• Online: 1.282

Opel Vectra B 1.6 16V Caravan Test

24.09.2013 19:37    |   Bericht erstellt von VecTraXx17

Testfahrzeug Opel Vectra B 1.6 16V Caravan
Leistung 101 PS / 74 Kw
Hubraum 1598
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 223423 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 1996
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von VecTraXx17 3.0 von 5
weitere Tests zu Opel Vectra B anzeigen Gesamtwertung Opel Vectra B 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe den Vectra vor gut 1 1/2 Jahren gekauft, mit ca. 180.000 km Laufleistung, mittlerweile sind's ja etwas mehr geworden :D aber er läuft sehr schön ruhig. Bin größtenteils kürzere Strecken von 20-30 km regelmäßig gefahren, aber auch Längeres.

 

Bin soweit sehr zufrieden mit dem Wagen, auch wenn gerne gesagt wird, dass die Opel- Modelle aus den 90ern qualitativ nicht so ganz toll sein sollen.

Karosserie

3.5 von 5

.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + .

Antrieb

2.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • - schluckt gerne mal 9-10 L/ 100 km

Fahrdynamik

3.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + 1.6 Liter Hubraum im Kombi können auch sportlich sein

Komfort

3.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + .

Emotion

2.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Mehr Leistung wär' ganz nett, reicht aber momentan völlig aus :D

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 9,5-10,0 Liter
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Endschalldämpfer (110 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

***Update***

Ich werde den Wagen wahrscheinlich in den nächsten Wochen abgeben. Mittlerweile hat er knapp über 223.000 Kilometer gelaufen, und die machen sich leider so langsam bemerkbar. Das Fahrgefühl ist einfach im Großen und Ganzen etwas schlechter geworden, als es vorher war. Warum? Ich liste es hier mal auf:

 

- Die Lenkung ist schwammig, es scheint so, als sei der vordere rechte Stoßdämpfer leicht ausgeschlagen.

- Der Motor ist im Stand sehr unruhig, stottert nicht allzu selten beim Anlassen, was allerdings durch neue Zündkerzen vorerst behoben werden konnte. Trotzdem dreht das Auto, ohne das Gaspedal auch nur anzuschauen, bis 3.000 U/min hoch, was mit der Zeit sehr stört und auch das Anfahren etwas komplizierter gestaltet.

- Die Winkel der Fernlichter scheinen trotz Lichttest im Juni '14 wieder verzogen zu sein, gut zu erkennen ist das bei Nebel.

- Da mein CD-Radio von JVC wohl etwas zuviel Wumms hat, sind mir Boxen durchgerauscht - das kann man wörtlich verstehen, ab mittlerer bis erhöhter Lautstärke machen sich Knacken und Rauschen aus den Lautsprechern deutlich bemerkbar, nicht selten schaltet sich das CD-Radio aufgrund Übersteuerns einfach ab.

- Die Lüftung bzw. Klimaanlage stinkt trotz Wechsel des Innenraumfilters, was dazu motiviert, oft mit leicht geöffneten Seitenfenstern zu fahren. Womit wir auch schon beim nächsten Punkt wären.

- Die Seitenscheibe auf der Fahrerseite hängt leicht durch und lässt sich nur mit mehrmaligem Anlauf komplett herunterfahren. Gleichzeitig fährt es sich hin und wieder selbstständig runter, wenn man es wieder schließen möchte.

 

Das größte Problem, was mich auch dazu bewegt, mir nun ein neues Auto zu kaufen, sind die Reifen. Ich fahre seit gut 26 Monaten auf demselben Satz Ganzjahresreifen. Das ist soweit auch kein Problem, aber die Profiltiefe neigt sich der Ebbe entgegen, daher würde es Zeit werden, einen neuen Satz Reifen zu kaufen. Nun kommen wir zum Problem: ein Satz neuer Reifen wäre heutzutage in etwa so wertvoll wie das gesamte Auto. Da es verhältnismäßig bleiben soll, kann ich mir nun besser einen anderen Wagen zulegen.

 

Aber trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung: das Auto ist einfach klasse! Es hat mich in den mittlerweile 2 1/2 Jahren in denen ich es fahre, nie im Stich gelassen und ist für sein Alter erstaunlich pflegeleicht. Der Komfort ist einfach super, Motor und Getriebe arbeiten auch nach 43.000 km teils recht zügiger Fahrweise noch sehr ordentlich, allerdings ist die Schaltung etwas hakelig, was an der ausgelutschten Kupplung liegt.

An alle Fahranfänger, kauft euch einen Vectra B, damit seit ihr definitiv auf der sicheren Seite. Denn er fährt sehr sicher, kann aber auch zügig bewegt werden. Man sollte sich im Klaren darüber sein, dass sich der X16XEL-Ecotec-Motor laut Handbuch 9,5 komb. auf 100 km genehmigen, bei mir sind's im Schnitt sogar 10L! Am besten wäre hier der Kauf eines Vectras mit 1.8-Liter-Maschine. Diese sind nur einige PS stärker, aber dafür um einiges verbrauchsärmer.

 

Ich hänge an dem Auto, es ist schließlich mein erstes, und ich bin gespannt, ob ich es verkraften kann, den Wagen an einen Expoteur abzugeben. Qualitätsmäßig ist das hier der am besten erhaltene Vectra B Caravan, Bj. '96, den ich kenne. Bei nur 2 kleinen Roststellen an nicht tragenden Karosserieteilen kann ich mich wirklich nicht beklagen. Überaus zuverlässig, komfortabel, kann auch sportlich sein, groß und geräumig ist er sowieso. Absolut zu empfehlen! *.*

______________________________________________________

Wenn man ein preiswertes Auto mit viel Platz sucht, das nicht allzu schlechte Fahrleistungen aufzuweisen hat, also sowohl vom Sportlichen als auch vom Komfort, kann ich den Wagen nur empfehlen. Versicherung & Unterhalt sind durchaus bezahlbar. Das Fahrwerk ist direkt und schluckt Unebenheiten relativ gut. Ebenfalls überzeugt mich die Motorleistung, da 101 PS für ein erstes Auto vollkommen ausreichend sind. Die einzigen Mängel, die ich am Wagen feststellen konnte, sind folgende:

[list]

  • der Auspuff musste aufgrund Durchrostens komplett ersetzt werden, hat insg. ca. 250 € gekostet
  • der relativ hohe Verbrauch von 9-10 Litern auf 100 Kilometer.
  • [/link]

  • Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

    * siehe Update!

    Wer eher auf Statussymbole steht, der sollte sich nach Möglichkeit was Ausgefalleneres suchen, aber keinen Opel :D

    Sonst sehe ich keinen Grund, den Vectra B nicht fahren zu wollen

    Gesamtwertung: 3.0 von 5
    Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.0 von 5 möglichen Sternen
    Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
    Sag uns Deine Meinung!
    Hilfreich Nicht hilfreich

    Kommentare: 0
    Testbericht schreiben!
    Fahrzeug Tests