• Online: 4.239

Saab 900 I 2.0 Turbo Test

25.02.2014 11:44    |   Bericht erstellt von Saab900S

Testfahrzeug Saab 900 I 2.0 Turbo
Leistung 145 PS / 107 Kw
Hubraum 1971
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 246500 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 2/1992
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Saab900S 4.0 von 5
weitere Tests zu Saab 900 I anzeigen Gesamtwertung Saab 900 I 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe dieses Modell des Saab 900 erste Baureihe, schon einmal gehabt. Nur nicht in dieser Motorisierung mit Softturbo. Der Wagen fährt sich für mich wie gewohnt. Man fühlt sich darin sicher (trotz hier fehlender Airbags und ABS), er macht auch noch nach 22 Jahren einen soliden Eindruck (Schwedenstahl eben). Selbst als ich das erste mal nach dem Kauf mit ihm bei Schneefall auf verschneiter Strasse von meinem bisherigen Wohnort auf dem Land in die Stadt und bei einbrechender Dunkelheit (mit Winterreifen natürlich) gut 15 Km wieder zurück gefahren bin, war ich mir sicher, beide Fahrstrecken damit bewältigen zu können. Es bestand die Unsicherheit, dass der Wagen nicht ausreichend vorher gewartet wurde und ich unterwegs stehen bleiben könnte. Dem war aber nicht so. Gut 3 Monate später (es waren noch immer keine Wartungsarbeiten wie Ölwechsel ect. gemacht worden) bin ich mit diesem 120 Km zu einem Bekannten und wieder zurück gefahren. (das bei Aussentemperaturen von fast 30 Grad C + und ohne funktionierende Klimaanlage)

Das geniale bei diesem Modell von Saab sind die Austellfenster hinten. Die aufgemacht, beide Seitenscheiben runter und (falls vorhanden) das Schiebedach auf und du fühlst dich fast wie ihm 900er Cabrio....(obwohl meiner ein Combi Coupe ist)

Da die Klima nicht funktionierte, also Seitenscheiben runter, beide Ausstellfenster auf und schon war bei Tempo 120 auf der BAB Frischluft angesagt....

Mal weiter....

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + genialer Kofferraum durch Fliessheckklappe

Antrieb

3.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motorleistung ist für mich ausreichend, Spritverbrauch hält sich dafür in Grenzen

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Lenkung ist gut
  • + Kurvenverhalten ist dank Frontantrieb gut
  • + Bremsen sind besser bei Verwendung vom 9000
  • - Bremsen könnten etwas besser sein

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Beste Sitze die ich je ausser bei Volvo noch kennenlernte
  • + Bedienung ist Dank wie beim Flugzeugcockpit gut
  • + Heizung und Klima? Wie bei allen Schweden top

Emotion

4.0 von 5

Ich habe dieses Modell des Saab 900 erste Baureihe, schon einmal gehabt. Nur nicht in dieser Motorisierung mit Softturbo. Der Wagen fährt sich für mich wie gewohnt. Man fühlt sich darin sicher (trotz hier fehlender Airbags und ABS), er macht auch noch nach 22 Jahren einen soliden Eindruck (Schwedenstahl eben).

Die Sitze sind wie bei allen PKW aus Schweden (Saab und Volvo) langstreckentauglich. Vieles war und ist serienmässig an diesem Modell. (meine ist die S-Ausführung als Sondermodell EP)

Die Heizung und Klima ist ebenfalls wie bei allen schwedischen Autos einfach Top!

Selbst als ich das erste mal nach dem Kauf mit ihm bei Schneefall auf verschneiter Strasse von meinem bisherigen Wohnort auf dem Land in die Stadt und bei einbrechender Dunkelheit (mit Winterreifen natürlich) gut 15 Km wieder zurück gefahren bin, war ich mir sicher, beide Fahrstrecken damit bewältigen zu können. Es bestand die Unsicherheit, dass der Wagen nicht ausreichend vorher gewartet wurde und ich unterwegs stehen bleiben könnte. Dem war aber nicht so. Gut 3 Monate später (es waren noch immer keine Wartungsarbeiten wie Ölwechsel ect. gemacht worden) bin ich mit diesem 120 Km zu einem Bekannten und wieder zurück gefahren. (das bei Aussentemperaturen von fast 30 Grad C + und ohne funktionierende Klimaanlage)

Das geniale bei diesem Modell von Saab sind die Austellfenster hinten. Die aufgemacht, beide Seitenscheiben runter und (falls vorhanden) das Schiebedach auf und du fühlst dich fast wie ihm 900er Cabrio....(obwohl meiner ein Combi Coupe ist)

Da die Klima nicht funktionierte, also Seitenscheiben runter, beide Ausstellfenster auf und schon war bei Tempo 120 auf der BAB Frischluft angesagt....

Alles in allem, würde ich wieder so einen 900er kaufen. Dann als Cabrio mit Saugermotor und der Bremsanlage vom 9000er, die etwas standfester ist und ich bei 900ern ob mit oder ohne ABS und mit Turbomotor empfehle.Denn wenn man damit fährt (insbesondere Langstrecken), macht es einfach Spass und erst recht dann, wenn man weiss, alles an dem Fahrzeug ist fachgerecht gewartet worden.Für letzteres muss man sich leider etwas umsehen, denn die Spezialisten für 900er werden weniger und man muss evtl. weite Wege in Kauf nehmen. Die Ersatzteilsituation hat sich gebessert, nachdem es einen Käufer letztes Jahr für Saab gab. Hier in Deutschland gibt es mind. 2 Verkäufer für Ersatzteile, die ich kenne und die gut bis sehr gut sind, was die Ersatzteile angeht....

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Die Form der Karosserie ist zeitlos trotz steiler Frontscheibe

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,0-9,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 6
Haftpflicht 300-400 Euro (60%)
Teilkasko 50-100 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Elektrik/Elektronik - Lichtmaschine (100 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich habe dieses Modell des Saab 900 erste Baureihe, schon einmal gehabt. Nur nicht in dieser Motorisierung mit Softturbo. Der Wagen fährt sich für mich wie gewohnt. Man fühlt sich darin sicher (trotz hier fehlender Airbags und ABS), er macht auch noch nach 22 Jahren einen soliden Eindruck (Schwedenstahl eben).

Die Sitze sind wie bei allen PKW aus Schweden (Saab und Volvo) langstreckentauglich. Vieles war und ist serienmässig an diesem Modell. (meine ist die S-Ausführung als Sondermodell EP)

Die Heizung und Klima ist ebenfalls wie bei allen schwedischen Autos einfach Top!

Selbst als ich das erste mal nach dem Kauf mit ihm bei Schneefall auf verschneiter Strasse von meinem bisherigen Wohnort auf dem Land in die Stadt und bei einbrechender Dunkelheit (mit Winterreifen natürlich) gut 15 Km wieder zurück gefahren bin, war ich mir sicher, beide Fahrstrecken damit bewältigen zu können. Es bestand die Unsicherheit, dass der Wagen nicht ausreichend vorher gewartet wurde und ich unterwegs stehen bleiben könnte. Dem war aber nicht so. Gut 3 Monate später (es waren noch immer keine Wartungsarbeiten wie Ölwechsel ect. gemacht worden) bin ich mit diesem 120 Km zu einem Bekannten und wieder zurück gefahren. (das bei Aussentemperaturen von fast 30 Grad C + und ohne funktionierende Klimaanlage)

Das geniale bei diesem Modell von Saab sind die Austellfenster hinten. Die aufgemacht, beide Seitenscheiben runter und (falls vorhanden) das Schiebedach auf und du fühlst dich fast wie ihm 900er Cabrio....(obwohl meiner ein Combi Coupe ist....

Dann der riesige Kofferraum, wenn die Rücksitzbank (leider nur komplett) umgeklappt ist. Da passen schon mal 2 Kühlschränke oder eine Couch (beides schon mal transportiert) rein.

Auf jeden Fall würde ich wieder so einen 900er kaufen. Dann aber möglichst ohne Turbomotor mit dem 16V Sauger 126 PS und mit der Bremsanlage des 9000er, die problemlos eingebaut werden kann. Letzteres würde ich bei allen Modellen mit Turbomotor empfehlen. Ausserdem ist die Ersatzteilsituation viel besser geworden, seitdem es einen Käufer für Saab letztes Jahr gab. Leider gibt es immer weniger Spezialisten, die sich an diesem Modell von Saab noch auskennen. (ich habe glücklicherweise einen hier in Kaiserslautern gefunden)

Fazit: Wenn es ein Modell von Saab gibt, das als Alltagsauto oder als Zweitwagen (dann als Cabrio) genutzt werden soll, den 900er der ersten Baureihe als Combi Coupe oder als Cabrio (CV).....

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests