Renault Koleos RZG 1.6 dCi 175 Test #196251
  • Online: 1.175

Renault Koleos RZG 1.6 dCi 175 Test

30.07.2017 22:46    |   Bericht erstellt von shertanmak

Testfahrzeug Renault Koleos Initiale Paris
Leistung 177 PS / 130 Kw
Hubraum 1995
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 750 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 5/2017
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von shertanmak 4.0 von 5
weitere Tests zu Renault Koleos RZG anzeigen Gesamtwertung Renault Koleos RZG 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Obwohl der Wagen kürzer ist als mein voheriges Modell wirkt er einfach nur groß. Von vorne wird dieser Effekt noch einmal durch die C-förmigen Tagfahrlichter unterstüzt, die klammern die Frontpartie quasi ein damit auch niemand die Breite des Fahrzeuges übersieht.

Ansonsten bietet der Wagen alles was halt typisch für ein SUV ist: bequemer Einstieg, hohe sitzposition, viel Platz.

Parkpiepser und Kamera kann ich nur empfehlen, übersichtlich geht anders

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sehr gutes Platzangebot für sämtliche passagiere
  • + Sehr gute, bequeme Sitze
  • + Kopfstützen in Höhe und Länge verstellbar
  • - Kofferraum für diese Fahrzeuggröße etwas zu klein
  • - Ausgeprägte Bereiche in denen andere KFZ komplett verschwinden können

Antrieb

3.5 von 5

Leider gibt es den Wagen als Initiale Paris im Moment nur mit dem 2 Liter Dieselmotor. Vor dem Hintergrund, dass gegen Renault ja auch ermittelt wird, muss jeder genau überlegen ob er sich wirklich noch einen Diesel leisten will.

Schlecht ist der Motor nicht, sehr laufruhig und mit ausreichend Kraft um im Verkehr mitzuschwimmen. Man sollte aber unter keinen Umständen was sportliches erwarten, das würde in einer Enttäuschung enden.

Ich vermute, dass der Wagen ein ausgeprägtes Turboloch hat. Anders ist das Verhalten des CVT Getriebes nicht zu erklären: Der Wagen geht zunächt zügig auf 2000 UPM um danach die Drehzahl im Verlauf des Anfahrens wieder auf ca. 1500 runter zu regeln. Als nächstes geht es wieder Hoch bis 2500 bevor er dann den ersten Schaltvorgang simuliert. Besonders im Stau wirkt das unentschlossen.

Problem bei meinem: Start Stopp System hat bei jedem zweiten Starten eine Fehler im Cockpit angezeigt. Da Renault das nicht in den Griff bekommen hat wurde der Wagen gewandelt. Ich habe die Bewertung deswegen nicht geändert, letzten Endes ist zu vermuten, dass es sich um einen Einzelfehler handelt der nur meinen Wagen betroffen hat.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + - ausreichende Motorisierung
  • + - wenn der erst mal die Anfahrschwäche überwunden hat wird der recht elastisch.
  • - - CVT Getriebe: Wirkt uneinheitlich, mal variiert er die Drehzahlen, mal simuliert er einen Schaltvorgang

Fahrdynamik

3.5 von 5

Was mir mit als erstes aufgefällen ist, ist die sehr indirekte Lenkung; jetzt verstehe ich was der eine oder andere Tester unter einer unverbindlichen Richtungsvorgabe versteht.

Das ganze noch gepaart mit dem enormen Wendekreis und die Fahrdynamik ist dahin. Eigentlich Schade, ich glaube das Fahrwerk würde auch ein wenig mehr Dynamik vertragen, da der Wagen z.B. nicht wirklich zu Seite neigt wenn man Kurven durchfährt, hier bleibt durchaus ein sehr positives Gefühl zurück. Das wird noch durch die gut zupackenden Bremsen unterstützt.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + - Betont Komfortorientierte Auslegung
  • + - Guter Federungskomfort
  • - - extrem indirekte Lenkung

Komfort

4.5 von 5

DAS Kapitel für den Koleos und letzendlich der Grund warum ich den Wagen gekauft habe: SUPER bequeme Sitze, Klasse Kopfstützen, interessante Farbkombination für das weiche Leder.

Natürlich ist das alles sehr subjektiv aber ich habe mich da halt reingesetzt und sofort gedacht: der ist es.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + - erfolgreich auf Komfort getrimmtes Fahrwerk
  • + - Bequeme Sitze sowohl vorne als auch hinten
  • + - Sehr leise im Innenraum, vielleicht auch dank schalldämmender Verglasung und Gegenschall
  • - - Ich mag ja R-Link 2, aber intuitiv ist das Ding definitiv nicht

Emotion

4.5 von 5

Ui, da wird es subjektiv und da sollte es auch bleiben: MIR gefällt der Wagen.

Da ich jährlich auf ca. 25TKM komme wollte ich einen komfortablen Wagen haben und den habe ich hier bekommen.

Image? Naja, ist nicht mein erster Renault und irgendwann gewöhnt man sich an das "DAF" Image. (Dreckskarre Aus Frankreich). Kann ich prima mit leben.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + - Noch einmal: der Komfort stimmt, mit "Sportlich" hat der Wagen wenig am Hut
  • + - Design wie von einem SUV erwartet: Bullig, ein wenig Protzig und viel Chrom
  • - - Image und Renault? Passt nicht, besonders in Zeiten der Dieselkrise

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Günstiger, großer SUV mit Betonung auf gemütlicher, komfortabler Fortbewegung. Ausstattung ist recht komplett, Aufpreisliste ist, zumindest beim Topmodell, recht überschaulich. Alle Möglichkeiten der moderen Kommunikation vorhanden.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Vielleicht ein wenig zu komfortabel ausgelegt, etwas direktere Lenkung und vielleicht ein DSG oder eine Wandlerautomatik wäre nicht schlecht. Ferner könnte die Motorenauswahl besser sein, nur einen Diesel in der Topvariante anzubieten passt nicht in unsere Zeit. R-Link 2 kann wirklich viel, aber intuitiv geht anders. Das Discovery Pro in unserem Golf ist da ganz klar besser und für mich immer noch die Referenz.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!