager... vorne rechts gerade auch wieder fällig...

 

Egal, das Auto macht Spaß, kostet kaum Steuer und Versicherung und neulich habe ich es geschafft, 160km mit 6 Litern zu fahren. Auf der Autobahn bei 160 km/h kommt man damit immerhin noch 100km weit, wird aber vor lauter Windgeräuschen fast taub.

 

Trotzdem: Ich liebe dieses Auto, es bremst wie ein Porsche und liegt sagenhaft gut auf der Straße, das Verdeck lässt sich bei jedem Tempo öffnen und schließen und auch mit einem Smart Roadster bekommt man Parkplätze, die "Normalsterblichen" unzugänglich sind.

 

NACHTRAG km 140'000: Läuft weiterhin problemlos, bis auf 2 Wehwehchen.

1.) Zahnräder Verdeck rattern durch (funktioniert aber noch)

2.) Schubweise Kühlwasserverlust (behoben, Kühlwassertemperartursensor für 12 Euro in 5min eingebaut)

 

Tipp: Bei 120'000 Getriebeöl wechseln (kürzere Schaltzeiten, sanfteres Einkuppeln; selbstgemacht 20Euro)

 

NACHTRAG km 167'000:

 

1.) Leistung nur noch ca. 80%... Turbo ist wohl durch

2.) Zwischenzeitlich Wasserpumpe getauscht (Luftfilter, Öl, Kerzen sowieso...) sowie neuer Auspuff (Kat zerbröselt)

 

...ansonsten Motor immer noch in hoffnungsvollem Zustand; kein Ölverbrauch.

 

12.09.2016: Turbo längst ersetzt. Kilometerstand heute 262'000.

Seit KM 170´000 nur Bremsbeläge, Zündkerzen, Ölwechsel und eben den Turbo ersetzt. Nach wie vor kein Ölverbrauch.

Galerie

Karosserie

2.5 von 5

...und ein Plus kann man hier nicht bewerten: Das Verdeck. Leider nicht gefüttert und damit viel zu laut (Windgeräusche), dafür aber bei jedem Tempo zu öffnen und zu schließen. Herrlich!

Vorne passt eine Getränkekiste rein, hinten erstaunlich viel flaches. Große Gepäckstücke? Vergiss es.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Gute Sitzposition, auch für große Menschen
  • + Sehr gute Ergonomie
  • - Kofferräume nicht wirklich reisetauglich

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Gemessen an den Fahrleistungen extrem sparsam
  • + Stark im Zwischenspurt
  • - Laut

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Perfekt agestimmtes Fahrwerk
  • + Im Grenzbereich gut beherrschbar
  • + Guter Restkomfort
  • + Feinfühlige Lenkung
  • + Extrem kurzer Bremsweg
  • - Könnte mit besserem cw-Wert deutlich schneller sein (183km/h Navi)

Komfort

4.0 von 5

Innengeräusch lässt sich auf 2 Arten deutlich reduzieren:

 

1. Volltanken

2. Futter fürs Verdeck nachrüsten

 

Auf Langstrecke schlichtweg zu laut, dafür erstaunlich gut gefedert, guter Geradeauslauf, keine Seitenwindanfälligkeit, gute Sitze.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Kurvensuchgerät / fährt sich auf Landstraßen extrem entspannt!
  • - Windgeräusche / Für BAB zu kurze Übersetzung

Emotion

5.0 von 5

Solange man auf Tuning verzichtet ein allseits respektiertes und klassenloses Fahrzeug mit Neidfaktor gleich Null.

 

Wer mit der Kernkompetenz Fahrdynamik nichts anfangen kann und das Auto nur wegen des Verdecks oder der Optik kauft, der wird damit nicht glücklich werden.

 

Passionierte Kurvenräuber ohne "Statussymptome" werden ihn lieben aber nur, solange das Bäuchlein beim Ein- und Aussteigen nicht zu sehr im Weg ist.

 

Ach ja: Bei aller Liebe gehen einem auf der Autobahn die Windgeräusche irgendwann höllisch auf die Nerven.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Für mehr Fahrspaß muss es schon ein Lotus sein....
  • - Nicht für die Autobahn geschaffen

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 5,0-5,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr bis 100 Euro

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Günstiger Fahrspaß gefällig? Das ist Ihr Auto!

Steuer und Versicherung sehr günstig, Handling genial! Gute, preiswerte Ersatzteilversorgung - sehr viele Gleichteile mit dem Kugelsmart.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Als "Erstwagen" mangels Gepäckraum eher ungeeignet. Ein- und Ausstieg unbequem.

 

Viele kleine Macken und Eigenheiten. Wartung des Dachs kann teuer werden. Das Dach ist vom Stoff her unproblematisch aber die Mechanik taugt nicht viel.

Der Motor braucht Aufmerksamkeit (Teillastentlüftung.., Ölstand...) und regelmäßige Pflege. Definitiv kein Auto für 1mal im Jahr Inspektion und gut.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
87% von 15 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

12.10.2016 10:58    |    Smartie67

Update 12.10.2016:

 

KM-Stand 268´500 - derzeit außer einem etwas undichten Simmering keine Probleme. Leistung hat über die Zeit etwas gelitten. Schafft nur noch 175. Die letzten 100´000 nur Scheiben und Beläge, Zündkerzen, Öl, zwei Zündkerzenstecker, eine Batterie (bis dahin war die erste drin) und eine Lichtmaschine.

 

Verdeck läuft nicht mehr so gut, Verdeckantrieb rattert aber es schließt noch dicht. Das ist die Hauptsache.

 

Keinerlei Pannen, bis heute nie mit dem Wagen liegen geblieben.


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests