• Online: 1.965

Opel Vectra B 1.8 16V Test

26.09.2012 10:03    |   Bericht erstellt von Bumer645

Testfahrzeug Opel Vectra B 1.8 16V
Leistung 125 PS / 92 Kw
Hubraum 1796
Aufbauart Limousine
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 4/2001
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von Bumer645 4.0 von 5
weitere Tests zu Opel Vectra B anzeigen Gesamtwertung Opel Vectra B 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Dieses Fahrzeug habe ich mir im Jahre 2007 als Erstfahrzeug gekauft. Die Kaufgründe waren recht banal, einerseits hatten wir innerhalb der Familie stets gute Erfahrungen mit Opel gemacht, andererseits gefiel mir das Design insbesondere die Spitze Front mit den genialen Spiegeln und ich fühlte mich auf Anhieb wohl in dem Auto.

Karosserie

4.0 von 5

Ein paar Zeilen zum Platz, ich bin selbst um die 1,90m groß und eher ein Sitzriese. Dennoch hatte ich immer mehr als genug Platz in dem Auto auch die Mitfahrer haben sich nie über mangelndne Platz beschwert. Dies auch nicht auf längeren Reisen. Der Kofferraum reichte für Urlaubsfahrten mit der Familie mehr als aus. Genauso für Umzüge quer durch Europa.

 

Qualitätseindruck, ist immer auch abhängig von der Ausstattung. Da meiner nahezu voll war, war dieser entsprechend gut. Nimmt man dagegen einen nackten als Referenz so wirkt das ganze eher minderwertig.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + guter Qualitätseindruck, leise Fahrgeräusche

Antrieb

3.5 von 5

Der Motor (Z18XE) mit 125ps war für mich mehr als ausreichend in allen Lebenslagen. Nur das Getriebe war für meinen Geschmack ein wenig zu hakelig.

Verbrauchstechnisch hatte ich alles von 6l bis zu 9,5l. Über 10 hab ich den Wagen aber nie bekommen. Der Tank könnte größer sein.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + effizienter Motor dabei aber nicht lahm. Leistung mehr als ausreichend.
  • - Getriebe hakelig, Tank könnte größer sein

Fahrdynamik

4.5 von 5

Der Wendekreis ist recht klein gehalten, insbesondere wenn ich diesen mit dem Nachfolger vergleiche.

Die Lenkung ist relativ direkt und die Kurvenfahrt machte auch Spaß. An Bremsen, Fahrverhalten und Kurvenverhalten war nichts zu bemängeln, der Wagen fuhr sich sehr sicher und ausgeglichen und das ohne Sportfahrwerk oder dergleichen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sicheres vorhersehbares Fahrverhalten, relativ direkte Lenkung, standfeste Bremsen

Komfort

4.5 von 5

Verbaut war das Standardfahrwerk, mit dem ich aber sehr zufrieden war.

Die Sitze vorne wie hinten waren ok, für mich auf Langstrecken tauglich. Wobei mein Bruder sich ab und zu über Rückenschmerzen beklagte (empfindlicher Rücken). Er beklagt sich aber in den meisten Autos. Und da weitaus öfter als im Vectra :D

 

Die Innengeräusche sind recht leise, was man natürlich immer in Relation zur Fahrzeugklasse und dem damaligen Stand sehen sollte.

 

Bedienung ist dank vielen Knöpfen, intuitiv und sehr einfach zu bewerkstelligen. Die Heizung und Klima hat mich im Skandinavischen Winter gewärmt, wie auch im Mittelmeerklima gekühlt. Ohne zu Murren.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + einfache Bedienung, gute Klima/Heizung, recht bequeme Sitze für längere Strecken

Emotion

3.5 von 5

Wie schon in der Einleitung erwähnt, hat mir das Design von Anfang an zugesagt.

Zum Image, das ist Opel typisch eher mau. Nachdem Kuaf wurde ich von mehreren Personen in meinem näheren Umfeld gefragt warum gerade Opel und nicht VW, Audi oder BMW :rolleyes:

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + gefälliges Design
  • - eher schlechtes Image

Unterhaltskosten

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Er hat mich 4,5 Jahre lang und 130tkm stets zuverlässig begleitet. An größeren Reparaturen war nur das Motorsteuergerät fällig.

Daher war ich stets zufrieden mit dem Wagen und fuhr Ihn sehr gerne.

 

Wenn man Zuverlässigkeit, attraktives Design gepaart mit Komfort sucht so ist man hier richtig.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Ein Opel ist meiner Meinung nach nichts für Leute, welche zu viel auf Meinungen anderer geben, diese sollten sich lieber in der Deutschen "Premium" Ecke oder bei VW bedienen.

 

Ansonsten kann ich nicht viel schlechtes zum Auto sagen.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests