• Online: 4.271

Peugeot 407 Test

28.05.2012 14:06    |   Bericht erstellt von Winnie99

Testfahrzeug Peugeot 407 6
Leistung 163 PS / 120 Kw
Hubraum 2300
Kilometerstand 115000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 8/2005
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von Winnie99 3.5 von 5
weitere Tests zu Peugeot 407 6 anzeigen Gesamtwertung Peugeot 407 6 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich fahre meinen 407 SW seit sieben Jahren privat, bis jetzt 115 000 km. Ich habe in neu gekauft, er ist z Zt in Finnland, wo ich im Moment wohne, registriert.

Karosserie

2.5 von 5

Es sitzt sich gut im 407 kombi. Das glasdach gibt einen sehr luftigen und hellen Innenraum. Die Sitze sind gut, könnten vorn etwas mehr im Kreuz stützen. Die Bank hinten ist sehr bequem, für die Knie ist für ein so grosses Auto aber verhältnismässig wenig Platz hinten.

Die sicht nach hinten ist ziemlich schlecht, Parkpiepser wäre eine gute Investition gewesen, hat mein Wagen aber nicht.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Bequemer reisewagen
  • - Hoher benzinverbrauch in der Stadt
  • - Meiner Meinung nach zu grosser Reparaturbedarf

Antrieb

3.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Ausreichend motorisert, lässt zügiges Fahren zu, zu hoher Verbrauch innerorts doch
  • - Grosser Vierzylindermotor, schon 2005 nicht auf dem höchsten technischen Stand (8v, hoher Verbrauch)

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Das Auto fährt sich stabil und sicher

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Man sitzt gut, langstrecken sind kein Problem
  • - Die Geräuschdämpfung ist ok, könnte aber noch besser sein.

Emotion

3.5 von 5

Nun ja, Design ist ja Geschmackssache. Der 407 SW sieht immer noch gut aus, finde ich. Die zahlreichen und teuren Werkstattbesuche und der geringe Wiederverkaufswert aber geben ein eher schlechtes Gesamtimage.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • - mieser wiederverkaufswert

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 9,5-10,0 Liter

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Gemessen am Preis bekommt man ein grosses und sicheres Auto für wenig geld (als Gebrauchtwagen) in dem fünf Personen bequem Reisen und das sowohl eine hohe aktive (esp, abs, airbags) und passive (gross und schwer) Sicherheit bietet.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Laut DEKRA soll der 407 ein Auto sein dass mit geringer Lauflesitung schon überdurchschnittlich viele Mängel hat, sich aber bei hohen Kilometerzahlen dann nicht problematischer ist als das Durchschnittsauto.

Das ist wohl das, worauf ich hoffen kann und muss.

Es ist nicht ein Auto vom typ "nur jahreswartung machen, öl wechseln und tanken". Hätte ich gewusst wie viele teure Reparaturen bei diesem Auto auf mich warten, das ich teuer als Neuwagen gekauft habe, hätte ich die Finger davon gelassen.

Während der Garantiezeit (3 Jahre ) war alles noch gut. Das Radio musste getauscht werden, sonst nichts.

Seither ist die Steuerung ausgefallen (schwache steuergelenke, laut Werkstatt war ich daran die Räder zu verlieren), ein grosser Motorenschaden der zum Glück auf die Versicherung ging, austausch der halben Klimaanlage, und zuletzt ist die gesamte Kupplung ausgefallen, grauer Rauch vom Motor und Geräusche wie wenn lose Metallteile herumgeschleudert würden. Allesamt 1000-euroreparaturen und mehr.

Dazu kommt eine, für den 407 offenbar typische Schwäche des Steuerservos. Nach etwas rascherem Fahren ( z B bei einer Kreuzung gleich nachdem man die Autobahn verlassen hat, verliert der Steuerservo an Kraft beim Steuern nach links. D h wenn man links abbiegen will fehlt einem in gewissen Situationen Servounterstützung in der Steuerung. Das kommt immer sehr plötzlich und ist dann aber wieder weg. Tönt nicht so schlimm ist aber jeweils sehr unbehaglich. In forenbeiträgen habe ich von Lösungen gelesen die von öl nachfüllen bis nach austausch der servopumpe (teuer!) reichen. Hatte aber noch nicht Zeit, mich darum zu kümmern.

Man sollte sich auch dessen bewusst sein, dass es ein Reisewagen und nicht ein Stadtauto. Laut bordcomputer verbraucht mein 407 (mit dem grossen 2,2-literbenziner) bei Stadtverkehr 11,9 liter pro 100 km, was nicht sehr zeitgemäss ist.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests