• Online: 5.863

Skoda Octavia 1Z 1.6 Test

17.10.2013 01:43    |   Bericht erstellt von TheDeniz93

Testfahrzeug Skoda Octavia 2 (1Z) 1.6
Leistung 102 PS / 75 Kw
Hubraum 1595
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 141000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 5/2008
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von TheDeniz93 4.5 von 5
weitere Tests zu Skoda Octavia 2 (1Z) anzeigen Gesamtwertung Skoda Octavia 2 (1Z) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe das Fahrzeug seit 2012, Mai bis heute, also Oktober 2013 "getestet". Den Wagen erhielt ich mit ca. 82.000km. Direkt beim Losfahren vom Autohaus fiel mir auf, dass er ein lautes Fahrgeräusch hat. Dies lies sich allerdings direkt durch einen Reifenwechsel beheben. Ich weiß nicht, wie man das hinbekommt, aber mir ist die Scheibenwischerdüse am Heckwischer abgebrochen. Das ist bis heute so. Der Wagen fängt allmählig etwas an zu knarren, da sich vermutlich das Innenleben etwas löst oder ausleiert. Das Lederlenkrad sowie der Lederschaltknauf sehen mittlerweile etwas mitgenommen aus, was bei mittlerweile 140000km aber sicherlich normal ist. Dank der hinten stark getönten Scheiben erhitzt sich das Fahrzeug nicht mehr ganz so schnell, wie am Anfang. Heißt, dass der Wagen wohl keine Dämmung besitzt. Im Winter wird er schnell warm, sodass er schon nach kurzer Distanz auf Betriebstemperatur ist. Öl verliert er nicht, und verschlucken tut er ebenso wenig. Er braucht auf ca. 14000km 1l Öl. Wasser musste ich noch nie nachfüllen.

 

Das Fahrverhalten ist sehr gut, der Wagen spricht direkt auf Lenkbewegungen an. Das Auto verpackt Lang- und Kurzstrecken sehr gut. Keine Probleme beim Anfahren am Berg, oder normal an der Ampel. Das Fahrzeug beschleunigt recht zügig.

 

Leider einige Geräuschprobleme wegen Windgeräuschen, es hat auch schonmal bei starkem Regen reingetropft. Die Dichtung wurde anschließend getauscht. Schneefahrten sind kein Problem, es macht sogar richtig Spaß.

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Fahrzeug vorn und hinten sehr geräumig
  • + sehr übersichtlich
  • + großer Kofferraum
  • - Inneneinrichtung knackt etwas
  • - nicht ganz wasserdicht

Antrieb

4.5 von 5

Ich muss sagen, dass ich so sparsam wie möglich fahre und es deshalb schaffe, einen Verbrauch von bis zu 4,6l ohne Umbau zu erreichen. Meine höchste Reichweite war bisher 1040km mit einer Tankfüllung.

Das ganze schafft man auch ohne Opafahrweise, wenn man vorrausschauend fährt, im richtigen Moment schaltet, und daran denkt, dass der Wagen nichts verbraucht wenn man z.B. bergab kein Gas gibt und den Gang drin lässt.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + mit entsprechender Fahrweise Reichweite >1000km/Tankfüllung
  • + gute Beschleunigung
  • + direkte Schaltung - sehr wenige Fehlschaltungen
  • + Verbrauch von 4,8 bis 5,5l/100km
  • - Hoher Verbrauch bei hoher Geschwindigkeit ( 16l/100km bei 200km/h)

Fahrdynamik

4.5 von 5

Mit dem Wagen kann man schneller um Kurven fahren, als mit anderen, und man fühlt sich dabei trotzdem sicherer. Starke Bremsen bringen den Wagen sicher zum stehen. Dank des kleinen Wendekreises könnte man auch auf Landstraßen gut wenden, ohne den Verkehr lange aufzuhalten. Sogar in einem zugeparkten Wendehammer dauert das Wenden nicht lang.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Wendig auch in sehr engen Stellen, ermöglicht auch gutes Einparken

Komfort

4.5 von 5

Starke Klimatisierung. Dabei kann der Fahrer seine Zone separat heizen oder kühlen. Das Fahrwerk ist gut abgestimmt und sorgt so für ein tolles Kurvenverhalten. Die Sitze sind sehr bequem. Man hält es lange auf ihnen aus. Allerdings kann der, der hinten sitzt evtl etwas eher zu einer Pause drängen.

 

Leider hört man Fahrtwind und beim Anfahren eine Art doppeltes Motorgeräusch.

 

Die Bedienung im Cockpit ist intuitiv. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase muss man nicht mehr hingucken, wohin man drückt.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Man kann vorne gut 4 Stunden rumsitzen, ohne Pause

Emotion

4.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Entgegen des Fahrverhaltens ist das Fahrzeug relativ kompfortabel

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 5,5-6,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Zahnriemen (200 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Bisher ein guter Begleiter in jede Region. Wenn man von einigen Macken absieht, kann man den Wagen echt empfehlen. Viel Auto für wenig Geld.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

21.10.2013 10:52    |    Techniker94

Ich fahre auch so einen Wagen, allerdings mit Automatik, und kann die genannten Sachverhalte nur bestätigen.


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests