• Online: 1.294

Opel Zafira B 1.9 CDTI Test

29.11.2017 07:51    |   Bericht erstellt von FrankHWerner

Testfahrzeug Skoda Superb III
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 1986
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 46000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 4/2006
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von FrankHWerner 4.0 von 5
weitere Tests zu Skoda Superb 3 (3V) anzeigen Gesamtwertung Skoda Superb 3 (3V) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ein Schnäppchen beim lokalen Opel-Händler. Der Vorgänger des Fahrzeugs (Opel Vectra Limousine) bot zu wenig Platz für Hunde, Kinder und gelegentliche Transporte.

 

Der Zafira hatte lediglich 35.000 km gelaufen, verfügt über eine Standheizung, einen Tempomat und eine abnehmbare Hängerkupplung und erfüllte damit - bis auf Regen- und Lichtsensor - meine absoluten Mindestkriterien. Weitere Ausstattung (Dachreling, Dachboxen, Navi) ist so gut wie nicht vorhanden.

 

Inklusive Garantie und Komplettabnahme kostete er 8.000.- €.

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Viel Platz, sehr geräumig, leicht umbaubar
  • - etwas seitenwindempfindlich, ziemlich breit, nach hinten unübersichtlich

Antrieb

4.5 von 5

Das verbaute Getriebe (M32?) ist schwergängig, hakelig und verlangt lange Schaltwege. Sportliches Fahren sollte problematisch sein, aber es ist ja auch kein Rennwagen. Das Getriebe ist für Probleme bekannt, bei denen der 5. und 6. Gang nicht mehr eingelegt werden kann. Derzeit geht noch alles.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Unglaublich starker Motor (320 Nm), der mit Wohnwagen sehr angenehm ist
  • - Sehr schlechtes Getriebe, lange Schaltwege, hakelig, passt nicht zum Motor

Fahrdynamik

4.5 von 5

Als 120 km/h-Fahrer brauche ich die Kraft nur für den Wohnwagen (1.600 kg). Sportliches Fahren ist nicht notwendig, aber auch nicht zu empfehlen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Wendig und agil
  • - Bei sehr starkem Beschleunigen ist das Auto manchmal schwer zu halten

Komfort

4.0 von 5

Die Sitze sind, obwohl ohne Lordosenstütze, sehr bequem. Auch bei regelmäßigen langen Fahrten (> 200 km) steigt man relativ entspannt aus. Der Wagen ist laut (Diesel), der Turbo deutlich hörbar (vor allem bei Last). Nachdem höherwertiger Diesel getankt wurde (Aral Ultimate) ging die Geräuschkulisse etwas zurück.

 

Ohne Standheizung dauert das Erwärmen des Innenraums recht lange. Der Diesel scheint relativ kalt zu laufen. Die Federung ist mir etwas zu sportlich.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Standheizung schont den Motor, gute Lenkung, für einen Van etwas direkt
  • - Federung ist mir etwas zu unkomfortabel (LKW-Gefühl), laute Innengeräusche

Emotion

3.0 von 5

Die Sitzposition ist sehr gut. Man sitzt zwar nicht so hoch, wie es sich anfühlt, aber man hat einen recht guten Überblick über das Geschehen. Dank senkrechtem Heck, das leider etwas aus der Mode kommt, ist der Laderaum optimal nutzbar.

 

Vans sind nicht gerade gefragt. Ich persönlich halte sie für die besten Autos, weil Platz, Verbrauch, Komfort und Übersicht aufeinander treffen. Ein SUV kommt daher für mich nicht in Frage, es wäre wohl ein Rückschritt.

 

Der Zafira ist, obwohl bald abgekündigt, ein Familien-Kultauto und auch gebraucht noch relativ teuer. Der Verbrauch ist mit 5,5 l absolut in Ordnung. Die 320 Nm noch dazu und einen besseren Motor bin ich noch nicht gefahren.

 

Wenn ein anderer Wagen ansteht, werde ich mich zuerst wieder nach einem Zafira umsehen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Das Design ist praktisch, wie bei einem Van üblich.
  • - Schade, dass Motor und Getriebe so schlecht aufeinander abgestimmt sind

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Gut geeignet für Freunde des etwas robusteren Fahrens: laut, Straßenkontakt, etwas grob. Macht aber einen stabilen und zuverlässigen Eindruck. Ich bereue den Kauf nicht, würde aber demnächst ein neueres Modell wählen.

 

Die Standheizung habe ich zu schätzen gelernt und erwäge, den nächsten Wagen wieder mit Standheizung zu kaufen oder eine nachrüsten zu lassen.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!