• Online: 969

Opel Grandland X Z 2,0 D Test

04.03.2019 09:57    |   Bericht erstellt von Gremlin1

Testfahrzeug Opel Grandland X (Z) 2.0 D
Leistung 177 PS / 130 Kw
Hubraum 1997
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 14700 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 7/2018
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Gremlin1 4.5 von 5
weitere Tests zu Opel Grandland X (Z) anzeigen Gesamtwertung Opel Grandland X (Z) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Zurückgelegt habe ich mit meinem jetzt 6500km .

Schon die Probefahrt im Dez.2018 hat mich überzeugt.

Hab ihn dann gekauft als Vorführwagen.Der Motor ist sehr leise , die Automatik schaltet ruhig. Schon bei 100 km/h ist man im 8.Gang.

Bei mäßigem Gasfuß schaltet das AT bereist bei 1750 U/min in den nächsten Gang.Im Winter bei kalten Temperaturen liegt das Schaltverhalten bei

2500 U/min. Dem kann man aber entgegenwirken indem man von Hand schaltet so bei 2000U/min.

Der Verbrauch hät sich in Grenzen bei normaler Fahrweise liege ich im Moment bei 6,0ltr.7100km Die letzten beiden mal nach dem Tanken sogar bei 5,5 ltr./100km.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Bei einem Fahrzeug dieser Preisklasse

sollten knarzende Türverkleidungen nicht sein...ärgerlich...

Mir ist unverständlich das wenn man ein Fahrzeug mit AHK kauft keine Möglichkeit besteht das die Kupplung im Fahrzeug verstaut werden kann sondern die lieblos im Kofferraum herum fliegt bei Fahrzeugübergabe.

(mit Bose Sound System).

Also meine Herren Ingenieure ...mal drüber nachdenken es gäbe genug Möglichkeiten;)

Es muss nicht immer alles dem Rotstift zum Opfer fallen...der Kunde wir es euch(Ihnen)Danken:)

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + in vielen Punkten sauber verarbeitet...aber....
  • - Verarbeitung teilweise mit schwächen
  • - knarzende Türverkleidungen nervt manchmal
  • - Kein Stauraum oder Platzierung für die AHK bei Bose Sound System

Antrieb

5.0 von 5

Die Start/Stopp Automatik ist zu feinfühlig finde ich...Im Normal Betrieb ganz o.K...aber beim Rangieren z.B. in eine Parklücke muß da der Motor bei jedem einlegen des Ganges vor/zurück direkt ausgehen wenn auch nur für 2 sec....?? Da sollte man dem Motor ein paar sec. gönnen bevor er abschaltet...kann nerven....Kann mir nicht vorstellen das das auf Dauer der Technik gut tut.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Start/Stopp Automatik...man hört den Motor kaum wieder anspringen...sehr leise
  • + Angenehm leise
  • - Start/Stopp Automatik zu feinfühlig
  • - Der Tank könnte größer sein

Fahrdynamik

5.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Komfortabel

Komfort

5.0 von 5

Quick Heat kannte ich schon aus meinem Astra H.

Aber hier arbeitet das System deutlich besser , schon nach 1 km Fahrt bei -8°C kommt warme Luft aus den Düsen.

Wird das System auch für die Motorerwärmung genutzt? Würde sagen ja denn der Motor kommt ziemlich schnell auf Betriebstemperatur....

 

das Infotainment System könnte besser sein ...finde es teilweise veraltet

Das konnte mein Astra J schon besser....

Die Sprachsteuerung ...wer entwickelt so was..:confused:

 

Das automatische einparken funktioniert gut ..aber muss man das im System so verstecken :confused: ...vor allem wenn man eine Parklücke sucht muß man nicht noch auf dem Touchscreen herum drücken und den Blick von der Strasse nehmen....

Eine Taste am Lenkrad wäre die bessere Lösung..gibt ja noch freie;)

 

Und... warum wird nicht automatisch gebremst....der Insignia kann´s

 

So viele unterschiedliche Software in ein paar Autos im Konzern....

das kann man anders lösen ..meine Herren Ingenieure;)

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Quick Heat
  • + AGR Sitze
  • - Infotainment System teilweise veraltet
  • - Sprachsteuerung ein Graus

Emotion

4.5 von 5

Man kann mit ihm Komfortabel aber auch sportlich unterwegs sein.

 

Guter Reisewagen.....

 

Meiner hat die Ultimate-Ausstattung...

Aber warum gibt es so teilweise große Unterschiede in der Ausstattung:confused:

Ultimate sollte Ultimate sein in allen Fahrzeugen also gleich..

 

Beispiel:

AGR Sitze: Insignia Massagefunktion Seitenwangen einstellbar

Grandland, nicht :confused:

AHK: Insignia ausklappbar

Grandland fliegt lose im Kofferraum herum :confused:

 

usw......

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Hingucker.....

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Gutes Auto mit höhen und tiefen,

stärken und schwächen.

Aber ausgewogen

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Kleinigkeiten die nerven....

siehe Beschreibung

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests