• Online: 3.807

Opel Vectra B 2.2 16V Test

20.02.2020 20:35    |   Bericht erstellt von DerDennis01

Testfahrzeug Opel Vectra B 2.2 16V
Leistung 147 PS / 108 Kw
Hubraum 2198
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 292148 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 9/2001
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von DerDennis01 3.5 von 5
weitere Tests zu Opel Vectra B anzeigen Gesamtwertung Opel Vectra B 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Besitze das Auto seit nun fast 18 Jahren und es hat noch nie ernste Probleme gegeben. 2004 wurde aufgrund der Kettenspanner-Problematik bei anderen Fahrzeugen vorsorglich die Steuerkette incl. Kettenspanner gewechselt. Ansonsten wurden bis auf die sonst üblichen Verschleißteile nichts am Auto gewechselt. Positiv ist, dass im Vergleich zu manchen anderen Fahrzeugen aus der Zeit und Fahrzeugklasse die Ersatz- und Verschleißteile sehr günstig in der Anschaffung sind, sofern man Produkte der Erstausrüstermarken verwendet.

Der Wagen ist extrem robust und wartungsfreundlich und hat dank 2.2l 147PS-Aggregat auch mehr als genug Power für seine 1350kg Leergewicht.

Der Spritverbrauch ist für einen Benzinmotor mit einem relativ großem Hubraum angenehm niedrig. Bei normaler Fahrweise verbraucht er zwischen 7 - 8,5 Litern Superbenzin auf 100 km. Hetzt man allerdings auf der Autobahn für längere Zeit bei Geschwinidgkeiten von weit über 150 km/h oder benutzt das Auto oft im Anhängerbetrieb, so können es gut und gerne 10-12l auf 100km sein.

Ein Problem, was dank regelmäßiger einfacher Schutzmaßnahmen jedoch leicht zu vermeiden ist, ist der Korrosionsschutz. Man sollte besonders genau an den Radhäusern, Türkanten, Schwellern und am Unterboden nachschauen, um später böse Überraschungen zu vermeiden. Solange man sich ordentlich um das Auto kümmert und Rostflecken nicht ignoriert, ist Rost eigentlich kein Thema.

Im Alltagsbetrieb macht der Wagen keine Zicken, ist stets berechenbar und, im Vergleich zu anderen Motorvarianten des Vectra B, sehr zuverlässig.

Alles in allem ist der Vectra B ein extrem zuverlässiges und ehrliches Auto, was allerdings manchmal etwas langweilig und undynamisch wirkt.

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Trotz Stufenheck angenehm großer Kofferraum
  • + Übersichtlich gestaltet, gute Rundumsicht
  • - hohe Ladekante (Stufenheck)
  • - Rost und werksseitiger Korrosionsschutz

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + robuster Motor (Z22SE) mit genug Power
  • + sehr zuverlässiges Getriebe (F23)
  • + Verbrauch (normales Fahrverhalten)
  • + Wartungsfreundlichkeit / Ersatzteilpreise
  • - Erreichbarkeit der Teile im Motorraum
  • - mittelprächtiger Durchzug
  • - Verbrauch (Anhängerbetrieb, Autobahnfahrten)

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Fahrverhalten allgemein (Federung, Fahrwerk etc.)
  • - Lenkung etwas schwammig

Komfort

3.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + gute Klimaanlage (Klimaautomatik)
  • + intuitive Bedienung der Elemente
  • + guter Seitenhalt der Sitze, sehr bequem (Sportsitze)
  • - Innengeräusche ziemlich laut
  • - Sitzpolster hinten etwas zu weich

Emotion

2.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + sehr komfortabel (Innenraum, Fahrwerk etc.)
  • - Außendesign

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 7,5-8,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 50374
Haftpflicht bis 200 Euro (50%)
Teilkasko 100-200 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Innenraum/Lüftung/Klimatisierung - Klimaanlage/Klimakompressor (500 €)

Gesamtfazit zum Test

  • + sehr robust, nicht wartungsintensiv, trotzdem wartungsfreundlich
  • + Unterhaltskosten relativ niedrig (versicherung, Ersatzteilpreise, Wartung etc.)
  • + sehr alltagstauglich (Kofferarum, Bedienung, Motorleistung, Komfort etc.)
  • - - relativ langweilig (Außendesign)
  • - Rost, seeehr viel Rost
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer einen zuverlässigen Kilometerfresser für den Alltag braucht, der nicht zu viel verbraucht und günstig im Unterhalt ist, ist mit einem Opel Vectra B (WICHTIG: 2.2l 16V, 147PS und F23 Schaltgetriebe) bestens bedient.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Ist man ein Sauberkeitsfetischist und fällt beim ersten Anblick von Rost in Ohnmacht, sollte man die Finger vom Wagen lassen. In Sachen Korrosionsschutz ist der Vectra relativ wartungsintensiv.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests