• Online: 2.667

Skoda Octavia 3 (5E) 2.0 TDI Test

28.02.2022 12:45    |   Bericht erstellt von Fatzono

Testfahrzeug Skoda Octavia Kompi Premium Editon 2.0 TDI DSG
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 1968
HSN 8004
TSN ANG
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 79000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 3/2019
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Fatzono 4.0 von 5
weitere Tests zu Skoda Octavia 3 (5E) anzeigen Gesamtwertung Skoda Octavia 3 (5E) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hallo liebe Motor Talk Gemeinde,

 

ich fahre das Auto als Firmenfahrzeug seit März 2019 und habe bisher 79.000 km drauf gespult. Weil ich das Auto als Firmenwagen habe, kann ich nichts über die Kosten sagen.

 

Ich fahre Landstraße und Autobahn im Berufsverkehr und kann das Auto für Urlaubsreisen nutzen.

 

Der Verbrauch liegt bei 5.7 l Diesel im Langzeitmittel (real an der Zapfsäule gemessen). Bei schneller Autobahnfahrt bis ca. 180 - 190 km/h komme ich auch mal auf 6l / 100 km im Durchschnitt auf den gesamten Tankinhalt gemessen. Ich tanke meistens nach 800 oder 850 km pro Tankfüllung. Theoretisch kann man mit sehr-sehr vorsichtiger Fahrt auch 900 km knacken. (45 l Tank).

 

Ölverbrauch habe ich ca. 0,5l pro 10.000 km. Ich hatte bisher keine außerplanmäßigen Reparaturen zu verzeichnen.

 

Ich habe das Auto im Oktober 2018 konfiguriert und hatte damals das "Premium Edition" Modell gewählt, welches eine umfangreiche Serienausstattung geboten hat (u.a. Ledersitze beiheizbar vorne und hinten, 17" Bereifung, höher wertige Innenausstattung). Zudem habe ich dazu konfiguriert:

- Adaptives Fahrwerk DCC

- Standheizung

- Ausstattungspaket Ablage

- Beheizbares Lederlenkrad mit Multifunktionstasten und Schaltwippen für das DSG

- Adaptiver Abstandsassistent ACC (Regelbereich bis 160 km/h) inkl. Speedlimiter

- CANTON Soundsystem

- Ausstattungspaket Business Amundsen

 

Daher ist das Auto umfangreich ausgestattet.

 

Generell will ich hier für interessierte Leser eine klare Kaufempfehlung für das Auto geben. Es bietet sehr viel Nutzwert für Familien bis 2 Kinder.

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

Die große Stärke des Skoda Octavia ist das große Platzangebot für seine Klasse, die ja in der 'Kompaktklasse' angesiedelt ist. Besonders hervorzuheben sind die sehr guten Platzverhältnisse auf der Rückbank.

 

Zudem ist der Kofferraum (Kombi Version) groß und geräumig.

Wenn man die Rücksitze umlegt, gehen auch alle Schränke vom Möbelhaus in den Kofferraum. Leider ergibt sich bei diesem Modell kein ebener Ladeboden. (Randnotiz: Als ich einen großen Spiegel gekauft hatte, musste ich den mit Decken unterpolstern, in der Befürchtung dass der Spiegel in der Mitte brechen könnte. Bisher hatte ich den ebenen Ladeboden aber nur einmal vermisst.)

 

Bei Qualitätseindruck habe ich Punkte abgezogen. Das ist ein Skoda, generell bietet er eine gute Qualität, wer aber Edelholz und geschmeidige Auskleidung im Kofferraum sucht, ist hier wohl falsch.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Die absolute Stärke des Skoda ist das sehr gute Platzangebot, insbesondere im Fond
  • + Sehr großer und geräumiger Kofferraum (Kombi)
  • + Viele sinnvolle Ablagefächer (aber im Fond passt keine 1 l Flasche in das Türtasche)
  • - Skoda Octavia ist eher ein praktisches Auto, wer Edelholz oder geschmeidige Auskleidung im Kofferraum sucht, ist hier falsch.

Antrieb

4.0 von 5

Ich finde den Antrieb mit dem 2.0 TDI sehr gut. Er hat 150 PS. Das reicht locker für alle Alltagssituationen vollkommen aus und auch um auf der Autobahn die linke Spur halten zu können.

 

Im Vergleich bringe ich den Golf Variant GTD (mein Vorgänger Modell) ein, welcher 176 PS hatte. Insbesondere ab 190 km/h hat dieser auf der Autobahn nochmal gezogen, was der 150 PS Motor dann nicht mehr schafft.

 

Daher für den normalen Reiseverkehr reicht der 2.0 TDI völlig aus. Meine Empfehlung! Ich war mit 5.7 l Diesel pro 100 km völlig einverstanden. Meine Frau schafft es auf 5 l / 100 km Verbrauch.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Der 2.0 TDI Motor mit 150 PS passt sehr gut zu dem Auto
  • + Die Leistung ist völlig ausreichend für dieses Auto
  • + Trotz Diesel lässt sich das Auto fast schon sportlich fahren

Fahrdynamik

4.0 von 5

Wie im Kapitel Antrieb beschrieben, passt der 2.0 TDI sehr gut zu dem Auto. Das Fahrwerk ist teilweise sogar sportlich straff abgestimmt (für einen Familienkombi!). Die Bremsen packen ordentlich zu.

 

Aber, und das ist einer der wenigen Kritikpunkte an dem Auto, die Lenkung passt nicht ganz so gut zu dem Motor und Fahrwerk. Die Lenkung ist doch eher weich und komfortabel abgestimmt. Insbesondere auf der Autobahn bei den oben beschriebenen hohen Geschwindigkeiten finde ich die Lenkung dann zu gefühllos.

Hier bin ich sehr dankbar um das DCC (Adaptiven Dämpfer Einstellung), welche im Sportmodus die Lenkung und das Fahrwerk strafft. Bei Autobahnfahrten habe ich dies immer genutzt.

Wer also eher auf der Autobahn schnell fahren möchte, dem empfehle ich bei diesem Auto das DCC.

Wem es reicht bis 160 km/h auf der Autobahn mit zu fahren, dem genügt auch das normale Fahrwerk.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Das Auto lässt sich fahrdynamisch gut bewegen.
  • + Bremsen sind top
  • - Etwas gefühllose Lenkung, insbesondere auf der Autobahn wünsche ich mir mehr Rückmeldung

Komfort

4.0 von 5

Ich habe bei dem Auto die Komfortleder Sitze mit elektrischer Einstellung und zwei Positionsspeicher.

Die Sitze sind ein Traum bei langer Autobahn und Urlaubsfahrten. Ich steige absolut entspannt aus. Die Sitze gleichen einer Couch... weich... komfortabel mit Sitzheitzung ... Es wäre alles gut, wenn da keine Kurven wären. Neben der zu weichen Lenkung ist das ein zweiter Kritikpunkt an dem Auto, die Sitze bieten keinen (zu wenig) Seitenhalt. Das ist das einzige was mich nach 3 Jahren etwas nervt. Ich bin der etwas sportlichere Fahrer. Jeder der gemütlich fährt und mal durch die Stadt cruist und gerne in den Urlaub

fährt, dem passen die Sitze perfekt.

 

Noch ein dritter und letzter Kritikpunkt an dem Auto sind die etwas höheren Innengeräusche und die etwas schwächere Klimatisierung sowohl bei der Kühl- als auch Heizleistung. Hier merkt man wo Autobauer sparen können.

(Im Vergleich haben wir privat einen BMW 3er Modell BJ 2008: nach 2 Minuten bläst die Klimaanlage einen arktischen Wind entgegen und im Auto bleibt es angenehm kühl.)

Die Klimaanlage im Skoda funktioniert natürlich auch, aber halt nicht so gut wie in den Premiumklassen. Ich will es nur sagen, für alle die bisher Premium gefahren sind und auf Skoda umsteigen wollen!

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Die Skoda Sitze sind Couch Qualität. Sehr gute Langstrecken Tauglichkeit.
  • + Ich habe das DCC (Adaptiven Dämpfer). Die Spreizung ist gut.
  • - Innengeräusche bei hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn.
  • - Klimaanlage könnte stärker sein, sowohl die Heiz- als auch die Kühlleistung.

Emotion

3.5 von 5

Ich persönlich war bei der ersten Fahrt überrascht, wie gut Skoda ist. Damals (2018) bot Skoda die technisch ausgereiften Komponenten von VW und hat damit gute und funktionierende Autos für den Alltagsgebrauch und darüber hinaus gebaut.

Von vorne gefällt mit der Skoda Octavia 3E5 mit Facelift sehr gut. Sieht bei Dämmerung mit eingeschaltetem Tagfahrlicht wertig, sportlich und sogar etwas aggressiv aus.

Es ist natürlich kein Premiumauto, kommt aber an viele Anforderungen dran. Das Logo (sieht für mich aus wie ein abgeschossener Vogel) gefällt mir nicht. (Es sollte ein Indianerhäupting und ein Pfeil sein.) Daher Abzüge bei Image, weil es halt auch der günstigere Bruder (oder Schwester) von VW Golf Variant ist.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Skoda hat sich durch gute Qualität gemausert im VW Konzern
  • + Vorne sieht der Wagen sportlich aus
  • - Die Emotion sollte nicht überbewertet sein, es ist ein funktionales Alltagsauto

Unterhaltskosten

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Das Auto bekommt von mir eine absolute Kaufempfehlung. Für Familien mit bis zu 2 Kinder. Für alle die was transportieren wollen. Für alle die ein gutes Alltagsauto brauchen.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Für Leute die "Emotion" brauchen. Für Leute die sportliche Sitze wollen (alternative sind die RS Modelle). Für Leute die "Premium" bei Material suchen.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!