Renault Megane II (M) 1.5 dCi Test #154935
  • Online: 2.384

Renault Megane II (M) 1.5 dCi Test

05.05.2015 19:59    |   Bericht erstellt von Grandtour2

Testfahrzeug Renault Megane II (M) 1.5 dCi
Leistung 101 PS / 74 Kw
Hubraum 1461
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 122000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 4/2005
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von Grandtour2 3.0 von 5
weitere Tests zu Renault Megane II (M) anzeigen Gesamtwertung Renault Megane II (M) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Karosserie

5.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Übersichtlich und praktisch
  • - Verwendung von zu viel Plaste

Antrieb

3.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Der Motor dreht gut hoch
  • - 101 PS sind im Verbund mit 4-Stufenautomatik zu wenig

Fahrdynamik

3.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sicheres Fahren mit guten Bremsen
  • - Reagiert Etwas schwammig wegen des Wandler-Getriebes

Komfort

2.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Lenkrad einstellbar, El. Fensterheber an 4 Türen
  • - Fensterheber oft defekt

Emotion

1.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Du fühlst dich gut als Fahrer, sicher, so lange alles funktioniert
  • - Oft Spontanausfälle der FH, bloß keine Scheinwerferlampeauwechseln

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,5-7,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 1743
Haftpflicht bis 200 Euro (30%)
Vollkasko 200-400 Euro 30%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Fahrwerk/Rost - Feder (250 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich fahre den Grandtour nun über 8Jahre, es ist ein ordentliches Auto mit vielen kleinen Fehlern, von denen man einige selbst beseitigen kann, aber ich bin erst einmal mit defekter Hochdruckpumpe liegen geblieben, bei allen anderen Fehlern konnte Die Werkstatt erreicht werden oder man fuhr eben ohne Fensterheber. Das Auto ist geräumig, die Rücksitzbank ist geteilt umklappbar.Und im Sommer schaltet das Automatikgetriebe zuverlässig ohne ruckeln und zügig

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Die vielen Ausfälle und Fehler, wo auch Renault im Service schlecht aussieht, können einem schon manchmal den Spaß verderben.

Fensterheber an 3Türen ausgefallen

Oft versagt die Hecktürverriegelung , viele Kabel sind zu kurz und zu dünn im Querschnitt, sowie von so schlechter Qualität, der Kupferleiter ist schon schwarz oxydiert mit Bruch an der Heckklappe. Das 4-Stufen-Automatikgetriebe schaltet erst gut im warmen Zustand,d.h.unter 5 Graddauert es bis zu 2 km bis das Getriebe in den 3.Gang schaltet.

Gesamtwertung: 3.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!