• Online: 5.943

Seat Alhambra 2 (7N) 2.0 TDI Test

06.01.2019 10:33    |   Bericht erstellt von majestix

Testfahrzeug Seat Alhambra 2 (7N) 2.0 TDI
Leistung 170 PS / 125 Kw
Hubraum 1968
Aufbauart Van
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 12/2011
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von majestix 3.5 von 5
weitere Tests zu Seat Alhambra 2 (7N) anzeigen Gesamtwertung Seat Alhambra 2 (7N) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Alhambra Style 7 Sitzer mit fast Vollausstattung

BJ 2011, 170PS mit DSG

Gekauft mit 85tkm im Jahre 2014, verkauft mit 190tkm 2018

 

Insgesamt sehr zufrieden insbesondere wegen diesen Punkten:

 

170 PS mit DSG harmonieren perfekt. Gefühlt immer der richtige Gang, Viele Vollgasetappen mit 180-200 auf der Autobahn. Man kann eigentlich gut mithalten. Trotz dem Format fahrende Schrankwand war das Auto schön zu fahren. Mehr PKW als Transporter, erhöhte Sitzposition. Wundervoll luftiges Raumgefühl durch viel Kopffreiheit und Panoramadach.

 

Laut Spritmonitor einen Durchschnitt von 8,6 Liter. Und ich bin häufig sehr zügig gefahren (50%Stadt, 50% Autobahn)

 

Nie Öl nachgefüllt. Immer Service nach Plan.

 

Fahrwerk: verbaut war das Sportfahrwerk ab Werk. Wenn man sich dran gewöhnt hatte war es fast komfortabel. Auch mit 18 Zoll Rädern. Das es doch recht knochig war merkte man erst wenn man wieder was anderes gefahren ist. Insgesamt aber zufriedenstellend und für das Schiff gute Kurvendynamik.

 

Bedienbarkeit ohne Tadel, Innenraum sah nach diesen fast 8 Jahren noch aus wie neu.

 

Elektrische Schiebetüren mit Kindern eine deutliche Erleichterung und nach dem riesigen Platzangebot das beste Feature!

 

 

Und nun zu den Mängeln:

 

110tkm bekanntes Problem mit kalter Luft hinten

 

120tkm deutliches und lautes klackern des kalten Motors.

 

https://www.motor-talk.de/.../...hlagen-bei-kaltem-motor-t5633842.html

- Es waren vermutlich die Injektoren. Mein Seat händler wollte wenn dann nur alle tauschen. Da ich nix zu verlieren hatte bin ich 4-6 Tankfüllen mit Zusatz von 2 Taktöl gefahren. Im nächsten Winter war es weg….

 

150tkm Update des Schummeldiesels

 

160Tkm elektrische Heckklappe gibt langsam den Geist auf und hält die Klappe nicht mehr oben. Habe es so akzeptiert und die Öffnung immer früher gestoppt

 

185tkm Motorkontrolleuchte leuchtet.

 

188tkm Fehler Adblue, kein Motorstart in 1000km. Vermutlich NoX Sensor, Adblue system, …nie herausgefunden. Verkauft.

 

bekanntes Problem rostiger Stoßstange / Träger vorne

 

 

Sporadischer Fehler: Navi Position völlig woanders. Navi Antenne vermutlich defekt.

 

Ich hatte mit diesem Auto insgesamt drei Scheibenwechsel wegen Steinschlag im Sichtbereich. Vermutlich wegen dem Schrankwandformat.

 

Sitze komfortabel, hatte zuerst über Kunstleder an den Seitenwangen geschimpft. Dafür keine VW/Audi typischen Falten an diesen Stellen.

 

Adblue häufig selbst befüllt und jedesmal geflucht. Unmögliche Stelle und beklopptes Befüllsystem.

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + siehe Text
  • - siehe Text

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + siehe Text
  • - siehe Text

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + siehe Text
  • - siehe Text

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + siehe Text
  • - siehe Text

Emotion

2.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + siehe Text
  • - siehe Text

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km 8,5-9,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Das Auto bekommt von mir eine klare Empfehlung, insbesondere für 5köpfige Familien. Auch mit den bekannten Problemen des 2.0TDI (Nox Sensor usw) das in meinen Augen beste Familenauto wenn man Komfortorientiert ist. Insbesonder weil man nicht das Gefühl eines Handwerkerautos hat (VW Caddy oder VW Bus) und deutlich mehr Platz als z.B in einem Touran.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests