• Online: 1.281

Skoda Fabia 2 (5J) 1.6 TDI Combi Test

01.05.2015 19:59    |   Bericht erstellt von zippo.81

Testfahrzeug Skoda Skoda Fabia II 1.6 TDI
Leistung 75 PS / 55 Kw
Hubraum 1598
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 35000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 7/2013
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von zippo.81 2.5 von 5
weitere Tests zu Skoda Fabia 2 (5J) anzeigen Gesamtwertung Skoda Fabia 2 (5J) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Nun ist es so weit nach nur 2 Jahren trennen sich die Wege unsere Wege. Der Fabia muss weg. Die Sorgen die das Auto bereitet sind einfach zu viele für das Alter und lassen wenig Hoffnung auf ein langes Leben. Nach nur einem Monat versagte er die Leistung nahezu vollständig. Schade denn zuvor förderte er seine 75 Pferdchen zu tage, dass man annehmen konnte das es mehr waren. Leider wurde durch verschiedene Vertragswerkstätten keine Ursache gefunden und bei der Rückgabe immer wieder gerne auf die Fehlerfreiheit des Steuergerätes verwiesen. Da ich das Auto täglich brauchte ging mir das Problem nicht nur auf die Nerven es war auch gefährlich wenn man einmal überholen wollte. Nach langen fragen an Freund Google und der Beschaffung eines Diagnosekabels kam ich auf den Luftmengenmesser. Das gute Stück hatte einiges an Öl abbekommen. Als er gereinigt war konnte ich wieder besser beschleunigen (wohlgemerkt besser aber nicht wieder so gut wie am Anfang). Doch woher kommt das ganze Öl? Ich hatte erst den Turbolader im Verdacht. Kurzer Hand hatte ich das Rohr am Ladeluftkühler demontiert und es kam mir auch hier viel Öl entgegen. Für mich stand fest die Lager des Turbo sind kaputt darum habe ich alles voller Öl. Falsch gedacht! Die Ursache war viel einfacher. Eher zufällig sah ich einen Schlauch der nicht richtig auf seinem Gegenstück saß. Es war die Entlüftung des Kurbelgeäuses. Den Schlauch wieder richtig montiert und mit einem Kabelbinder gesichert und wieder etwas gefahren. Die Leistung war immer noch nicht wieder auf dem Niveau der ersten Tage dafür tauchte auch nach Monaten kein Öl mehr da auf wo es nicht hin gehörte.

Mit der Zeit wurde das Fahrwerk immer schlechter. Kurven wurden mit starken neigen der Karosserie quittiert und was schlimmer war: die Lenkung war kaum ein zu schätzen. Ich lenkte ein, korrigierte nach, korrigierte weiter und zum Scheitelpunkt der Kurve wurde es ein hektisches lenken. Und wieder Googlen aber da war ich ja bereits geübt. Die Lösung hier ein anderer Eintrag im Steuergerät. Von da an hatte ich die Lenkung eines Fabia RS, sportlich wurde das Auto dadurch nicht aber berechenbar und gut zu lenken.

Kurz vor Weihnachten 2014 kam auf einmal die Kühlmittelleuchte zum Vorschein. Die Ursache war zu wenig Wasser, im Ausgleichsbehälter war bereits unter Minimum. In der Werkstatt erklärte man mir es wäre vermutlich der Innenraum-Wärmetauscher der sich nun langsam gefüllt hätte. Demnach beobachten und weiter fahren, das tat ich und nach ca 5000km war stand wieder deutlich unter dem Min Strich angekommen. Nun wieder Googlen. Bei dem CAY Motor gibt es Probleme mit dem AGR-Kühler, der wird undicht und das Wasser gelangt in den Motor. Das kennt VW nicht nur aus dem Fabia sondern auch bei Golf, Polo, A1,A3,... Ärgerlich ist nicht nur der Preis von ca. 400€ für das mangelhafte Teil sondern auch der Einbauort. Zwischen Motor und Stirnwand zum Innenraum ist nur wenig Platz deshalb dauert der Austausch auch 6h was wiederum 400€ kostet. Mein Fahrzeug hat noch Garantie und sollte daher kostenlos repariert werden. Aber die Aussicht auf den nächsten Austausch in 2 Jahren lässt mich nicht jubeln.

Ich will nicht nur die schlechten Seiten aufzeigen, denn (vor allem der Combi) er hat auch seine Vorteile. Gerade der Kofferraum ist immer wieder eine Überraschung. Was habe ich da schon alles hinein bekommen... Auch die Schaltung ist weitgehend knackig. Aber auch die will manchmal an der Ampel nicht die Stufe 1 einlegen lassen. Der Innenraum ist für Menschen die nicht größer 1,8m sind gut zu gebrauchen.

Zufrieden war ich auch mit dem Verbrauch des Skoda. Mit vorrauschauender Fahrweise und moderaten Gasfuß kam ich mit 3,7 - 4,1 l Diesel zu recht (wohlgemerkt errechneter Durchschnitt aus dem realen Verbrauch, der Bordcomputer liegt ca. 0,3l optimistischer).

 

Kleinigkeiten die mich stören aber nicht gravierend sind:

- Der Lack hat Nasen auf der Innenseite des Kofferraumdeckels

- Die Windschutzscheibe steht zu steil wodurch man kaum eine Ampel sehen kann wenn man vor ihr steht.

- Die Verarbeitung ist an vielen Stellen schlecht. Die Türöffner knarzen, die Plasteverkleidung biegt sich bei Berührung durch, Die Vordersitze rasten oft nicht richtig ein, usw usw

 

Alles in allem für mich eine herbe Entäuschung im Vergleich zum Vorgänger ... Fabia I 1.4 16V 75PS ... 8 Jahre keine Probleme.

Karosserie

3.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Kofferraum ist für seine Klasse sehr gut
  • + Platzangebot vorne wie hinten gut
  • - Die Verarbeitung im Innenraum bleibt Meilen hinter der des Vorgängers , Türgriff quietscht, die Plasteverkleidung der Tür biegt sich bei Berührung durch (wurde bei einem Werkstattbesuch behoben).
  • - sehr schlechte Rundumsicht

Antrieb

2.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Bei vernünftiger Fahrweise sparsam
  • - Leistungsverlust --> siehe Text

Fahrdynamik

1.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - die Kurvenlage ist trotz 195er Reifen schlecht (mein Fabia 1 fühlte sich auf 165er Reifen besser an)
  • - Lenkung mit Original-Codierung sehr schlecht; unverständlich da nur 2 Ziffern im Steuergerät geändert werden müssen!!!

Komfort

3.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Wenig Innengeräsche im Vergleich zum alten Fabia
  • + Einfache Bedienung, nicht überladen mit Tasten und Knöpfen
  • - Sehr weiches Fahrwerk mit schlechtem Kurvenverhalten

Emotion

2.5 von 5

Weder Temperament, Design oder Image waren für mich Kaufargument sondern praktische Aspekte darum hier eine möglichst neutrale Beurteilung. Auf Grund der vielen negativen Eindrücke aber mit negativer Note

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + -
  • - -

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 4,0-4,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

- Kofferraumvolumen

- Verbrauch

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

- Motorprobleme

- Lenkung

- Kurvenlage

- Verarbeitung

Gesamtwertung: 2.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 2.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests