• Online: 3.342

Opel Corsa E 1.4 Turbo ecoFLEX Test

03.03.2018 09:33    |   Bericht erstellt von ZeroZM

Testfahrzeug Opel Corsa E 1.4 Turbo ecoFLEX
Leistung 100 PS / 74 Kw
Hubraum 1364
HSN 0035
TSN BCN
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 4072 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 8/2016
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von ZeroZM 4.5 von 5
weitere Tests zu Opel Corsa E anzeigen Gesamtwertung Opel Corsa E 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich fahre den Corsa E hauptsächlich in der Stadt zum einkaufen. Mein erster Opel Corsa war der Opel Corsa D Innovation mit Innovations-Paket 2 enthalten Quickheat Schnellheizsystem, Sitzheizung, vorn, Lenkradheizung, Reserverad, und Metallic Farbe Schilfgrün den ich 5 Jahre gefahren bin. Den neuen habe ich in allen Situationen getestet bevor ich ihn bestellt hatte weil ich im Vorgänger Modell nur den 1.2 80 PS gehabt habe wollte ich für den neuen mehr Leistung haben. Keinen Sport Wagen aber genügen Leistung. Habe zur Bestellung noch die Opel Flat genommen unter anderen sind enthalten 1 Jahr Anschlußgarantie, 3 Jahre Onstar, und 3 Jahre keine Inspektionskosten der letzte Teil ist am besten keine Kosten für 3 Jahre. Wegen den Reifendruckkontrollsystem bei jedem Radwechsel die Sensoren neu angelernt werden müssen habe ich mir gleich Allwetterreifen bestellt um dann keine kosten erst zu haben. Ausgesucht habe ich mir den Opel Corsa Innovation 5 Türer 1.4 Turbo 100 PS zusätzlich mit 3. Kopfstütze hinten, Fußraummatten Gummi 4-teilig, Laderaumwanne, FlexFix Fahrradträgersystem, FlexDock Armaturenbrett-Vorbereitung, Radio R 4.0 IntelliLink, Trend-Paket INNOVATION, Komfort-Paket 1 mit Automatischer Parkassistent, Diebstahlschutz für Leichtmetallräder, 16 Zoll Allwetterreifen, Digitaler Radioempfang DAB+, Diebstahlwarnanlage, und Metallic Farbe Mint Grün. Der ganze kostet laut Liste 21.495€.

 

 

 

 

Update: 03.08.2018 Uhrzeit 22:15 Uhr

 

----------------------------------------------------------------------------------

 

Habe Jetzt 4579 km (8/2018) auf Tacho bis jetzt eine Reparatur gehabt alles Ok. Inspektion gemacht und ohne Probleme durch gekommen. FlexFix Fahrradträger auch Wartung bekommen wichtig. Auch schön das ich die Opel Flat habe und alles Kostenlos ist.

 

----------------------------------------------------------------------------------

 

Update: 03.03.2019 Uhrzeit 07:50 Uhr

 

----------------------------------------------------------------------------------

 

Hatte zum Jahreswechsel mit der Batterie keine richtige Spannung mehr.

 

Es wurde erst mal versucht mit Start Hilfe das Fahrzeug zu Starten ohne Erfolg bevor ich jetzt die Werkstatt Anrufe habe ich mich entschieden erst mal ein Batterieladegerät zu kaufen habe mehrmals es geladen aber den Motor nicht zum Starten bekommen nur das im Tacho oder die Leseleuchten im Fahrzeug gingen mehr nicht.

 

Versuchte danach noch mal eine Start Hilfe von einen anderen Fahrzeug zu machen leider ging es nicht Geräusche war im Motor warzunehmen das wars.

 

Stellte das Fahrzeug wieder in die Garage und Versuchte es ein letztes mal das Batterieladegerät anzuschließen wo ich wieder in die Garage kam stellte ich dann fest das meine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung wieder ging auch eine eine Spannung von über 12 Volt war wieder da hatte vorher immer nach dem laden auch 5 Stunden später immer ein Volt Spannung von etwa 5 Volt mehr nicht.

 

Versuchte dann den Motor zu Starten und es ging wieder alles.

 

Ich bin kein Freund von einen Start/Stop System da die Batterie mehr kostet als eine Normale Batterie und der Verbrauch ist auch nicht gerade viel weniger da zwar für diesen Motor zwar schon ohne Aufpreis vorhanden ist bei anderen Motoren dieses dann Aufpreis kostet und dieses dann erst mal reingefahren werden muss bevor mann dann erst mal Spart.

 

Eine Batterieüberwachung über eine App habe ich mir auch gekauft das mir sowas nicht gleich wieder passiert.

 

Ich würde sagen ich weiß was das für ein Fehler war da ich nicht viel Auto fahre habe Onstar dieses braucht Strom und die Diebstahlwarnanlage auch dann war Winter kalte Temperaturen dazu in der letzten Zeit nicht viel gefahren und schon passiert.

 

Bin froh das ich keine neue Batterie kaufen muss das Fahrzeug ist gerade mal 28 Monate alt.

 

----------------------------------------------------------------------------------

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Bin vorher den Opel Corsa D gefahren als 3 Türer und bin froh das ich mich für den 5 Türer entschieden habe. Bin 1,90m groß und wie schon im Opel Corsa D ist das Platzangebot sehr gut besonders vorn für einen Kleinwagen. Die Übersichtlichkeit ist viel besser als im 3 Türer Rundumblick. Wenn man über die Autobahn fährt mit 100 km/h im 6.Gang sehr ruhig und leise das ist ein großer Unschied zum Opel Corsa D. Den Spritverbrauch auf der Autobahn war der Bestwert bis jetzt bei mir 5,11 Liter in der Stadt über 7 Liter. Mit den automatischen Parkassistenten bin ich sehr zufrieden.

Der Innenraum wurde im Vergleich zum Opel Corsa D aufgewertet. Die Verarbeitung ist bei meinem Wagen durchweg gut Motorhaube Dämmmatte Kotflügel Dämmmatte. Die Oberfläche der Amaturen sehen jetzt besser aus als im Opel Corsa D noch und es spiegelt nicht mehr so heftig in der Winschutzscheibe.

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Vorne ausreichend Platz
  • + Ruhiges Fahrverhalten
  • + Sportliche Optik

Antrieb

5.0 von 5

Die angegebene Höchstgeschwindigkeit von Opel von 185 km/h habe ich noch nie erreicht, da ich dieses Auto mir nur gekauft habe umso Sparsam wie Möglich zu fahren. Bin auch vorher bei der Probefahrt den 1.0 115 PS gefahren wie auch den 1.4 90 PS und eben den 1.4 100PS diesen Motor gibt es in unterschiedlichen Leistungen in verschieden Modellen und dieser Motor ist bei Opel schon lange im Programm wollte bewusst auch kein Direkteinspritzer haben zu komplizierte Technik und den mehr Preis zum 1.0 115 PS war mir zu viel von 1100€ dieses muss man erst einmal rein fahren um dann erst mal zu Sparen und die Werkangabe vom 1.0 115 PS Kraftstoffverbrauch in l/100 km Kombiniert bei 5,1–5,0 Liter und Bein 1.4 100 PS Kombiniert bei 5,1–5,2 Liter und den 1.4 90 PS dieser Motor hat gerade auf der Autobahn mehr Verbraucht als der 1.4 100 PS weil er eben keinen 6.Gang hat und das macht viel aus er ist auch etwas lauter noch deshalb ist aber der 1.4 90 PS nicht schlecht aber diesen Motor braucht man schon für diesen Wagen. Für mich hat das beste Preis Leistungsverhältnis der 1.4 Turbo mit 100 PS. Auch im unteren Drehzahlbereich durchzugsstark 200Nm.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + leichtgängige Lenkung mit guter Vermittlung
  • + Gute Beschleunigung
  • - TC und ESP nicht abschaltbar

Fahrdynamik

4.5 von 5

Alles in allem sehr ausgewogenes Fahrverhalten.

Galerie
Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sicheres Kurvenverhalten
  • - Der Wendekreis ist Groß

Komfort

4.5 von 5

Die Bedienung ist einfach und übersichtlich aber das Radio IntelliLink R 4.0 sitzt mir zu Tief dieses ist beim Opel Astra besser angeordnet, deshalb habe ich mir noch die FlexDock Halterung für 90€ bestellt wie auch noch das Portables Navigationssystem TomTom GO 40 dieses finde ich in einer Richtigen höhe und man hat dann wiederum kein Kabel rum liegen im Auto. Digitaler Radioempfang DAB+ klingt noch das Radio hören besser als ohne. Bin aber froh das ich noch gewartet habe bis das IntelliLink R 4.0 raus gekommen ist weil es ist besser zu bedienen als das Vorgänger Modell und man hat schöne Tasten mit dran. Was ich auch Klasse finde ist Onstar das man dieses in der App alles sich an schauen kann auch dieses habe ich gewartet bis es zur Verfügung stand in der Preisliste. Habe mich bewusst zur Innovation entschieden da diese wie ich finde noch eine Ambientebeleuchtung Beleuchtung in den Türen wie auch noch Fensterzierleisten in Chrom 5-Türer dieses erhalte ich nur in der Ausstattungslinie Innovation wie auch Doppeltonhorn dieses gibt es aber nur noch im OPC sonst aber nicht im Modelljahr im stand 2016. Habe auch den FlexFix Fahrradträger das war das beste was ich finde bestellt habe keine Fahrräder mehr aufs Dach jedes mal die Haltung dran bauen aufs Dach das ist schon eine feine Sache dieses System. Was ich genial finde ist der Citymodus den mache ich bei jeder fahrt an ohne diese könnte ich nicht mehr leben Klasse sache. Warum man keine Armlehne erhält gegen Aufpreis verstehe ich nicht habe Sie dann über das Opel Zubehör bestellt und vom Autohaus einbauen lassen.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Gut bis sehr Gute Heizung wird schnell warm
  • + angenehme Materialien mit guter Haptik
  • + Sehr bequeme Sitze mit gutem Halt
  • - Die flexibilität ist nicht gut andere Hersteller sind besser
  • - Kaum Ablagemögichkeit nur 1 Getränkehalter
  • - Heizungsregler viel zu tief.
  • - IntelliLink R 4.0 zu tief.

Emotion

4.0 von 5

Leider finde ich schade das wie das Carbon-Paket nicht in der Innovation gegen Aufpreis Möglich ist musste mir dieses dann über den Händler über Opel Zubehör bestellen und anbauen lassen Grillspange im Carbon und Außenspiegel in Carbon. Wenn es Möglich gewesen wehre hätte ich auch noch die Recaro Sportsitze in Nappaleder genommen auch dieses ist nicht Möglich. Was aber mir an meinen Opel Corsa am besten gefällt ist die Tatsache die Farbe Metallic Mint Grün sehr schön aus sieht und wie schon im Opel Corsa D Schilfgrün dieses bekomme ich bei anderen Herstellern nicht möchte gerne was fahren was nicht jeder hat. Die Heckpartie finde ich gelungen auch die Heckleuchten sind groß und lassen das Auto nicht klein wirken. Ich würde nicht sagen das der Opel Corsa E nur ein Facelift vom Opel Corsa D ist sondern sehr gut weiterentwickelt wurde und ein eigenständiges Auto ist.

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Moderner reifer Alltags Kleinwagen

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,5-7,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie über 24 Monate
Haftpflicht bis 200 Euro (45%)
Vollkasko 200-400 Euro 40%

Gesamtfazit zum Test

  • + Preis Leistungsverhältnis sehr gut
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Bin vorher viele Kleinwagen Probe gefahren und musste fast immer feststellen das gerade beim Basismodell nur Basismotoren angeboten werden dieses finde ich beim Opel Corsa richtig gut weil man auch den 1.4 Turbo 100PS gegen Aufpreis in dem Basismodell erhalten kann und es nicht an der Ausstattungslinie abhängt. Es gibt viele Motoren im Angebot da ist für jeden was dabei. Ich würde mir den Opel Corsa wieder kaufen aber muss auch sagen bevor ich dieses gemacht habe habe ich viele Probefahrten gemacht Preislisten verglichen was in der Grundausstattung drin ist Beispiel Innovation beim Opel Corsa Bi-Xenon-Scheinwerfer Serie bei anderen Herstellern gegen Aufpreis und wiederum andere nur Normale Scheinwerfer. Ich kann das Fahrzeug nur empfehlen. Es macht mir jedes mal wieder Spaß einzusteigen. Ob ich mir noch mal einen Neuen Opel Corsa F kaufen würde eher nicht warum gegen über den Opel Corsa D von meinen von Baujahr 2009 in der Basis sind jetzt drin an mehr Ausstattungen Berg-Anfahr-Assistent, Elektronisches Stabilitätsprogramm ESP, Reifendruck-Kontrollsystem, Traktionskontrolle mit Motor- und Bremseingriff (TCPlus), Hochschaltempfehlung im Drehzahlmesser, dieses sind schon viele kleine sachen diese ich vorher nicht hatte dazu kommen jetzt wie Freisprechanlage, automatischen Parkassistent, und Onstar dazu.

 

Typklassen

KFZ-Haftpflicht: 17 (2018)

Vollkasko: 18 (2018)

Teilkasko: 17 (2018)

 

Update: am 03.03.2019 Uhrzeit 07:37 Uhr

 

Typklassen

KFZ-Haftpflicht: 15 (2019)

Vollkasko: 18 (2019)

Teilkasko: 17 (2019)

 

KFZ Steuer 61.00€

Saisonkennzeichen August bis April

 

Bis jetzt keine Reparatur Kosten.

 

Würde mich über Antworten freuen.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 1

05.03.2018 13:54    |    Batterietester51189

Wenn Du doch das Intellilink 4 hast, warum baust Du Dir dann noch ein weiteres Navi ein? Das Intellilink 4.0 kann sowohl Apple Car Play als auch Android Auto. Dann funktioniert die Navigation bei letzterem zum Beispiel ganz einfach über Goolge Maps. Sogar mit Spracheingabe.

06.03.2018 09:33    |    ZeroZM

Guten Morgen,

 

Warum mir dieses Navi gekauft habe liegt daran das ich ein Apple iPhone 4s 32GB noch im Besitz habe und dieses leider kein Apple Carplay unterstützt.

 

Desweiteren finde ich das IntelliLink R 4.0 zu tief verbaut ist weil im Opel Astra K oder Opel Karl ist es höher dieses finde ich besser.

 

 

Wenn noch weitere fragen sind bitte Antworten.

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests