• Online: 5.951

smart Fortwo 451 1.0 Test

03.01.2012 20:56    |   Bericht erstellt von Ingo.M

Testfahrzeug Smart Fortwo 451 1.0
Leistung 84 PS / 62 Kw
Hubraum 999
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 8000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 2/2010
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Ingo.M 3.5 von 5
weitere Tests zu Smart Fortwo 451 anzeigen Gesamtwertung Smart Fortwo 451 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
91% von 11 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Das ist jetzt mein 4ter 451er Smart mit 84PS, davor hatte ich schon div. 450er, ich fahre meine Fahrzeuge immer nur 1 Jahr (Miete).

Mit dieser Erfahrung möchte ich die Annehmlichkeiten: Klima, Sitzheizung, Servolenkung, Softouch (Automatikmodus), Panoramadach und ein gutes Soundsystem nicht mehr missen, auch die Gummifußmatten sind eine Empfehlung Wert. Zwecks besserer Straßenlage sollte man schon die etwas breiteren Reifen (im Pulse Serie) mit ordern.

Karosserie

3.5 von 5

Platzangebot hinten? Der Smart ist natürlich ein Zweisitzer (Die Bewertung kann man leider nicht auslassen).

Der Kofferraum ist zwar nicht mit nem Kombi vergleichbar, aber für einen Kleinwagen schon wirklich OK, 3 Colakisten gehen nebeneinander gut rein, und oben drauf ist auch noch viel Platz.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Auch für große Fahrer geeignet, allerdings ist die Armfreiheit bei kräftigem Fahrer und Beifahrer eingeschränkt
  • - Verarbeitungsqualität nicht auf Mercedes Niveau, optisch OK, leider klappert und knistert es hier und da auch mal
  • - Die Übersichtlichkeit könnte trotz der geringen Außenmaße etwas besser sein
  • - Leider keine Einparkhilfe (Parktronik) bestellbar

Antrieb

3.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Angenehmer Motor, besonders auf der Landstraße
  • + Ausreichend Leistung um sicher überholen zu können, mehr könnte es natürlich immer sein
  • - Verbrauch gut 7 L/100Km bei viel Landstraße
  • - Das Halbautomatik Getriebe hat trotz Verbesserungen, immer noch spürbare Schaltvorgäge mit teilweise deutlicher Zugkraftunterbrechung
  • - Der Motor spricht minimal verzögert aufs Gaspedal an (kommt mir manchmal so vor als müßte der Turbo erst durchatmen)
  • - Leider kein DSG Getriebe erhältlich

Fahrdynamik

3.5 von 5

Der Wendekreis ist im Vergleich mit "normalen Autos" zwar recht klein, Andere können das aber noch besser, z.B. Toyota IQ (gut 1m weniger).

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + für nen Kleinwagen gute Beschleunigung
  • - keine Servo serienmäßig, früh ansprechendes ESP
  • - ausreichende Bremsen, allerdings mit nicht klar definiertem Druckpunkt

Komfort

3.5 von 5

Die Federung ist auf Grund des kurzen Radstandes (Schlaglochsuchgerät :D) relativ hart, allerdings mag ich diese "sportlich/straffe" Auslegung mehr als wabbelige weiche Fahrwerke.

Die Sitze sind für nen Kleinwagen wirklich gut, etwas mehr (sportlicher) Seitenhalt wäre aber wünschenswert.

Sitze hinten gibt es natürlich nicht, diesen Bewertungspunkt kann man aber leider nicht auslassen.

Die Schaltung ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber wenn man sich dran gewöhnt hat wirklich gut zu bedienen, auch der Zündschlüssel in der Mittelkonsole gefällt nach kurzer Eingewöhnungszeit wirklich gut (ich finde dieses besser als wenn der Schlüssel hinterm Lenkrad rumbaumelt).

Die Klimaanlage hat bei sommerlichen Temparaturen 30°c+ ordentlich Mühe den Innenraum kühl zu halten, liegt wohl auch daran daß der Smart fast so viel Scheibenfläche wie ein Gewächshaus hat:D

Die Heizung ist OK, wenn man bedenkt daß die Wärme von einem kleinen 999ccm Motor erzeugt werden muß.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Gute Sitze, Seitenhalt könnte nen Tick besser sein, leider keine Höhenverstellung
  • + Federung ist OK, auch wenn "sportlich" anders ist
  • - Heizung noch OK, Klima kommt im Hochsommer an ihre Grenzen
  • - Keine Lenkradverstellung
  • - Keine Gurt Höhenverstzellung
  • - Keine Sitz Höhenverstellung

Emotion

3.5 von 5

Smart liebt oder hasst man, dazwischen gibt es Nichts!

 

Ich mag das Design/Konzept;):p:D.

 

Auch kann man mit nem Smart überall Vorfahren ohne blöde angeschaut zu werden, das ist mit anderen Kleinwagen nicht immer so.

 

Smart hat halt mitlerweile einen gewissen Kultfaktor, und da schaut man über kleine Mängel auch mal überweck.

Allerdings ist da noch viel,viel Potential für Verbesserungen!:rolleyes::

 

Lenkradverstellung

Sitzhöhenverstellung

Gurtverstellung

DSG Getriebe

Xenon und/oder LED Licht

Head-up-Display

10cm mehr Innenbreite

Abstellung der Klappergeräusche

Weniger Verbrauch bei gleicher oder höherer Leistung (Beschleunigung)

Kleinerer Wendekreis

Besser dosierbare Bremsen

Serienmäßig Servolenkung

Serienmäßig 195er oder 205er Reifen rund um, gerne auf 16" oder 17" (wobei 17 Zöller schon etwas härter beim Abrollen werden könnten:rolleyes:)

Bessere Klima

Wartungsklappe (Haube vorne) abschließbar

Parktronik (evl. Rückfahrkamera)

el. Klappspiegel (beim An und Aus Schalten der Zündung)

Kratzfestere Kofferraum Klappe

eine ordentliche Hupe die man auch hört

usw.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Ich mag das Konzept
  • - könnte noch etwas satter auf der Straße liegen, etwas windempfindlich

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,0-7,5 Liter

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Für mich halt genau das Richtige (zumindest gibt es zur Zeit auf dem Markt nichts passenderes), klein und flink, und bei der Parkplatzsuche ist man der King:D

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Nichts für Familien, hat halt nur 2 Sitzplätze (oder eben als Zweitwagen).

Für viel Autobahn gibt es besseres, der Smart ist eher in der Stadt und auf der Landstraße (zumindest der 84 PS) Zuhause, auf der Autobahn nervt besonders beim Überholen der Begrenzer der bei 145 Km/H rigoros dicht macht, obwohl der Smart offen sicher die 165 Km/H erreichen würde.

Der Smart ist relativ teuer, selbst das einfachste Modell mit 61 PS ohne jegliche Extras kostet schon über 10.000€, meiner hat einen Listenpreis von knapp 17.000€, da können andere Hersteller günstiger!

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
91% von 11 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

26.03.2014 19:34    |    MikeBlnSteglitz

Guter Testbericht

Daumen Hoch

 

hat Spaß gemacht zu lesen

 

gruss Mike


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests