• Online: 3.310

Renault Twingo I ( C06) 1.2 Test

20.05.2015 09:20    |   Bericht erstellt von Goldleader

Testfahrzeug Renault Twingo I ( C06) 1.2 16V
Leistung 75 PS / 55 Kw
Hubraum 1149
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 97000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2007
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von Goldleader 2.5 von 5
weitere Tests zu Renault Twingo I ( C06) anzeigen Gesamtwertung Renault Twingo I ( C06) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ok, was soll ich schreiben? Nun ja, ich fange mal Vorne an.

 

Wir fahren zur Zeit noch einen Twingo I Phase mit 75 PS, Benziner, Schaltgetriebe.

Angefangen haben wir mit einem Twingo I, BJ 1993 (?) Halbautomatik, 54 PS (gebraucht gekauft). Der Stand sehr oft zu Reparaturen in der Werkstatt. Vor allem waren die Bremsen ein Hauptproblem. Rost gab es keinen. Aber viele Reparaturen.

 

Durch einen Umzug habe ich diesen Twingo zusammen mit unserem Hauptfahrzeug verkauft, und wir haben einen Twingo I Phase 2, 75 PS und Glasschiebedach gekauft. Bj 2001 oder 2002 (gebraucht).

Dieser hatte im ersten Jahr schon eine kaputte Kühlwasserpumpe, die aber zum Teil auf Kulanz (Gebrauchtwagengarantie) ersetzt wurde.

Ansonsten gab es hier nichts, außer den obligatorischen Radlagern Vorne.

 

Durch einen Totalschaden im Jahr 2009 hatten wir uns dann einen gebrauchten Twingo I Phase 3 gekauft. 75 PS, Benziner, Klima.

Der war Bj 2007 und hatte beim Kauf 13.000 Km auf dem Tacho.

Diesen fahren wir nun seit fast 6 Jahren und sind sehr zufrieden damit.

Die Bremsen haben nie Probleme gemacht; Radlager Vorne natürlich ausgetauscht, und auch die vorderen Gelenke beim Querlenker sind fällig gewesen. Aber das sind beim Twingo auch keine Investitionen, und ansonsten war Nichts. Jetzt hat er 97.000 Km drauf, und wir sind sehr zufrieden und würden wieder einen Twingo kaufen, wenn wir nicht ein Fahrzeug mit mehr Sicherheit und vor allem mehr Platz benötigen würden.

 

Was habe ich beim Twingo sehr geschätzt:

+ Da der Twingo ein Kleinstwagen ist, hatte ich nie Parkplatzprobleme

+ Flexibilität, vor allem nach dem Umlegen der Rückbank viel Platz für den Transport von sperrigen Gegenständen.

+ Unterhalt, sehr Günstig bei den Steuern und in der Versicherung bzw. Reparaturen

+ Kraftstoffverbrauch, wir haben ihn zwischen 5,3 Litern und maximal 7 Litern (einmal ein Ausrutscher!) gefahren. Zur Zeit im Schnitt bei 40% Stadt und 40% Landstraße ca. 5,5 Liter Super Benzin.

+ Sehr spritziger Wagen; durch das geringe Gewicht ca. 850 Kg und dem Motor mit 75 PS war das Motorisierungsverhältnis sehr gut. Somit war der wagen super im Anzug und auch bei den Fahrleistungen. Selbst auf der Autobahn mussten wir uns nicht verstecken.

 

Noch ein paar negative Punkte:

- Sehr hohes Geräuschniveau, vor allem bei Autobahngeschwindigkeit

- Bei längeren Strecken fallen die Sitze auf, also fehlt der Komfort etwas

- Sicherheit, durch die geringe Größe und das geringe Gewicht zählt er leider nicht zu den Sichersten Autos....

 

Ich habe mir lang überlegt, zu einer anderen Marke bzw. ein anderes Auto zu kaufen, da ich eigentlich mit dem Twingo immer zufrieden war.

Allerdings komme ich jetzt auch in ein Alter, da ist der Twingo nicht mehr so der Hit. Vor allem die Sicherheitsproblematik macht mir Sorgen, da auf der Straße ständig "Aufgerüstet" wird. Überall stehen dicke Limousinen und diese riesen SUVs rum. Aber auch der Platz wird mir zu klein. Die Bedürfnisse ändern sich eben mit der Zeit.

Aber im Stadtverkehr gibt es meiner Meinung nach nichts Besseres als ein vernünftiger Twingo.

 

Im Freundeskreis hatten sich immer alle lustig gemacht, da wir "nur" einen Twingo gefahren haben. Dies sei ja gar kein Auto. Was wir uns damit nur antun würden. In der Zwischenzeit sind diese Leute aber auch auf kleinere Autos umgestiegen, da sie den Sinn einen kleinen Autos, vor allem beim Kraftstoff und beim Unterhalt, mit der Zeit erkannt haben.....

.... lieber spät als nie.....

Karosserie

3.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Kraftstoffverbrauch
  • - Geräuschentwicklung

Antrieb

3.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Krafstoffverbrauch in der Stadt sehr Gering
  • - Bei eingeschalteter Klimaanlage sofort Leistungsverlust

Fahrdynamik

2.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Wendekreis sehr klein
  • - Zu Schwammig in den Kurven

Komfort

2.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sehr einfaches Cockpit
  • - Platzangebot hinten zu klein

Emotion

1.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Übersichtlichkeit
  • - Verarbeitungsqualität

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 5,5-6,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 72488
Vollkasko 200-400 Euro 45%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Fahrwerk/Rost - Querlenker (200 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ok, was soll ich schreiben? Nun ja, ich fange mal Vorne an.

 

Wir fahren zur Zeit noch einen Twingo I Phase mit 75 PS, Benziner, Schaltgetriebe.

Angefangen haben wir mit einem Twingo I, BJ 1993 (?) Halbautomatik, 54 PS (gebraucht gekauft). Der Stand sehr oft zu Reparaturen in der Werkstatt. Vor allem waren die Bremsen ein Hauptproblem. Rost gab es keinen. Aber viele Reparaturen.

 

Durch einen Umzug habe ich diesen Twingo zusammen mit unserem Hauptfahrzeug verkauft, und wir haben einen Twingo I Phase 2, 75 PS und Glasschiebedach gekauft. Bj 2001 oder 2002 (gebraucht).

Dieser hatte im ersten Jahr schon eine kaputte Kühlwasserpumpe, die aber zum Teil auf Kulanz (Gebrauchtwagengarantie) ersetzt wurde.

Ansonsten gab es hier nichts, außer den obligatorischen Radlagern Vorne.

 

Durch einen Totalschaden im Jahr 2009 hatten wir uns dann einen gebrauchten Twingo I Phase 3 gekauft. 75 PS, Benziner, Klima.

Der war Bj 2007 und hatte beim Kauf 13.000 Km auf dem Tacho.

Diesen fahren wir nun seit fast 6 Jahren und sind sehr zufrieden damit.

Die Bremsen haben nie Probleme gemacht; Radlager Vorne natürlich ausgetauscht, und auch die vorderen Gelenke beim Querlenker sind fällig gewesen. Aber das sind beim Twingo auch keine Investitionen, und ansonsten war Nichts. Jetzt hat er 97.000 Km drauf, und wir sind sehr zufrieden und würden wieder einen Twingo kaufen, wenn wir nicht ein Fahrzeug mit mehr Sicherheit und vor allem mehr Platz benötigen würden.

 

Was habe ich beim Twingo sehr geschätzt:

+ Da der Twingo ein Kleinstwagen ist, hatte

Gesamtwertung: 2.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 2.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests