• Online: 6.002

Peugeot 508 F 2.0 BlueHDi 180 SW GT 8Stufen-Automatik

05.04.2020 20:21    |   Bericht erstellt von AndreasAllrad

Testfahrzeug Peugeot 508 F 2.0 BlueHDi 180
Leistung 177 PS / 130 Kw
Hubraum 1997
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 13406 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 8/2019
Nutzungssituation Probefahrt
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von AndreasAllrad 4.0 von 5
weitere Tests zu Peugeot 508 F anzeigen Gesamtwertung Peugeot 508 F 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Grundfarbe „Weiß“ ergänzt durch ausschließlich schwarze Applikationen an der Außenhaut. So steht der 508 von Peugeot in der Kombiversion als SW vor mir und ich freue mich schon auf jeden Test-Kilometer.

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

Stattliche 4.778mm auf einem Radstand von 2.793mm versprechen auch meinen 194 cm Körpergröße nicht nur auf den Vordersitzen mehr als ausreichenden Sitzkomfort. Ergänzt werden die opulenten Reisevorzüge durch ein Gepäckraumvolumen von mind. 530Liter.

Augenmerk bei dem großen Kombi sollte auf der Zuladung liegen. Je nach Ausstattung kann die von 372 bis 531 kg variieren.

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + die Übersichtlichkeit wird durch die Kameraunterstützung wirkungsvoll ergänzt

Antrieb

4.5 von 5

Ein weiterer Freudenspender ist die Motorisierung in Form des 2.0 4-Zylinder BlueDHi mit 130kW/177PS. Dieser liefert ein Drehmoment von 400Nm ab 2.000 Umdrehungen.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + sehr harmonische 8-Stufen-Automatik
  • + lang übersetzt dennoch ausreichend kräftig
  • + tatsächliche Höchstgeschwindigkeit von 231 km/h nach GPS(war noch mehr drin)

Fahrdynamik

4.0 von 5

Mit der sanft und in weiten Teilen fast nur durch die Display Anzeige zu verfolgenden Schaltpunkte harmoniert die Motorisierung in Höchstform. Das Getriebe ist zwar lang übersetzt, dennoch ist die 8. Schaltstufe ein echter Fahrgang.

Bei einer Motordrehzahl von 2.000min-1 liegt in der 8. Fahrstufe eine Geschwindigkeit von 140km/h (GPS) bei nur minimalsten (unter 2%) Tachoabweichung an.

Der 55 Liter fassende Dieseltank sollte sehr sparsam gefahren bis nah an den 4stelligen Bereich reichen. Eilige Vertreter müssen bereits nach 700KM zum Nachtanken.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Wendekreis 10,8 Meter
  • + manuelle Fahrprogramme vorhanden
  • + Ansprechverhalten von Gaspedal, Lenkung und Motorgeräusch beeinflussbar

Komfort

4.5 von 5

Keyless geöffnet empfängt die GT Version mit elektrisch verstellbaren und heizbaren Sitzen vorn und einem sehr angenehmen Ambiente. Die Griffflächen der Armaturen und der Türen sind zwar relativ hart, die Oberflächenstruktur haptisch aber sehr angenehm und durch die Ziernähte optisch auf hohem Niveau. Die Vordersitze geben auch meiner Körperstatur mehr als ausreichende Verstellmöglichkeiten.

 

Typisch Peugeot ist das Fahrerdisplay sehr hoch fixiert. Damit liegen diese Informationen absolut blickgünstig und sehr nah beim vorausfahrenden Fahrgeschehen. Der griffige Volant ist praxisgerecht entsprechend im oberen und unteren Radius abgeflacht. Das der analog anzeigende Drehzahlmesser gegen den Uhrzeigersinn arbeitet ist Gewöhnungssache.

 

Die GT Ausstattung beinhaltet zahlreiche optische Gimmicks, die sich im Außendesign satt schwarz oder schwarz glänzend absetzen. Entsprechend ist im Innenraum der Dachhimmel schwarz, die Einstiegleistet edel gestählt und die Pedalerie in Aluminium.

 

Technisch verfügt der GT über eine Fahrmodus-Tastatur vor dem Wählhebel, der das Ansprechverhalten des Gaspedals und der Lenkung beeinflusst. Des Weiteren verfügt der Testwagen über eine adaptive Fahrwerksregelung, die auch in flott gefahrenen Kurven Wankbewegungen wirksam filtert.

Herausragend unter den zahlreichen Sicherheitsassistenten ist die NightVision, die die voraussehende Straßensituation einschließlich Fußgängerverkehre auf dem 12,3Zoll Kombiinstrument erkennt und darstellt.

Galerie
Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + auch in der 50.000 Euro Klasse sehr sehr gut ausgestattet

Emotion

4.5 von 5

Fantastisch

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + sehr schön, sehr funktional und ansprechend

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

sehr zu empfehlen

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests