• Online: 2.069

Renault Espace IV ( JK ) 2.2 dCi Test

03.06.2012 11:12    |   Bericht erstellt von Olim porsenna

Testfahrzeug Renault Espace IV ( JK ) 2.2 dCi
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 2188
Aufbauart Van
Kilometerstand 29 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 7/2008
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von Olim porsenna 4.5 von 5
weitere Tests zu Renault Espace IV ( JK ) anzeigen Gesamtwertung Renault Espace IV ( JK ) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Generell, bin ich sehr zufrieden. Nur die letzten Ereignisse sind befremdlich. Ich weiß noch nicht , ob ich bei dieer Marke bleibe.

Die Fakten:

Beim Einfahren in die Tiefgarages platzte ohne jeden äußeren Anlass das Panoramadach. Die Geschwindigkeit lag bei ca 5 KM

Ein "Gutachter" von Renault Deutschland stellte fest, das ees sich um Eigenverschulden handle. Die Dekra, bestellt von meiner Versicherung "HUK " stellte nichts in dieser Richtung fest.

Ich bleibe also auf den Leihwagenkosten und der Selbstbeteiligung sitzen.

Meine Einwände, das überddem Glasdach noch die Abdeckung vor Sonne angebracht ist. Es gäbe eindeutige Beweise für Eigenverschulden. Das Gutachten des Reaultmitarbeters wurde mir bisher nicht zugesandt.

Mein Vorschlag, dass Renault wenigstens die Eigenbeteiligung und die Leihwagenkosten übernehmen solte , wurde von der Renault-Zentrale empört zurückgewiesen.

Zu erwähnen ist, dass die Werkstatt , Renault Hanauer in München sehr kooperativ gezeigt hat.

Wenn ich das "Gutachten" des Mitarbeiters Renault Deutschland "vorliegt. Werde ich darüber entscheiden, ob ich einen Rechtsanwalt einschalte .

Wenn das notwendig wird, werde ich mich so schnell wie möglich von jedem Renault fahrzeug trennen.

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • - Die Bedienung der elektrichen Fensterheber funktioniert, genau entgene den Erwartungen. Eine Änderung auf europäische Standards wäre gut für Renault

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Es sit kaum möglich den Wagen abzuwürgen, sehr positiv empfunden
  • - Bei start und viel Gas, dauert es zu lange bis der Wagen duchzieht

Fahrdynamik

5.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Duch kleinen Wendkreis sehr gut zu beherrschen

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Auch bei langen Strecken komfortabel

Emotion

4.0 von 5

Bis auf dei sehr negativen Erfahrungen mit dem Panoramdach, eine sehr gutes Fahrzeug , allerdings für Kleinwüchzige Perosnen zum Teil schwierig alle teile des Autos zu ereichn.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Angenehmmes Auto für 5 personen und gepäck

Unterhaltskosten

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Für größere Familien , die viel reisen sehr gut

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Verhalten der Renaulzentrale empfinde ich als unvershämt. Von der weiteren Verhaltensweise der Renault UZentrale entscheidet , ob ich bei dieser marke bleibe

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 2

28.08.2012 10:19    |    ronalf

Ich bin leider unstolzer Besitzer eines Renault Espace 2.2 dCI. Wie von vieln schon bemerkt, ist er ein "Dukatengrab". Es verging bislang nicht eine Urlaubsfahrt ohne Probleme.

Als ich das Fahrzeug 2003 als Vorführwagen kaufte, war ich noch glücklich. Die Leistung mit 150 PS stimmte, die Ausstattung war ausgesucht und OK. Das Fahrgefühl mit angehängten Wohnwagen (1200 kg) war vollkommen in Ordnung. Die erste und auch einzige Urlaubsfahrt mit dem Kfz ohne Probleme. Nach dem Urlaub, ein Rückruf werksseitig, ein Programm der Einspritzanlage wurde wohl laut Auskunft neu aufgespielt. Das Ergebnis war ein gefühlte Leistungsverlust, ein Loch der Kraftentwicklung bei der Anfahrt und dann beginnende, bis heute anhaltende Probleme. Das Abgas - Steuer und Regelventil verrußte immer wieder und irgendwann, bei 92.000 km

war der Motor hin, Risse in den Kolbenringen. So nebenher ein Schaden an der hintreen Bremse wegen Einschaltung der elektrischen

Feststellbremse als das Fahrzeug noch rollte, der Wohnwagen gab sein übriges. Nun, nach etwa 15.000 km erneut und wieder bei der

Urlaubsfahrt, ein Schaden. Anzeige einer defekten Einspritzanlage, Leistungsverlust.

Wenn dieser Schaden behoben wurde, dann versuche ich es noichmals mit einem sogenannten Chip - Tuning mit Eingriff in die Motorsteuerung, also komplett. Ich denke, dass beim ersten Rückruf einfach die Leistung des Motors von vorher 173 Ps aus 150 Ps

herunter genommen wurde und seit dem nichts mehr passt. Vom Hörensagen wurde mir bekannt, dass es sich bei dem Motor um einen alten Isuzu - Motor handelt, den Renault aufkaufte und entsprechned seiner Angebote modifiziert hat. Ehemals liefen diese Motoren in nden Geländewagen so wie heute noch gut.

Ich habe von diesem Fahrzeug die Nase voll. Bei Renault war das Problem mit dem Motor unmittelbar nach der Markteinführung bekannt, der bekanntlich sehr gute Renaultservice saß das Problem über die Garantiezeit einfach aus und der Kunde blieb wie üblich als kleiner Mann auf der Strecke.


28.08.2012 12:19    |    HHH1961

Vor vielen Jahren habe auch ich einen Espace, allerdings einen II'er gefahren (siehe www.motor-talk.de/fahrzeuge/354183/renault-espace-ii-j-63). Seitdem ist meine Wortschatz um das Adjektiv "renaultig" erweitert für Dinge, bei denen sich zusehends Mängel einstellen, deren Ursache man nicht ergründen und die man insofern auch kaum abstellen kann.


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests