• Online: 5.710

Seat Alhambra 7N 2.0 TDI Test

17.09.2011 10:44    |   Bericht erstellt von tintifax5574

Testfahrzeug Seat Alhambra 2 (7N) 2.0 TDI
Leistung 170 PS / 125 Kw
Hubraum 1968
Aufbauart Van
Kilometerstand 15000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 1/2011
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von tintifax5574 4.0 von 5
weitere Tests zu Seat Alhambra 2 (7N) anzeigen Gesamtwertung Seat Alhambra 2 (7N) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sehr geräumig
  • + gute Verarbeitung
  • + Rückfahrkamera sehr nützlich zb. beim anhängen von Anhängern und beim Einparken. Ist bei den Radios mit Bildschirm automatisch dabei.
  • - wenig bzw. zu kleine Ablagen und Fächer
  • - Stoff das Sitze sehr anfällig auf Verschmutzung

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Reichweite von knapp 1000km ist schon sehr braucbar, Allerdings bleiben da schon mal 100,- Euro bei der Tankstelle.
  • + Verbrauch für die Klasse sehr ok. Bei 140km/h knapp 7Liter. Ist halt kein Polo! ;)
  • + DSG macht die schwache Motorleistung etwas weg, dreht dafür auf 5000 Umdrehungen.
  • - Der Motor ist mit 140PS sehr schwach, er bewegt sich zwar gut aber an Überholen ist nur selten zu denken. Nicht vergleichbar mit 130PS Pumpedüse, war viel spritziger.

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Ich habe das Sportfahrwerk. Obwohl ich das nicht gekauft hätte (war im Paket dabei), kann ich es nur empfehlen. Bin letztens mit einen ohne Sportfahrwerk gefahren und glaubte ich sitz in einem Schiff
  • + Kurfenverhalten: Wenn man so eine hohe Kiste kauft, ist natürlich der Schwerpunkt hoch.
  • - bis letzte Woche waren die Bremsen immer ausreichen. Aber letzte Woche habe ich ihn über einen Berg gejagt. Da sind die Bremsen rasch heiß gegangen und ich muste meine fahrweise auf Großvater umstellen.
  • - Beschleunigung: 140PS sind zu wenig bei dem kastrierten Motor,

Komfort

5.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • - Manchmal hat die Klima probleme mit der Sonneneinstrahlung, da muß man halt ein Grad nachregeln

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Meiner Meinung von vorne der schönere (als der Sharan)
  • - Hinten ist eine Verbesserung sicher möglich. Bei den Heckleuchten fällt sogar jeden Lehrling eine verbesseung ein. Aber sie brauchen ja was für ein Facelift.

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Die Extras mit dem meisten Nutzen bzw. Spass für mich sind:

el. Kofferraum und Schiebetür, das ist echt praktisch und man wird im Winter nicht schmutzig.

Radio mit großen Bildschirm: Braucht man zwar nicht, ist aber schon anzusehen. Außerdem ist die Rückfahrkamera dabei und die ist echt SUPER!

klappbare Anhängerkupplung, im Gegensatz zur Abnehmbaren lass ich sie eigentlich immer verschwinden.

DSG: man gewöhnt sich schnell daran, ich gebe es nicht mehr her. Und glaubt nicht, dass Ihr jemals die Schaltwippen nutzten werdet.

Schiebedach: ich befürchte der nächste muss wieder eines haben.

 

Bei dem Auto gibt es einiges was mir gefällt, zB kann man die Kofferraumabdeckung in ein eigenes Fach verstauen. Da hat jemand mit gedacht.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Leider gibt es auch Sachen die mich Ärgern. Meiner Meinung eigentlich unnötig.

Das Navi hat eine Software von 2008 oder älter drauf. Update ist zur Zeit nicht möglich!!!

Die Kiste hat viiiel Elektronik drinnen. z.B. Automatiklicht schaltet mal bei Sonnenschein ein und bei bewölkten Himmel oder gelben Tunnellicht fahre ich wieder ohne Licht herum. Oder die Beleuchtung vom Anhänger wird erst 3 sec. nach anstecken eingeschaltet. Egal, aber einmal hat er mir das Anhänger Bremslicht abgeschaltet, obwohl die Lampen okay waren.

Die el. Heckklappe last sich bei Anhängerbetrieb nur händisch öffnen. Das geht durch den Motor nur sehr schwer und ist sicher nicht gesund für die Mechanik.

Die Schiebetüren könnten weiter öffnen (ob das nicht sogar für das Facelift vorbereitet ist?)

Für meine Begriffe hat er sich gegenüber seinen Vorgänger leider von VW-Bus weg Richtung Touran entwickelt. Das heißt er ist kein Lieferwagen als PKW verkleidet, sondern ein PKW auf Van aufgeblasen. Sicher nicht für jeden schlecht, ich habe die Ladekapazität des Vorgängers geliebt. Jetzt stören die hohe Ladekante und die umgelegten Sitze manchmal bei Laden.

Über den Preis brauchen wir ja nicht reden, der ist selbsterklärend.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests