Skoda Octavia RS Kombi 2.0 TSI (245 PS) Ausführlicher #3159
  • Online: 1.409

Skoda Octavia RS Kombi 2.0 TSI (245 PS) Ausführlicher

16.07.2011 10:28    |   Bericht erstellt von Cottbusa

Testfahrzeug Skoda Octavia 2 (1Z) 2.0 TSI RS Combi
Leistung 200 PS / 147 Kw
Hubraum 1984
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 198000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2007
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von Cottbusa 4.0 von 5
weitere Tests zu Skoda Octavia 2 (1Z) anzeigen Gesamtwertung Skoda Octavia 2 (1Z) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
80% von 15 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Mittlerweile habe ich das Auto 7 Jahre, daher nochmal eine Aktualisierung! Ich werde noch in Q3/18 die 200Tkm knacken.

Im Juli 2011 mit ca. 64.000km als gut erhaltenen Gebrauchten gekauft.

Mit im "Paket" waren eine Leistungssteigerung von MTM auf 245PS, ein Sportfahrwerk von H&R, sowie Spoiler und Schürze mit Sportgrill und TFL, ...

Ich fahre ihn ausschließlich privat (inkl. Arbeitswege) und bisher ca. 20.000 km im Jahr. Davon sind rund 80% Autobahn. Da ich seit 2016 nicht mehr bundesweit unterwegs bin reduziert sich die Laufleistung auf maximal 15.000 km pro Jahr. Außerdem findet nun ein guter Mix aus Landstraße, Autobahn und Stadt statt.

 

Ich benutze seit Januar 2012 die App "FuelLog Pro". Dort trage ich sämtliche Tankfüllungen, Reparaturen und Wartungsarbeiten ein. Auch das nachgefüllte Öl wird eingetragen.

Daher sind sämtliche Verbrauchswerte in diesem Testbericht echte und realistische Werte, die den Durchschnitt innerhalb der letzten 5 Jahre wiederspiegeln! Bewertungen in Texten die aus der App hervor gehen habe ich orange markiert.

 

 

Bisherige Reparaturen (ohne Service/Wartung):


- Federwegbegrenzer (~ 80Tkm): 116€
- Bremslichtsensor (~ 90Tkm): 65€
- Kabelbaum Bremsverschleißanzeige/Xenongeber/ABS (~102Tkm): 215€
- Stoßdämpfer VA (~ 117Tkm): 200€
- Nockenwellensensor (~140Tkm): 50€
- Schubumluftventil & Becherstößel HD Pumpe (~150Tkm): 255€
- Rep. Auspuff (~ 152Tkm): 50€
- Wechsel Xenon-Brenner und Fernlicht (~152Tkm): 145€
- Wechsel Lenkstockhebel/GRA (~ 157Tkm): 172€
- Autobatterie (~ 168Tkm): 80€
- Wechsel Achsmanchette rechts (~169Tkm): 110€
- Wechsel Radlager vorne links (~185Tkm): 245€
- Reparatur Bremsen hinten (Belege, Scheiben, Sättel, Leitungen ~ 189Tkm): 818€

 

Die Kilometerangaben und Preise sind grob gerundet und sollen nur der Orientierung dienen. Der jeweilige Preis kann natürlich schwanken. Viele kleinere Reparaturen die ich ohne Werkstatt lösen kann, nehme ich selbst vor. Daher nicht über etwaige niedrige Preise wundern.

Leider musste ich erst durch dieses Foum erfahren dass der Becherstößel der HD Pumpe ein Verschleißteil ist und nach Erreichen der Verschleißgrenze sogar zu einem Motorschaden führt. Daraufhin habe ich diesen sofort bei Skoda wechseln lassen. Wie man auf dem Foto weiter unten sieht anscheinend nicht zu zeitig. Auch das Schubumluftventil des Turboladers scheint ein problematisches Teil beim 2.0 FSI zu sein. Eine Beschädigung des SUV macht sich durch weniger Ladedruck (bei mir maximal 0,66bar statt eigentlich maximalen 1,33bar und dadurch durch deutlich weniger Leistung bemerkbar. Bei mir war dieser Prozess schleichend.

Das typische "Dieselnageln" beim FSI nervt mich. Das Geräusch habe ich von Anfang an, aber nach meinem Empfinden wird es von Jahr zu Jahr schleichend lauter. Mir wäre es lieb wenn ein defektes Teil dieses Geräusch verursachen würde. Dann hätte ich endlich eine Lösung. Leider konnte mir da auch niemand helfen. Auch diverse Additive habe ich schon ausprobiert. Leider ebenfalls ohne Erfolg.

Dafür hat sich optisch mittlerweile etwas getan, vorallem an der Front.

Karosserie

4.0 von 5

Das Autoradio "Audience MP3" leistet seinen Dienst bisher top! Die 12 Lautsprecher klingen ordentlich, vorallem die Tieftöner leisten eine klasse Arbeit! Leider fing auf der Beifahrerseite ziemlich schnell die Verkleidung an zu klappern durch die Bässe. Das zerstört den Klang natürlich sehr. Auch das restliche Interieur (Armlehnen in der Mittelkonsole und an der Fahrertür) fängt langsam an zu knarzen wenn man sich bewegt. Da mir der Marder die Antenne schon ziemlich stark zerkaut hat ist der Radioempfang mittlerweile sehr schwach. Der Wechsel der Antenne würde einen halben Ausbau des Dachhimmels bedeuten.

Das Radio verfügt über einen 6-fach CD Wechsler mit MP3 Funktion. Desweiteren besitzt das Radio einen AUX-Anschluss via 3,5mm Klinke, allerdings an einer ungünstigen Stelle in der Mittelarmlehne!

Ich persönlich würde mir eher nen USB-Anschluss wünschen, aber man kann nicht alles haben!

Auch die eingebaute Bluetooth-Freisprecheinrichtung funktioniert gut, Telefonate sind selbst bei hoher Geschwindigkeit ohne schreien problemlos möglich. Was nervt ist, dass sich das Handy ständig ab- und wieder anmeldet wenn die Zündung nicht an ist. Den Grund habe ich leider noch nicht herausgefunden. Kontakte und die Anruferliste lassen sich bequem über die MFA abrufen.

 

Sämtliche Knöpfe und Schalter sind problemlos bedienbar und jederzeit erreichbar! Die vielen Ablagefächer (Nichtraucher-Paket) und Getränkehalter machen eine Fahrt selbst auf langer Strecke entspannend! In den Sitzen sitzt man sportlich aber dennoch bequem!

Bei schneller Kurvenfahrt wird man von den Sportsitzen gut gehalten.

 

Mittlerweile habe ich leider den ersten Rost. Ausgerechnet am Schweller der Fahrertür. Eine professionelle Karosseriewerkstatt würde hier den Schweller komplett ausbauen, den Rost entfernen und dann lackieren. Kosten hierfür: 500€. Wird wohl leider in nächster Zeit kommen. Außerdem ärgert es mich sehr das der Lack stark empfindlich ist. Hier hilft nur eine regelmäßige Politur. Auch die kleinsten Steinschläge sind zu sehen. Dafür muss ich aber sagen das die Frontscheibe sehr stabil scheint was Einschläge angeht.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + großer Kofferraum mit 2 Staufächern an den Seiten + vielen Ladungssicherungsösen
  • + gutes Platzangebot im Fond bei Personen mit durchschnittlicher Größe
  • - Stoffgitter in den Sitzen sind sehr empfindlich! Vorsicht bei Knöpfen etc. an der Hose!
  • - weißes Alcantara sehr empfindlich

Antrieb

4.0 von 5

Bei der Beurteilung wurde der RS-Motor mit Chiptuning auf 245 PS / 360 NM gefahren! Ausserdem wurde ein H&R Sportfahrwerk verbaut. Ich tanke zudem Super Plus (98 ROZ).

Ich muss es einfach los werden: Der Motor macht einfach nur Laune und treibt einem die Freudetränen in die Augen ... selbst nach der Fahrt noch! Zum Überholen reicht ein kurzer "Lupfer" aufs Gaspedal und schon gehts vorran ... selbst im 6. Gang noch!

Man kann das Fahrzeug sowohl in Stadt als auch Überland die ganze Zeit im 6. Gang fahren. Ortsausgang drückt man einfach drauf und er beschleunigt selbst bei 40 km/h noch ordentlich! Ab ca. 60 km/h setzt dann der Turbolader ein und er macht nen Satz nach vorn! Das Auto hat selbst im unteren Drehzahlbereich (unter 1500 U/min) noch genug Drehmoment um selbst Brücken etc. im 6. Gang fahren zu können.

Ob man das Rennen an der Ampel gewinnt wage ich allerdings zu bezweifeln da die Antriebe nur schwer mit dem Drehmoment mithalten! Da greift das ASR sehr schnell zu! Allrad würde hier Abhilfe schaffen. Die angegebenen 6,7 Sekunden schafft man aber dicke!

Wenn man äusserst spritsparend fährt, rechtzeitig schaltet, Gänge überspringt (1., 2., 4., 6.) und normal beschleunigt schafft man in etwa einen Durchschnittsverbrauch von 7-8 liter! Fährt man sportlich und auf der Autobahn Vollgas, dann hat er nen Strudel im Tank! Gerade auf der Autobahn bei über 240 km/h gönnt er sich 35-40 Liter laut Anzeige!!!! Vmax (Tacho) ist bei ca. 270 km/h Schluss.

Ansonsten schafft man mit einer Tankfüllung (55 Liter) ca. 600km und vllt. auch mehr!

 

Meine Verbrauchswerte (Super Plus):
- Bester Verbrauch: 5,45 L/100km
- Durchschnitt: 9,13 L/100km
- schlechtester Verbrauch: 14,48 L/100km
- Kosten pro km: 0,13€ (bei durschn. 1,46€/L Super+ .... Stand: Mai 2018)
- Durchschnittliche Reparatur- und Wartungskosten pro Jahr: 1906€

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + leistungsstarker Motor
  • + hohes Drehmoment
  • - sehr durstig bei sportlicher Fahrweise
  • - ASR bremst den Sprint an der Ampel aus
  • - zu kleiner Tank (55 Liter) für den Motor

Fahrdynamik

4.0 von 5

Hier kann ich nicht viel sagen! Wendekreis ist für nen Kombi i.O.!

Beschleunigung habe ich bereits in der Kategorie "Antrieb" geschrieben.

Lenkung ist schön direkt und fühlt sich gut an. Die Lenkung ist etwas schwergängig, dass ist aber Fluch und Segen zugleich. Für den Alltag ist es etwas nervig, für das sportliche Fahren optimal. Dennoch hat man hier meiner Meinung nach eine gute Balance gefunden.

Bremsen greifen ordentlich durch, allerdings hier das bekannte Problem mit dem hohen Bremsenverschleiß (Marken-Beläge + Marken-Scheiben komplett, ohne Einbau: 285€)

Ansonsten kann ich nur vom H&R Sportfahrwerk sprechen! Es schluckt zwar jedes Schlagloch, aber nur mit großen Widerworten! Vorallem den Passagieren in der hinteren Reihe dürfte das nicht so gut gefallen! Dafür liegt das Auto 1A auf der Straße, was mir auch schon von anderen Fahrern die mit meinem Auto gefahren sind berichtet wurde. Absolut spurtreu.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Fahrwerk nimmt es mit jedem Schlagloch auf
  • - hoher Bremsenverschleiß

Komfort

4.0 von 5

Auch hier wie bereits bei "Fahrdynamik" geschrieben: ich habe kein Standardfahrwerk! Daher habe ich das H&R Fahrwerk bewertet!

Die Sitze vorn sind einfach super bequem und man sitzt trotzdem sportlich, da sie auch viel Seitenhalt geben! Allerdings ist das Alcantara sehr pflegebedürftig und anfällig bei Hosen die gern abfärben! Auch das Stoffgitter ist im Sitz ist gerade bei Knöpfen etc. schnell beschädigt. Das Leder (insbesondere auf dem Fahrersitz) trägt schon deutliche Spuren.

Die Sitze hinten kann ich schwer beurteilen, da ich selten da sitze! Beim Probesitzen fand ich sie aber angenehm, kann mir aber bei langer Fahrt etwas Rückenschmerzen vorstellen.

Die Innengeräusche sind sehr gering und man hört nur das was man hören möchte: sportlichen Sound! Selbst auf der Autobahn ist das Geräuschbild akzeptabel! Man muss sich nicht anschreien.

Die Bedienung ist, wie bereits in der Kategorie "Karosserie" geschrieben sehr einfach und alle Knöpfe sofort erreichbar! Die meisten Knöpfe und Funktionen erklären sich von selbst.

Heizung und Klima machen ihren Dienst ordentlich, die Luft wird sehr rasch entfeuchtet und vorallem auch schnell kühl/warm.

Parksensoren vorn und hinten mit grafischer Anzeige im Radiodisplay runden das ganze ab.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Viele Komforteinstellungen
  • - Radio nur Englisch

Emotion

4.5 von 5

Was soll man hier großartig schreiben? Es sieht sportlich aus, es klingt sportlich, es ist sportlich!

Hier wird einfach alles geboten was man brauch: viel Platz, viel Komfort und viel Sportlichkeit! Wer diese 3 Dinge sucht, ist beim Octavia RS genau richtig ... und das sogar für einen geringen Preis! Was will man mehr?

Gerade wegen der unglaublich schönen Farbe werde ich vielerseits angesprochen. Die Leute die mitgefahren sind waren einfach nur begeistert.

Ob einen das Design anspricht ist natürlich Geschmackssache, ich für meinen Teil finde das der 1Z noch wirklich nach Auto aussieht und nicht nach einem Ufo auf 4 Rädern. Ich bevorzuge "scharfe" Konturen und das bietet er eindeutig.

 

Für mich ist dieses Auto ein absoluter Kompromiss zw. Alltag und Freizeit. Das Auto schluckt ne kleine Familie problemlos, es transportiert Möbel, Fahrräder etc. und im Alltag kann man einfach in den "Fun-Modus" schalten ;)

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Macht einfach nur Freude und man will nicht mehr aussteigen

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,0-9,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 500-700 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 1.500-3.000 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 14547
Haftpflicht 400-500 Euro (35%)
Vollkasko 400-600 Euro 35%

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Für Leute die nen Kombi mit ordentlicher Ausstattung haben wollen und trotzdem einen leistungsstarken Motor haben wollen sehr zu empfehlen

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Personen die auf den Verbrauch achten

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
80% von 15 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 3

27.08.2012 15:04    |    Käfer1500

meiner hat nicht mal halb so viel PS ;)

31.08.2012 21:54    |    blue vectra th

Ein geiles Stück Automobilkunst,noch ca. 1 Jahr wenn alles glatt geht,dann fahr ich auch einen:D:D

 

 

MFG

16.06.2015 12:11    |    Standspurpirat50608

Moin Cottbusa,

 

ich freue mich das du noch heute (2011) spaß mit meinem geliebten Oci RS hast :D .

 

Das Fahrzeug gibt/gab es hier in unserer Umgebung nur einmal mit den veränderungen wie Tagfahrlicht, böser Blick 17 Zoller Pallas, MTM Emblem und die 245 Pferdchen die an den Gummis nagen. Ich wollte damals immer ein RS haben und musste mir den einfach holen :) nur leider hast du das Glück gehabt mein schätzen weiter über Land- Bundesstraßen und Autobahnen zu Jagen :rolleyes: .

 

Ich habe dich schon öfter mal gesehen wollte dich mal anhauen wie zufrieden du mit dem Oci bist.

Vielleicht kannst dich noch erinnern, damlas hat ein Bengel, ca. dein Alter das Auto gebracht und noch gesagt " Viel Spaß mit dem Baby" .

 

Ich habe es sehr bereut mein 1. eigenes Auto wieder abgeben zu müssen weil ich in die Stadt gezogen bin und nicht einmal 1 Kilometer auf Arbeit hatte. Irgendwann kommt wieder ein RS und vielleicht sieht man sich dann mal zufällig ;)

 

Gruß

 

der Vorbesitzer deines Fahrzeuges :cool:

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests