• Online: 1.475

Seat Toledo NH 1.2 TSI 63KW Test

21.03.2015 22:21    |   Bericht erstellt von Flaschenoeffner

Testfahrzeug Seat Toledo NH 1.2 TSI
Leistung 86 PS / 63 Kw
Hubraum 1197
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 57000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 3/2014
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Flaschenoeffner 3.5 von 5
weitere Tests zu Seat Toledo NH anzeigen Gesamtwertung Seat Toledo NH 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hallo interessierte Leser!

 

Ich besitze den Toledo nun seit knapp einem halben Jahr und denke das ich nun ein erstes Resümee ziehen kann.

 

Um es vorweg zu nehmen: Bisher bin ich mit dem Fahrzeug mehr als zufrieden! Die gebotene Leistung ist angesichts des recht niedrigen Preises wirklich gut.

 

Viel Spaß beim Lesen!

 

Auch nach nun 40TKM selbst abgerissenen Kilometern ändert sich nichts, alles TOP!

Karosserie

4.0 von 5

Der Toledo sieht auf den ersten Blick aus wie eine klassische Stufenheck-Limousine. Ist er aber in Wirklichkeit nicht, sondern ein Fließheck, d.h. der Kofferaumdeckel geht inkl. Heckscheibe hoch. Darunter findet sich ein riesiger, Kombi-ähnlicher Kofferaum.

 

Das Platzangebot ist für 4 Personen ausreichend, auch wenn vorne "lange Kerls" sitzen, muss man hinten nicht die Knie bis ans Kinn ran ziehen.

 

Die Verabeitung ist sehr ordentlich, Spaltmaße etc. passen.

 

Leider ist die Sicht nach hinten äußerst schlecht, PDC sollte Serie sein bei diesem Modell (habe ich zum Glück)

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Riesiger Kofferraum
  • + Gute Verarbeitung
  • + Sehr viel Platz trotz kleiner Außenabmessungen
  • - Übersicht sehr schlecht, nicht ohne PDC kaufen!

Antrieb

4.0 von 5

Ehrlich gesagt stand und stehe ich der Sache mit den kleinen, aufgeblasenen Turbomotörchen sehr skeptisch gegenüber. Aber leider gibt es als Neuwagen ja kaum was anderes (oder man muss wieder andere Kompromisse machen).

 

Ich finde die 86PS völlig ausreichend, natürlich ist das keine Maschine um mal richtig über die Bahn zu fliegen, ich denke dann säuft er auch wie ein Loch. Ich schwimme auf der AB meist mit 110-130 je nach Verkehr mit, wenn frei ist auch gerne mal 150. Dafür ist das kleine Ding mehr als ausreichend, hätte ich vorher auch nicht gedacht. Ich durfte vor dem Kauf des Seat einen Golf VII Variant mit der 105PS Variante eine Woche lang fahren, der wiegt ja nochmal um einiges mehr und hat mich davon überzeugt, es doch mal zu versuchen mit so einem 1.2TSI

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Läuft völlig stressfrei bis 170Km/h
  • + ideale Maschine zum Mitschwimmen
  • + relativ Verbrauchsarm
  • - Nichts für Leute, die es auch mal krachen lassen wollen

Fahrdynamik

4.0 von 5

Die Fahr"dynamik" - soweit man das bei einem Familienauto sagen kann - ist völlig in Ordnung. Kaum empfindlich gegen Seitenwind!

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Lässt sich jederzeit sicher beherrschen
  • - Kein

Komfort

3.5 von 5

Der Fahrkomfort ist völlig in Ordnung, wenngleich nicht mit dem höherer Preisklassen vergleichbar. Man darf nicht vergessen, dass selbst ein Ibizia teurer ist. Die Federung ist eher straff, hat aber nichts mit sportlich zu tun. Die Sitze sind OK, der Langstreckenkomfort könnte besser sein. Auf der Sitzbank hinten ist der Platz unglaublich, den man noch zu den Vordersitzen hat. Das Innengeräusch ist angesichts der kaum vorhandenen Dämmung sehr gut, ab etwa 150 Km/h werden die Windgeräusche jedoch sehr stark und der kleine 1.2TSI macht sich akustisch bemerkbar. Die Bedienung ist VAG üblich völlig unkompliziert, alles da wo man es erwartet. Was ich nicht gelungen finde ist die Positionierung des AUX-Anschlusses und 12V Steckdose auf dem Mitteltunnel neben der Handbremse.

 

Die Heizleistung ist ein echtes Manko. Wenn ich keine Sitzheizung hätte, wäre mir diesen (recht milden) Winter sicher schon was abgefroren. Ich vermute einfach mal, dass die TSI mittlerweile fast so effektiv wie die TDI arbeiten und kaum noch Abwärme entsteht. Das Gebläse ist stark genug, die Klima - soweit bisher erforderlich - arbeitet gut.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Fahrkomfort
  • + Einfache Bedienung
  • - Schwache Heizung

Emotion

2.5 von 5

Also für Leute die Wert auf Image und so weiter legen, ist der Toledo mit Sicherheit weder geeignet noch gedacht. Er ist für prakmatische Leute wie mich, die auf Preis/Leistung großen Wert legen und zu gewissem freiweilligem bis gewünschten Verzicht bereit sind.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Sehr funktionial

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer ein günstiges Auto sucht, um von A nach B zu kommen, und vielleicht schon mal nach einem Dacia oder ähnlich geschaut hat, könnte hier fündig werden. Dieses Auto reisst niemanden vom Hocker, weder positiv noch negativ in allen wichtigen Dingen. Es ist sehr sicher (Euro-NCAP 5 Sterne, glaube ich) und kann alles was ein Auto können muss und das nicht schlecht.

 

Mich haben der Preis, der Platz, die Geräumigkeit und das trotzdem typische VW-Innenleben überzeugt. Von der Bedienbarkeit für mich das Non-Plus-Ultra.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Nicht empfehlen kann ich den Toledo Leuten, die das neueste vom Neuen haben wollen hinsichtlich Assistenzsysteme, diese sind nämlich schlichtweg nicht oder kaum verfügbar. Alles unverzichtbare (6 Airbags, ABS, ESP, RDK) bzw. vorgeschriebene ist da. Eine gute Basis, aber kein High-End.

 

Ebenfalls völlig ungeeignet ist das Fahrzeug für Leute, die ordentlich Bumms wollen oder brauchen, ich glaube der TSI mit 122PS ist das höchste der Gefühle, TDI bis 105PS. Damit gewinnt man keine Rennen.

 

Auch wer gerne ein schickes Lifestyleauto haben möchte, ist hier falsch!

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 1

17.08.2016 08:55    |    XMR94X

Hallo

Ich finde ihr beschreibt recht gut ich haben den toledo mit 105 PS seit 1 Jahr. Ich finde aber das die Heizung super schnell kommt und richtig heiß wird sie auch. Ich habe noch ein parr Sachen mehr drin wie Sport Fahrwerk ist vom Werk aus schon drin. Und schnell ist er echt nicht bis 215km/h aber für mich reicht es. Was ich schade finde ist das kein 12V Anschluss im Kofferraum ist. Dann werden das Auto noch besser mit reisen.


01.12.2016 18:55    |    Flaschenoeffner

Habe jetzt schon mehrfach gehört, das andere mit der Heizleistung zufriedener sind als ich. Also ich hatte vorher einen TDI mit Zuheizer und fand der war schneller warm. Aber nun gut, die Sitzheizung ist super und somit muss man nicht frieren. Was ätzend ist, ist das Kunststofflenkrad. Sehr billig und wird eiskalt. Hatte vorher auch kein Leder, aber das geht BESSER. Vielleicht hole ich mir mal einen Lammfellbezug... So ein 30 Jahren ;)


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests