• Online: 5.286

Smart Fortwo 451 1.0 Test

24.07.2014 23:25    |   Bericht erstellt von Dr.Dennis

Testfahrzeug Smart Fortwo 451 1.0
Leistung 71 PS / 52 Kw
Hubraum 999
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 39000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 4/2010
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Dr.Dennis 3.5 von 5
weitere Tests zu Smart Fortwo 451 anzeigen Gesamtwertung Smart Fortwo 451 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Anfang April diesen Jahres löste der Kleine meinen alten Golf III ab. Der Wagen wird dem Sinn entsprechend überwiegend in der Stadt bewegt. LL / Jahr wird sich bei ca. 8 std KM einpendeln.

 

Bisher (nach ca. 4 Monaten Besitz) bereitet mir der Smart viel Freude. Ich hätte vor Jahren niemals daran gedacht, mir einen solchen Wagen zuzulegen.... aber manchmal kommt es eben anders ;)

Karosserie

3.0 von 5

Die Rubriken Platzangebot hinten und Kofferraum sind bei dem Wagen natürlich schon witzig... ich bewerte das daher individuell ;)

 

Warum es keine volle Punktzahl gibt bzgl. der Übersichtlichkeit? Ganz einfach, der Blick nach hinten wird etwas getrübt durch die für das Fahrzeug insgesamt betrachtet recht breiten B-Säulen.

 

Der Qualitätseindruck ist insgesamt in Ordnung.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + klein und fein
  • - der Blick nach hinten wird etwas durch die breiten B Säulen getrübt

Antrieb

3.0 von 5

Puuh, man muss schon echt ein nachsichtiger Smart-Freund sein, wenn man mit diesem Getriebe respektive Schaltverhalten warm werden will. Selbst die optionalen Schaltwippen können da nur wenig reißen...

 

Ergo: Das Getriebe schaltet mit langen Hungerstrecken bzw. Gedenksekunden, leider ganz schlecht. Der Motor hingegen ist recht agil, mit 61 PS bei dem Leichtgewicht vernünftig ausgewählt, macht Freude und ist echt in Ordnung.

 

Verbraucht ist prima, zwischen 5-6,5 L Stadt und 4-5L BAB. Da bin ich mit zufrieden!

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motor ok
  • - Getriebe ein Graus

Fahrdynamik

4.0 von 5

Das Fahrverhalten des Smarts ist insgesamt ok. Kurven meidet man lieber mit höheren Geschwindigkeiten und geht sie besser gelassen an, zumindest meiner Meinung nach ;)

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + agil und wendig, das Fahren macht Freude
  • - die Beschleunigung wird durch das zähe Schaltverhalten arg gebremst und mindert etwas die Fahrfreude

Komfort

3.0 von 5

Da der Wagen hinten keine Sitze hat bewerte ich das gelbe Feld, leider kann man das ja nicht aussschließen.

 

Der Sitzkomfort vorne geht voll in Ordnung.

 

Die Federung ist hart, nichts für Menschen mit Bandscheiben/Rückenproblemen. Der Smart fährt sich rau und sportlich, der extrem kurze Radstand spielt hier natülich auch eine entscheidende Rolle.

 

Die Innengeräusche sind für einen 3 Zylinder-Cityflitzer erstaunlich ok, auch auf der BAB gibt er bei 120-130 km/h noch eine gute, akustische Figur wider. Das passt!

 

Bedienung ist simple as Smart/Daimler can be, die Klima (optional) macht einen guten Eindruck und kühlt prima runter! Das Panoramadach (optional) ist ein nettes Gimmick, dass durchaus Freude bereitet.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Komfort insgesamt ok
  • - Federung sehr hart

Emotion

3.5 von 5

Toller Stadtflitzer, der auch längere Strecken durchaus meistern kann!

 

Es ist halt echt eine "Gewissensentscheidung". Bei jedem größeren Transport muss eine Alternative her, auf der BAB geht's nicht schneller als 130, die "gefühlte Sicherheit" beim Fahren lass' ich mal aussen vor.

 

Aber nochmal: Als überwiegend genutzer Stadtwagen ist der Smart ein tolles Auto mit hohem Spaß-Faktor. In Kosten kaum zu schlagen, die Steuer beträgt gerade mal 20€ / Jahr und auch die Versicherungskosten halten sich (entsprechende SF KLasse etc. vorrausgesetzt) in sehr überschaubaren Grenzen. Und im Verbrauch ist der Kleine ohnehin nur noch durch ein Motorrad, E-Mobil oder einen Diesel zu schlagen. Gerundet 5,5L Verbrauch sind für mich vollends ok!

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Schöner Wagen
  • - Die nächste Generation benötigt eine Getriebeüberholung

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer einen Stadtwagen sucht wird hier gut bedient:)

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Getriebe und Komfort lassen halt doch zu wünschen übrig, vielleicht ändert sich da etwas bei der nächsten Generation...

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests