• Online: 1.137

Peugeot 406 2.0 HDi Break Test

31.07.2011 10:18    |   Bericht erstellt von fxgu

Testfahrzeug Peugeot 406 1 2.0 HDi Break
Leistung 109 PS / 80 Kw
Hubraum 1997
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 202540 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 5/2002
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von fxgu 2.5 von 5
weitere Tests zu Peugeot 406 1 anzeigen Gesamtwertung Peugeot 406 1 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Karosserie

3.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + laufruhe motor,
  • - gemeingefährliche vorderradfederung, bremsen, indirekte lenkung

Antrieb

2.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + laufleistung o.k., allerdings einsatz von msp-ef
  • - laut im leerlauf

Fahrdynamik

1.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + französisch
  • - siehe oben, wer's mag

Komfort

2.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + französisch
  • - zu weich

Emotion

2.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + zeitlos
  • - keine emotionen

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 400-500 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,5-7,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 700-1.000 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 1.500-3.000 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 8642
Haftpflicht 600-1.000 Euro ()
Außerplanmäßige Reparaturkosten Fahrwerk/Rost - Feder (2000 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

diese frage ist sehr leicht zu beantworte. was sich peugeot mit den federn der vorderradaufhängung geleistet hat ist nicht mehr zu überbieten. anstatt eine rückrufaktion zu starten und den konstruktionsfehler zu beheben, gefährdet peugeot praktisch dein und das leben anderer. es gibt unzählige artikel in motor-talk und ebenso im peugeotboard.de. es ist nur interessant dass die motorclub's ob öamtc, arbö, adac usw. sehr wohl darüber bescheid über diesen konstuktionsfehler wissen aber nichts dagegen unternehmen !

ich selbst war bereits nach einem bla, bla gespräch mit peugeot wien bei gericht und wurde aufgeklärt, wenn nicht ein unglück passiert kann man eben nichts unternehmen. bravo !

Gesamtwertung: 2.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 2.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 1

14.12.2011 09:33    |    Rostlöser47974

Was meinst du mit gefährlicher Vorderradaufhängung?

Habe ich noch nicht von gehört. Peugeot ist auf Seiten des Fahrwerks eigentlich immer recht gut, da sind andere Hersteller oft schlechter.


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests