• Online: 3.741

Skoda Superb 3 (3V) 2.0 TDI Combi Test

10.06.2016 10:39    |   Bericht erstellt von Joschh

Testfahrzeug Skoda Superb 3 (3V) 2.0 TDI Combi
Leistung 190 PS / 140 Kw
Hubraum 1968
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 16000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 5/2016
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von Joschh 4.5 von 5
weitere Tests zu Skoda Superb 3 (3V) anzeigen Gesamtwertung Skoda Superb 3 (3V) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
7 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Nach knapp acht langen Monaten des Wartens durfte ich am 25.05.2016 mein neues Schätzchen übernehmen.

Die Farbe weiß bereue ich bisher nicht, ich freue mich täglich über das Auto.

Ich nutze den Superb hauptsächlich zum täglichen Pendeln, jeweils 100km am Tag. Der Wagen ist geräumig, sehr gut verarbeitet, Knarzen und Klappern sucht man vergebens. Die Ausstattung (L&K mit einigen Extras) kann sich sehen lassen, den Preis halte ich im Vergleich zu anderen Marken als angemessen. Alles wirkt sehr hochwertig, dazu wartet das Auto mit einer hervorragenden Bedienbarkeit aus.

Billig ist Skoda in keiner Hinsicht mehr.

Galerie

Karosserie

5.0 von 5

Ziemlich bullige Front (vor allem in Verbindung mit den 235er Reifen), schönes Heck und innen auch schicke Optik.

Das Auto bietet in allen Bereichen viel Platz.

 

Was mich sehr überrascht: Im Vergleich zum Passat wirkt der Superb vom Fahrersitz aus gesehen viel breiter. Das ist natürlich subjektiv empfunden.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Überall immens Platz
  • + der variable Kofferraumboden ist sehr zu empfehlen

Antrieb

4.0 von 5

Der 190PS Diesel macht Freude, auch an der Zapfsäule. Das Getriebe ist ein wenig hakelig, aber das ist Klagen auf sehr hohem Niveau.

Die 235er Serienreifen erhöhen den Verbrauch zwar ein wenig, aber auch den Fahrspaß!

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Durchzugsstarker Motor mit guten Verbrauchswerten

Fahrdynamik

4.5 von 5

Superwendiges Auto, vor allem DCC macht in allen Einstellungen Spaß. Das Extra empfehle ich, der Aufpreis lohnt sich (meine Meinung!).

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Mit DCC im Sprtmodus sehr knackig, im Comfort sehr bequem

Komfort

4.5 von 5

Auch die Sitze hinten sind sehr bequem. Bei vielen Fahrzeugen ist die Lehne sehr steil, hier angenehm. Lädt zum langen Sitzen ein!

Die Bedienung des Tempomaten mit ACC ist durch einen separaten Hebel deutlich besser gelöst als beim Passat, der durch zu viele Tasten am Lenkrad auffällt. Ebenfalls fällt die Bedienung der MFA mit einer Taste und einem Drehrad leichter und komfortabler aus als beim Passat - auch hier wieder zu viele Tasten.

Die Motorgeräusche sind deutlich schlechter gedämmt als beim Passat. Hier ist noch Luft nach oben!

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Hoher Langsteckencomfort und zweifelsfreie Bedienung.
  • - Die Motorgeräusche könnten noch etwas besser gedämmt sein.

Emotion

5.0 von 5

Beim Temperament könnte ich sportlich und komfortabel wählen, dank DCC.

Trotz nicht-blau-weiß-Propeller-Marke verspüre ich viel Freude am Fahren.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + DCC sehr angenehm
  • + Ich denke, das Image von Skoda ist seit vielen Jahren sehr gut!

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Geräumiger, sehr gut verarbeiteter Wagen mit akzeptablen Preis-Leistungs-Niveau. Die Kleinen Mankos sind Klagen auf sehr hohem Niveau.

Was ich persönlich (subjektiv!) als sinnvolle Ausstattung ansehe:

  • DCC, weil je nach Fahrweise und Strecke das Fahrwerk immer passt
  • ACC, weil langsames und schnelles Fahren mit Abstandsradar gut funktioniert
  • Keyless, weil ich es trotz des Risikos jeden Tag schätze
  • Handy- / Tablethalter, einfach praktisch
  • Canton Soundsystem: Guter Klang, viele Einstellmöglichkeiten und bei Bedarf ordentlich Bass
  • variabler Ladeboden, weil entweder ebener Boden oder noch mehr Kofferraum. Genau mit den paar zusätzlichen Zentimetern Höhe bekomme ich den zusammengeklappten Kinderwagen unter die Abdeckung.

 

Was je nach persönlichem Empfinden sinnvoll sein kann:

  • 4 x 4, da bei den 190PS vom Stand aus das ASR gut zu tun hat, wenn etwas mehr Gas gibt. Ich bin eher der gemütliche Fahrer und fahre nur im Flachland.

 

Was ich persönlich nicht unbedingt brauche:

  • PLA 3.0. Ich nutze ihn schlichtweg nicht (in der tschechischen Version ist das Serie), ABER: Die 12 Sensoren rund ums Auto finde ich sehr praktisch.
  • Rückfahrkamera: Nice to have (in der tschechischen Version ebenfalls Serie), aber ich nutze diese sehr wenig.
  • Komfortfußmatten "Lounge Step". Es handelt sich nur um kleine Keile, die man auf die normalen Fußmatten legt.
  • elektrische Heckklappe (leider Serie), die ist mir einfach zu langsam (ich weiß, viele mögen diese; ist meine ganz persönliche Meinung)

 

Was ich noch nicht testen konnte: Frontscheibenheizung. Ich denke, ich werde sie mögen.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
7 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

24.10.2016 09:16    |    McDiver

Achtung!

Es gibt ein Software Update, angeblich bezugnehmend auf Kondenswasserbildung in einem Ansaugstutzen.

Also bei meinem ist seit diesem Update nichts mehr wie vorher. Drehmoment von 400nm jetzt erst ab 2100umin und obenrum auch weniger, wie zugeschnürt. Schaltet bei jeder Gelegenheit zurück, da unter 2000umin einfach nicht mehr die satte Kraft von vorher verhanden ist. Habe per Leistungsprüfstand ein Protokoll, auch nach 3 Tagen in der Werkstatt keine Lösung. Bin mehr als sauer und werde nicht lockerlassen, bis dieser Mangel behoben ist.

Am Besten vorher noch zu einem Prüfstand.

Meiner stand bis dahin auch super im Futter, hatte souveräne Kraft.


Testbericht schreiben!