• Online: 5.106

Opel Vectra B 2.0 16V Caravan Test

17.04.2012 19:30    |   Bericht erstellt von Andi207

Testfahrzeug Opel Vectra B 2.0 16V Caravan
Leistung 136 PS / 100 Kw
Hubraum 1998
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 166000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 7/1997
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von Andi207 4.0 von 5
weitere Tests zu Opel Vectra B anzeigen Gesamtwertung Opel Vectra B 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Meinen Vectra 2007 aus 3. Hand gekauft mit 119tkm und habe den mit 166tkm wieder verkauft.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + der Kofferraum ist wirklich groß,von der Laderaumlänge habe ich mehr Platz ,als im Zafira B,weil man die Sitzen nicht wie beim Zafira zusammenklappt und nach vorne schiebt,sondern praktisch im Boden verschwinden
  • + das Cockpit ist sehr ansehnlich,es wirkt modern,ist nicht so kantig und fühlt sich weich an
  • - es klappert und Quitscht hier und da mal,aber vieles lässt sich beheben
  • - unbedingt auf Rost achten,wer erzählt,der Vectra B habe keinen,hat entweder nicht genau hingeschaut,lügt oder hat komplett restauriert,Fahrzeuge ohne Rost sind sehr sehr sehr sehr selten

Antrieb

4.0 von 5
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + für 136PS und 1480kg lief der sehr gut
  • + Verbrauch lag bei ca 9,5l,für die damalige Zeit,ein guter Wert
  • - Getriebeschaden bei 130tkm
  • - schlecht übersetzt,mein F18 CR 3.74 ist untenrum gut,aber ab 200km/h ist der schon nahe den 6000umdrehungen

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + der Wendekreis ist i.O bis klein
  • - schwer einzuschätzendes Kurvenverhalten,in engen Kurven eher untersteuern,in
  • - bei Bremsungen aus hohem Tempo hatte ich das Gefühl,dass die Bremse ein wenig überfordert war,aus niedrigerem Tempo absolut zufireden

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Heizleistung ist Top,im Gegensatz zu meinem Zafira bekommt man den Innenraum auch bei extremen -Temp unerträglich warm
  • + Die Sitze sind im Vergleich zu unserem damaligen Zafira B ,der Standardsitze hatte,sehr bequem,zumal der Vectra eine Lendenwirbelstütze Serie hat und man bequemer Sitzt (Erfahrungen zusätzlich von meiner Mutter und Stiefvater)
  • + in niedrigen Drehzahlen dennoch leiser als mein Zafira A OPC,ohne Änderungen,anscheinend besser gedämmt
  • + Dreipunktgurt in der Mitte hinten,bei meinem Zafira Bj 02 nur Beckengurt.Dreipunktgurt hinten beim Zafira erst ab Bj 03
  • - dank Gruppe A ,Fächerkrümmer,Z20LET Kat ab 5000 umdrehungen dauerhaft nervig
  • - trotz Serienmäßigem Irmscher Fahrwerk 30/30 etwas schwammig,was evtl auch mit den 205/55 16 zusammenhängen könnte

Emotion

4.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Design ist einfach Zeitlos
  • + Verlauf Motorhaube - Spiegel EINZIGARTIG
  • - im Forum raten die user eher zum Astra G (weniger Rost)

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,5-10,0 Liter
Außerplanmäßige Reparaturkosten Getriebe/Kupplung - (2000 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

es ist ein wirklich sehr schönes Auto,sowohl der Innenraum als auch Aussen sieht er schick aus und wirkt Zeitlos.

Es gibt viele Mängel (JEDES Auto hat seine Macken),die man auch ohne Bühne oder Grube beseitigen kann.Vieles ist im Do-it-yourself zu erledigen

Mittlerweile sind die Fahrzeuge günstig (nicht zu verwechseln mit billig) zu erwerben.

Die Motorleistung ist ausreichend bis gut (man muss es im Verhältnis sehen,dass der 2.0l 16V (X20XEV) gegen einen Golf IV GTI keine Chance hat dürfte klar sein)

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Oft Rosten die Autos,wenn man den Rost sieht,ist es oft schon eine teurere Angelegenheit,mit schleifen und lackieren,ist es meist nicht getan.

Leider kein Turbomotor serienmäßig,wer Leistung will muss zum i500 (I30 mal ausser acht gelassen)greifen und da ist bei 200PS dann auch erstmal Ende,wenn man mehr möchte wird es teuer

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests